Steht mein Gehäuse unter Strom?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich Entschuldige mich dass ich hier noch auf diese Frage Antworte von 2014, jedoch möchte ich nicht das hier irgendwer unnötig Geld für den Elektriker ausgibt. Ich habe auch ein G27 mit dem genau gleichen Problem. Metallteil vorne am Lenkrad (mit den Knöpfen) + die Metallpedale stehen unter leichter Spannung. An der Erdung kann es nicht liegen da dieses Steuerrad nur 2Adrig läuft (Polleiter und Neutralleiter). Wenn du die Teile direkt anfasst spürst du nichts, jedoch mit dem handrücken (leichtes kribbeln) und entsprechnend geerdet (Beton, Metallrohre). Lässt sich leicht mit einem Phasenprüfer feststellen. Gefährlich ist dies nicht, da Gleichstrom und auch weit unter der Gefahren- bzw. Brandschwelle. Ansonsten läuft das Gerät einwandfrei. Meine eigene Hausinstallation ist Brandneu und erst vor kurzem geprüft worden. 3 Lösungen-Neues Steuerrad-Set (teuer)-Auf Karton oder Holzunterlage spielen-Die Teile mit einem Isolierenden Tape abkleben.Ich vermute stark das dies ein Induktives Problem ist (Magnetische spannungsübertragung). Bei Gelegenheit Mess ich die Spannung

"Potenzialunterschiede" lautet das Reizwort, und ja, das kann und wird vermutlich an der "Erdung" liegen. Wahrscheinlich sind (einige) Steckdosen nicht vorschriftsmäßig mit einem Schutzleiter versehen - vollständig eruieren kann man das nur vor Ort.

Leider lässt sich ein derartiger Zustand nicht in einer Halbzeitpause beheben, sinnvoll ist hier stets nur die komplette Erneuerung der gesamten Wohnungselektrik. Ob dir dein Leben so viel wert ist, musst du selbst ...

Es kann keinesfalls schaden, wenn sich mal ein Elektriker das Ganze anschaut, evtl, kann der auch mit temporären Maßnahmen Abhilfe ... Aber auch der wird letztlich eine Komplettsanierung der Elektrik empfehlen - schon allein, weil er damit richtig Asche verdienen kann ...

Ich meine, Lebensgefährlich würde ich das jetzt nicht sehen, es tut schon ein bisschen weh und wird warm, aber gestorben bin ich noch nicht dran. Und da ich ein Gutes NT von BeQuiet habe, werden wohl keine 230V auf das Gehäuse übertragen. Ist auch richtig angeschlossen und wirklich starke Spannung habe ich nicht gespürt. Aber danke für die Antwort, werde irgendwann sowieso mal Umziehen und am besten in eine neuere Wohnung.

0
@Nicistarful

Nun ja, "lebensgefährlich" ... Lebensgefährlich sind Potenzialunterschiede praktisch nie, viel zu klein die maximal möglichen Ströme.

Doch andererseits bietet nur eine einwandfreie Hausstromversorgung die Gewähr, dass eben keine Gefahren lauern. Mal "einen gewischt" zu bekommen, ist für einen gesunden Erwachsenen in aller Regel unbedenklich ("macht halt wach!"). Für einen Herzkranken sieht das aber im Zweifel anders aus.

Fakt ist, dass in Deutschland jedes Jahr ein paar Dutzend Menschen durch elektrischen Strom sterben: http://www.vde.com/de/Ausschuesse/suf/Arbeitsgebiete/stromunfaelle/Documents/Stromtote.pdf - klar, auch ich sage mir, die Wahrscheinlichkeit, zu dieser Zahl zu gehören, ist seeehr gering. Nur andererseits esse ich nichts, von dem ich definitiv weiß, dass Teile vergiftet sind - auch wenn die Wahrscheinlichkeit, die vergiftete Portion zu erwischen seeehr gering ist!

Die Zahl der Stromtoten liegt in etwa in derselben Größenordnung wie die Zahl der Lottomillionäre. Irgendwie ist es schon unlogisch, dass Menschen bei gleicher Wahrscheinlichkeit einmal glauben, sie könnten dazugehören und andrerseits fest davon überzeugt sind, dass könne sie nie (be)treffen. Menschen sind schon drollig! Doof, aber drollig!

Doch ich will weder Panik verbreiten noch einen laxen Umgang anraten. Es kann jedenfalls nicht schaden, mal einen Elektriker zu fragen.

2
@smatbohn

Ich weiß nicht, ob dir mir dabei auch helfen kannst, aber ich habe ständig oder öfters den Drang, ob wohl ich weiß, dass ich eine Gewischt kriege, an das Gehäuse zu fassen während ich meine Füße auf den Pedalen habe. Achja, das waren keine richtigen Stromschläge, sondern ich hatte auf die Stelle gefasst und nach kurzer Zeit wurde diese heiß und es hat dann auch einen kleinen roten "Fleck" auf der Hand gegeben. (Habe es seit dem nicht mehr probiert, versuche mich zusammenzureißen). Hoffe, du kannst mir auch mit dem "Drang"-Problem helfen. Es ist einfach nervig.

0
@Nicistarful

Meinst du jetzt so etwas wie das ständige Verlangen, sich an einer Wunde zu kratzen, obwohl das für den Heilungsprozess nicht förderlich ist? Das dürfte m. E. bis zu einem gewissen Grad normal sein, wenn du dir aber darüber bereits Gedanken machst, scheint das evtl. etwas darüber hinaus zu gehen.

Allerdings kann ich das aus der Ferne überhaupt nicht beurteilen, zumal ich dich ja gar nicht kenne.

0

Was möchtest Du wissen?