Mini Netbook hilfe !!!

3 Antworten

Ist er denn schon älter als ein Jahr oder noch jünger? Wenn ja dann würde ich ihn einfach umtauschen.. Denke sowas sollte bei einem einjährigen Gerät nicht vorkommen.

ne da is keine mehr drauf

0

Hi!

Uaah... also mal soviel vorweg: es kann eine batzillion Gründe geben warum dein Netbook nichtmehr hochfährt. Hier irgendwas sinnvolles zu nennen ist daher echt schwer... aber: "Versuch macht Kluch", oder so ;-)

Erst lesen - dann ggf. ausprobieren.

Ich kenn dieses Verhalten von Eee-PCs, man könnte also mal...

...zuallererst, wenn garnichts mehr geht: Netzstecker ziehen, Akku rausnehmen, zwei Minuten Warten, Akku wieder einsetzen, Netzstecker anschließen, fünf Minuten warten - dann erst einschalten.

Wenn dann beim Einschalten nichts passiert muss ich passen - dann fällt mir dazu nichts weiter ein.

Sollte das Gerät dann allerdings zum Leben erwachen und Starten solltest du auch wieder ins BIOS gelangen. Da Netbooks üblicherweise einen möglichst schnellen Systemstart ausführen sollen wird dir aber womöglich garnicht angezeigt wie du ins BIOS kommst. Recht häufig muss man beim Startvorgang schnell die 'Taste [ENTF] drücken, kann auch manchmal [F2] sein... möglich ist da alles. Also suchst du mal bei Google danach wie du bei genau deinem Modell ins BIOS kommst, mit welcher Taste. Die mir bekannten Eees sind da tatsächlich auch sehr... "friemelig", also das Timing des Tastendrucks muss schon genau passen - und auch wirklich sehr schnell nach dem Startknopf-Drücken ausgeführt werden.

Solltest du wider erwarten nicht ins BIOS kommen endet die Hilfestellung hier.

Ansonsten navigierst du dich mit den Pfeiltasten mal durch die BIOS-Einstellungen und stellst sicher dass du die Bootreihenfolge so einstellst dass zu allererst versucht wird von nem USB-Stick zu booten. Das sollte dein Gerät auf jeden Fall können, im BIOS kanns auch "Removable Device" o. ä. heissen. Üblicherweise ist die BIOS-Oberfläche englischsprachig, ich setz vorraus dass du das entweder verstehst - oder mit Hilfsmitteln übersetzen kannst.

Sollte alles bis hier geklappt haben hast du ein Netbook vor dir liegen das auf das Drücken des Ein-Aus-Schalters reagiert und den Bootvorgang startet - und obendrein versucht von USB zu booten.

Da dein Netbook allerdings nach wie vor kein brauchbares System findet, das es starten könnte, ist das dann der nächste Schritt: besorg dir nen ausreichend großen USB-Stick und sorg dafür dass dieser quasi wie eine Art "Installations-CD" erkannt wird.

Für den Vorgang braucht man:

  • einen zweiten Computer
  • einen ausreichend großen USB-Stick
  • das Betriebssystem, das installiert werden soll.
  • die Anleitung wie man den Stick vorbereitet und die damit verbundenen Tools.

Allerdings tipp ich das nicht alles - das wurde schon mehrfach ausreichend erklärt, zum beispiel hier:

http://www.chip.de/artikel/USB-Stick-bootfaehig-machen-So-geht-s_12823773.html

Am Ende der Prozedur steckt man dann den bootfähigen Stick in nen USB-Anschluss des (ausgeschaltenen) Netbooks und startet selbiges - wenn der Stick erkannt wird sollte die Installationsroutine Starten und du kannst anfangen das neue Betriebssystem auf der Festplatte des Netbooks zu installieren.

Ergänzungen:

Selbst wenn man im BIOS die Bootreihenfolge korrekt angegeben hat kanns sein dass das Netbook trotzdem nicht automatisch von USB starten will - es kann sein dass man direkt nach dem Einschalten nochmal ne Taste drücken muss um den Netbook mitzuteilen dass man auch wirklich von USB booten will. Bei den Eees ist das glaub ich [ESC] - kann bei deinem Gerät wieder abweichen. Google hilft.

Ausserdem bin ich trotz aller Sorgfalt bei der Vorgehensweise drauf gestoßen dass scheinbar nicht jede Methode einen USB-Stick entsprechend vorzubereiten mit jedem Stick bzw. jedem Netbook problemlos auf anhieb klappt. Natürlich sollte man dann seine Vorgehensweise nochmal genau beachten und nochmal von vorne anfangen - trotz allem konnte ich teils nicht vom Stick booten. Ich empfehl dann mal bei Google nach ähnlichen Anleitungen zum USB-Boot zu suchen - es gibt nämlcih echt viele kleine Tools, die man zum entsprechenden Vorbereiten des Sticks benutzen kann. Und wenn das eine nicht klappt kanns mit nem anderen um so leichter sein - hier muss man dann vielleicht n bisschen rumprobieren, aber da du grad eh nichtmehr viel kaputtmachen kannst spricht da wohl auch nichts dagegen ;-)

Gutes gelingen!

ok vielen dank ich versuche es mal

0

Hey,

verusch mal mit einer ubuntu Live CD dein glück.

http://www.chip.de/downloads/Ubuntu-32-Bit_22592231.html

Ins bios bootreihenfolge auf den Datenträger mit ubuntu stellen und live cd auswählen. Falls das funktioniert kannst du dir Windows ce neu downloaden und installieren.

MFG SW

ich komme da gar nicht is bios und ein cd laufwerk hat das dinck nicht

0
@riccogta42

aber du hast bestimmt einen usb stick und einen usb slot

0

Was möchtest Du wissen?