Das hängt von mehreren Faktoren ab, die ich als Kriterien ansetzen würde

  • Größe des aktuellen IT-Stabs
  • Auslastung der eigenen IT
  • Individuelle Ansprüche an die Software
  • Anbindungsmöglichkeiten an bestehender Software
  • Reaktionszeit im Wartungsfall
  • Wartungs- und Supportleistungen allgemein

So eine Entscheidung wird ja nicht aus der Luft getroffen. Die gegebene Situation gilt es zu berücksichtigen.

...zur Antwort

Die Anweisung frage[0][0] = ""; hängt etwas in der Luft. Probier mal, den Wert im Konstruktor zu setzen. Außerdem benutzt du ein Array von Strings.

Das muss natürlich auch initialisierbar sein, aber herantasten würde ich mich, indem ich erstmal einen einfachen string initialisiere. Vereinfache das Beispiel zunächst und Initialisiere die Variable in einer Initialisierungsmethode. Wenn du die Klasse deklarierst, wird ja noch kein Speicher reserviert, er mit der Instanziierung.

...zur Antwort

Das müsste mit der Funktion AUSWERTEN gehen.

https://clevercalcul.wordpress.com/2017/01/10/mit-der-funktion-auswerten-mit-text-rechnen/

...zur Antwort

Bist du sicher, dass du dich auf dieses Spiel einlassen willst.

Nehmen wir an, du installierst jetzt etwas, dass den abgesicherten Modus verhindert oder dass dann die Sperre noch gesetzt ist. Das wird doch dein Sohn wie eine Herausforderung sehen, dass auch irgendwie knacken zu können.

Ich würde es so machen: Bis auf weiteres kriegt er nur das Tablet in deinem Beisein. Desweiteren würde ich auch mal ein oder zwei Tage sein Handy einkassieren. Wenn er schon so verzweifelt ist, dass er auf Ideen kommt, wie im abgesicherten Modus hochzufahren, tut ihm ne Medienpause sicherlich ganz gut.

Alternative: Internetzeiten regulieren. Ohne Internet sind für junge Leute Geräte wie ein PC, Tablet oder Mobile so gut wie unbrauchbar.

Die meisten Router bieten in ihren Einstellungen schon so etwas an. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, ziehst du das Kabel. (Trotzdem würde ich mir die Verbindungen protokollieren, falls er irgendwie an ein Ersatzkabel kommen sollte.)

...zur Antwort

Greifst du mit dem Laptop übers Netz auf Dateien, Makros oder Excelmappen mit Makros zu?

Guck mal, ob das Hinzufügen eines vertrauenswürdigen Speicherorts dich weiter bringt.

https://docs.microsoft.com/de-de/deployoffice/security/designate-trusted-locations-for-files-in-office

https://support.office.com/de-de/article/hinzuf%C3%BCgen-entfernen-oder-%C3%84ndern-eines-vertrauensw%C3%BCrdigen-speicherorts-7ee1cdc2-483e-4cbb-bcb3-4e7c67147fb4

...zur Antwort

UND verknüpft Wahrheitswerte. Wenn man nicht zu den Tricksern gehört, ist zum Beispiel "Pfeife*" kein Wahrheitswert. Wahrheitswerte sind WAHR oder FALSCH.

Dann wirkt es sehr kurios, dass zwischen ) und ( kein Operator steht.

Wenn du in ZÄHLENWENN Und-Verknüpfungen anwenden möchtest, könntest du dir überlegen, zu ZÄHLENWENNS zu greifen.

...zur Antwort

Das Internet vergisst nie. Man kann nur hoffen, dass niemand auf die Vergangenheit aufmerksam wird, wenn sie eine schlechte oder peinliche ist.

...zur Antwort

Man kann Zellen benamsen. Vielleicht hilft dir das schon ein wenig.

Markiere den Bereich, dem du einen Namen vergeben willst. Das Adressfeld übertippst du dann mit dem Namen, z. B. "MeinName".

Nun kannst du überall in Formeln anstelle der Zelle / des Zellbereichs "MeinName" verwenden.

Über das Menü Extras kannst du erweiterte Funktionen bezüglich festgelegter Namen finden.

...zur Antwort