reicht die Wasserkühlung für den Ryzen 5900x prozessor?

2 Antworten

Wenn man sich mit solchen fragen Beschädftigt sollte man sich über die AIO Kühlung Informationen beschaffen. das ist beim Hersteller dieser AIO Lösung kein problem !

Im Zweiten schritt hotl man sich die technischen Spezifikationen des Prozessors beim Hersteller AMD , das ist auch kein Problem. Zusammen kann man dann das Ergebnis recherchieren worauf man Abzielt. die zeiten sind vorbei wo man mit irgendas im Pc System rumprahlen kann : " schaumal das XYZ hab ich , funzt klasse...."

Jedes Pc System ist mehr oder weniger eine Individuelle Lösung die vom Benutzer geschaffen worden ist. die einen versuchen es eben mit billig Lösungen a La Fertig Pc systemen und glauben was für Geld sie gespart haben ,dabei wissen sie noch nicht mal das sie nur OEM Komponenten überwiegend da drin haben die nicht selten mehr Probleme machen als Retail Ware. Ganz zu schweigen von den Sparaktionen der Pc Hersteller nicht selten im Netzteil Bereich.

Ein Selbstbau hingegen kann überwiegend aus Retail Komponenten bestehen ( bei korrekter Auswahl) ebenso auch aus OEM oder Bulk. Wobei aber ein Selbstbau zu fast 100% an die entsprechende Anforderung hin Optimiert ist. was ein Pc System von der Stange niemals erreichen kann.

Um auf deine frage zurückzukommen ,falls du Zweifel an der Kühlleistung des Produktes hast ( sonst hättest du die frage nicht gestellt) dann nimm von den Sachen Abstand auch wenn sie noch so preislich Interessant sind . Bau dir eine Custom WaKü zusammen z.B. aus diesem Shop :

https://www.aquacomputer.de/

Und du hast über jede Komponente genauestens Informationen , egal ob Radiator,Kühler,Pumpe oder Lüfter.

Zugegeben das sie mehr kostet ,dafür ist auch die Qualität entsprechend besser und sie verfügt ( je nach Konfig) auch über Features die eine AIO NICHT hat. Beispiel wenn man den D5 Next Pumpe verwendet ,hat man eine komfortable Pumpe die Digital über Display sogar dir die Temperatur der Flüssigkeit die im Kühler zirkuliert anzeigt. Obendrein auch noch die Leistung des Durchflusses vom Wasser (Liquid) . Neben RGB Blinki Blinki steht auch noch drauf MADE IN GERMANY ! und nicht MADE IN CHINA ! . Ganz zu schweigen das sich die Pumpe sogar softwareseitig komfortabel steuern lässt. Alles hat seinen Preis.

https://forum.aquacomputer.de/images-ac/2018/D5_NEXT_7.jpg

https://shop.aquacomputer.de/index.php?cPath=7_31

Es gibt sogar Externe Radiator Lösungen die Optisch ein echter hingucker sind. Da braucht man den Radiator noch nicht mal ins Pc Gehäuse einzubauen !

Baue seit 1993 meine Wasserkühlungen selbst. Und am 1.5.2021 gab es ein kleines Jubiläum. Mein 50zigster Selbstbau einer Custom Wasserkühlung (Eigentum) . Viele hab ich verkauft und sie tun heute noch Ihren Dienst. Meine Besten Systeme hab ich alle noch ( 10 Stück) . Davon funktionieren viele nicht mehr weil die Pc Komponenten veraltet sind aber egal als Museumsstücke , taugen sie immer noch.

Eines der ersten Modelle hatte einen Wasserkühler von einem PKW , damals von einem Mercedes Benz . Unfallwagen , Teile vom Schrottplatz gerettet :-) . Einer der ersten WaKü für die CPU Selbstbau aus Handgeschmiedeten Kupferblechen ,die zusammengelötet waren. Die Kupferbleche stammten von einem alten Kupferdach einer Kirche,Rohre stammten von einer alten Heizungsanlage,mit Kabelbinder die Schläuche an den Übergängen festgemacht ,mit Aquarium Silikon abgedichtet, Pumpe aus der Aquariumtechnik.Ausgleichsbehälter eine 4 Kant Glasflasche mit Einfüllstutzen von einem Glasbläser angebracht. Schläuche damals von einer Schwimmbadanlage ( Diagnosesystem für PH wert Messung und Verschnutzung) Das waren noch Zeiten. Die Nachfolgende WaKü hatte überwiegend Teile aus Rostfreiem Edelstahl deren Ursprung von einer alten Milchverarbeitenden Anlage stammte.

Woher ich das weiß:Beruf – Linux Administrator

Was möchtest Du wissen?