LG Flatron M2762D (Bildschirm) schaltet sich selbst ab?

1 Antwort

Mal angenommen dass der Bildschirm nicht defekt ist: Bildschirme schalten sich aus, wenn sie kein Signal vom Computer bekommen. Moderne Bildschirme haben meist digitale (z.B. DVI) und analoge Anschlüsse (VGA). Normalerweise sollte der Bildschirm selbst erkennen, ob du ein analoges oder digitales Kabel angeschlossen hast, alledings habe ich auch schon erlebt dass das nicht klappt. Geh mal in dein Bildschirm-Menu (über die Tasten am Bildschirm selbst) und such dort die Option "Anschluss" oder "Eingang" und probier alle möglichkeiten durch (analog/digital/auto).

PC stürzt seit neustem ab und zeigt vertikale, gleichmäßig aufgebaute Streifen - was ist der Grund?

GPU: AMD HD 7970 CPU: AMD Fx 6100 RAM: 16GB (Firma ??)

Hallo, Mein PC stürzt seit neustem einfach spontan ab, Sei es beim Spielen oder nur beim Surfen auf Youtube. Wenn er abstürzt läuft der Ton und das Teamspeak Gespräch weiter, Jedoch zeigt der Bildschirm ein Bild mit Vertikalen, gleichmäßig aufgebauten Balken in der gleichen Farbe (Farbe ist je nach Anwendung unterschiedlich,)

Danach bin ich gezwungen den Pc neu zu starten.

Ich hab mal meine Graka per MSI Afterburner etwas runtergetaktet und ich hoffe mal auf eine Reaktion.

Der Bluescreen hatte etwas mit einer Datei Im System32 Ordner zu tun. Kann grad keine genauere Angabe leisten, weil ich eine Systemwiederherstellung getätigt habe. Die Systemwiederherstellung war keine Lösung...

Ich Bedanke mich an alle Antworten

LG: Leroy Patzer :)

...zur Frage

HD-TV und Monitor am PC - Monitor schaltet ab, wenn TV abgeschaltet wird

Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen einen HD-TV (Panasonic TX-D26LQ71F) und ihn per HDMI an den Video Output meiner Anlage (Yamaha RX-V471) angeschlossen. An die Anlage habe ich dann meine Playstation 3, meine XBox 360 und meinen PC (Grafikkarte: AMD Radeon HD 6950) angeschlossen. Alles per HDMI an die Video Inputs. Gleichzeitig habe ich an meinem PC per DVI einen Monitor (LG L1952TQ) angeschlossen, welchen ich auch immer nutze. Den Fernseher möchte ich nur manchmal für Filme und Spiele nutzen. Ich habe es auch ohne Probleme geschafft, den Fernseher einzurichten, sodass er als zweiter Bildschirm fungieren kann, jedoch habe ich ein Problem, wenn ich ihn abschalte: Mein Monitor geht auch aus!

Wenn ich vom HDMI-Kanal des Fernseher auf einen anderen Kanal (z.B. Pro7) schalte, bleibt das Bild am Monitor bestehen. Nur wenn ich den Fernseher abschalte, also in den Standby-Modus schalte, geht der Monitor aus. Er geht auch erst wieder an, wenn ich entweder den Fernseher wieder einschalte, oder das HDMI-Kabel zwischen PC und Anlage trenne.

Ich habe den Fernseher testweise direkt an den PC angeschlossen. In dem Falle funktionierts wunderbar, der Monitor bleibt immer an. Jedoch würde ich die Anlage gern dazwischen behalten, da das Menü der Anlage mit den feineren Einstellungen nur per HDMI angezeigt wird. Ich habe zwar zwei HDMI-Anschlüsse am Fernseher und könnte Anlage UND PC anschließen und dann auf die Anlage umschalten, um das Menü aufzurufen, aber es ist natürlich nicht so bequem, als wenn man das direkt machen könnte. ;) Zudem plane ich, den Fernseher demnächst an die Wand zu hängen, wodurch das Kabel zum PC zu kurz wäre.

Kurz gesagt, das Problem scheint von der Anlage auszugehen, da es ohne sie ja funktioniert. Kann mir jemand einen Rat geben, was ich verstellen müsste, um das Problem zu beheben?

Vielen Dank im Voraus, Neurotox

...zur Frage

Studio 1558 Laptop schaltet sich ab. Was kann ich tun?

Guten Tag,

mein Lappi zickt seit 2 Tagen ziemlich rum. Es ist ein Dell Studio 1558, IntelCore i7, 4GBRam, Windows 8 Pro 64bit. (und heißt Brunhilde )

Vorgestern Abend ging der Laptop einfach aus. Hab mir dabei noch nichts schlimmes gedacht schließlich hatte ich den Lüfter seit 3 Monaten nimmer sauber gemacht. Heute morgen wieder angeschmissen und er lief für ein paar Stunden bis er wieder ausging. Habe Lappi auseinandergenommen und Lüfter entstaubt.

Lappi lässt sich starten aber geht nach ein paar Minuten (wenn man ihn direkt wieder starten will fährt er gar nicht hoch) wieder aus. Akku und Netzteil mal entfernt 15 Sek aufs Powerknöppchen gedrückt und nur mit Netzteil gestartet hat nen paar min gehalten und wieder aus. Selbes nur mit Akku.

Irgendwann in dem Prozedere von an aus an aus hat er mir ne Fehlermeldung ausgegeben: ERROR 0253 EFI variable block data was destroyed.

Wenn ich das richtig verstanden hab deutet das auf fehlerhaftes Bios oder Festplattenschaden hin. Versucht in den paar min Bios zu updaten ist aber aktuelles gewesen.

Auch versucht mit geprückter FN Taste zu starten beim Selftest irgenwann beim Memorytesten wieder ausgegangen

Heute habe ich mir Knoppix geladen und auf CD gebrannt. Mein Laptop hat sich aber geweigert von CD zu booten. Hab schon fast an meinen Fähigkeiten gezweifelt ne einfach BootCD zu brennen . Hier am anderen Rechner lässt sich die CD jedoch problemlos booten. Hab jetzt von hier nen BootUSB erstellt den mein Laptop auch angenommen hat. Noch wärend ich mich durchs Knoppix Overlay geklickt hab auf der Suche nach Systemtest ist der Laptop wieder ausgegangen. Liegt also nicht an der Festplatte?

Was kann ich tun? Woran kann es liegen?

Bei Vorschlägen denkt daran, wenn überhaupt hab ich nur wenige Minuten um etwas zu probieren also nen Systemcheck fällt weg dabei geht er auch aus.

Danke schonmal

...zur Frage

Tastenkombination für EOF in minGW unter Windows ?

Hallo !

  • Ich versuche gerade C zu lernen und schaue mir zu dem Zweck Tutorials an und Beispielprogramme aus dem Internet.

  • Als Dialekt habe ich mir minGW (Minimalist GNU for Windows) ausgesucht.

  • Ich benutze Codeblocks

  • Nun habe ich das Problem dass die Tastenkombination für EOF nicht erkannt wird. Weder CTRL+Z noch CTRL+Y noch CTRL+D funktionieren.

  • Ich benutze deutsche Tastatureinstellungen, damit meine ich mein Z ist ein Z und mein Y ist ein Y und ist nicht vertauscht.

Damit klar wird was ich meine hier mal ein primitives Beispiel -->

#include

int main () {

int ch;

while (( ch = getchar() ) != EOF) {}

printf ("\nEnde !");

return 0; }

Die While-Schleife bricht nie ab und der Satz "Ende !" wird niemals am Bildschirm angezeigt weil minGW die Tastenkombinationen für EOF nicht erkennt :-((

Meine Fragen -->

  • Wie lautet die Tastenkombination für EOF unter minGW und Codeblocks ?

  • Ist angesichts solcher Ärgernisse minGW als C-Dialekt überhaupt geeignet oder sollte ich nach einem anderen C-Dialekt ausschau halten und falls ja welcher C-Dialekt wäre das der auch unter Windows läuft und leicht zu installieren ist und Freeware ist ?

LG Spielkamerad

...zur Frage

22 Zoll TFT Monitor richtig einstellen?

Ich hab mir einen neuen PC gekauft mit einem 22 Zoll TFT Monitor von LG...der ist wesentlich größer als mein alter.

Nun hab ich folgendes Problem, ich weiß nicht wie man den Bildschirm so optimal einstellen kann, dass wie auf dem Foto rechts und links die Seiten nicht mehr so breit sind, sondern dass sie vom Bildschirm begrenzt werden...ich hoffe ihr versteht ungefähr wie ich es meine. Kann mir jemand helfen?

http://www.pic-upload.de/view-11263108/Shot.png.html

...zur Frage

Pc stürzt beim abspielen von Videos übers Internet ständig ab..

Also meine lieben Ringgefährten...ich habe folgendes Problem:

Seit einiger Zeit schaltet sich mein Rechner ( Windows 7 / Intel(R) Core(TM) i5 - 2400 CPU @3.10 GHz 3.30 GHz / 4 GB RAM) beim abspielen von Videos aus Browsern übers Internet immer wieder ab, wie ich, wenn mich meine Freundin mal wieder mit Modezeugs oder Umweltschutz oder sowas vollquatscht.

Das blöde ist, dass weder ein Bluescreen erscheint, noch eine Fehlermeldung oder sonstwas, nach einiger Zeit Gucken (Youtube, Myvideo, GameOne...etc.) geht das Ding einfach aus, PÄÄM! - schwarzer Bildschirm und Compi einfach aus.

Beim Hochfahren danach erscheint keine Auswahl zwischen Abgesichertem Modus, Win normal hochfahren o.ä. sondern das Mistvieh tut wieder so, als ob nix passiert wäre ( noch ein Vergleich mit meiner Freundin oder Verwandten wäre zwar möglich, aber ziemlich unangebracht..) aber wenn ich mir dasselbe Video nochmal angucken will, passiert wieder das gleiche, immer und immer wieder, in den darauffolgenden Malen sogar noch schneller..

Generell ist es so, dass es ganz unbestimmt ist, wann mein Compi den Geist aufgibt, meißtens aber nach 2 min oder so. Testläufe haben ergeben, dass ich mir Videos in Größe von einer minute anschauen kann, ohne Nachwirkungen.

Zu alldem lässt sich noch sagen, dass die Treiber ( Jedenfalls laut Win aktualisierung) auf dem neuesten Stand sind, Ich offline Spiele beliebig lange spielen kann, und Online Spiele auch funktionieren ( LoL, FarCry3 über Uplay, Steamspiele..). Auch videos auf Festplatte angucken läuft einwandfrei, hab mir erst neulich ´nen Anime von ´nem Freund ausgeliehen und ihn durchgesuchtet, lief alles wie am Schnürchen, WinMediaPlayer wie auch VLC.

So...nachdem ich diesen Roman hier geschrieben habe werde ich dann endlich mal meine Frage stellen..:

-Wo zur Hölle liegt das Problem?

-Hab ich mir einen Virus oder Hacker oder so eingefangen?

-Wie kann ich´s beheben?

Vielen Dank für euer Verständnis, Geduld, und hoffentlich auch Antworten sagt euch,

Da Hank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?