Ist eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz nötig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nötig? Weiß nicht. Empfehlenswert? Ja!

Üblicherweise sollen solche Steckdosenleisten gegen z. B. durch Gewitter auftretende Überspannungen/Spannungsspitzen im Hausstromnetz schützen.

Nun ist das damit so eine Sache, 99,x% aller Menschen haben noch nie die Zerstörung eines elektrischen/elektronischen Geräts durch einen Blitzeinschlag erlebt. Wüsste man nun gesichert, dass man sein Lebtag lang zu diesen gehört, könnte man sich die Anschaffung sparen. Ebenfalls verzichten auf sie kann man, wenn man bei jedem aufkommenden Gewitter zu Hause ist und den Netzstecker zieht ...

99,x% aller Menschen haben noch nie einen vernünftigen Betrag im Lotto gewonnen, trotzdem spielen allwöchentlich Millionen dieser Spezies, deren Vertreter stets irgendwie Kinder bleiben ...

Wer also tatsächlich glaubt, der Blitz könnte bei ihm (oder in ausreichender Nähe) einschlagen, sollte sich so ein Teil unbedingt leisten, wer auf die Wahrscheinlichkeit setzt, lässt es bleiben.

Gegen in nächster Zukunft stattfindende Überspannungsschäden, die von der Sonne ausgelöst werden und gegen die das Magnetfeld der Erde nicht (ausreichend) schützt, helfen diese Steckdosen allerdings nicht!

Ja, ich bin der gleichen Meinung wie "avita" und "smatbohn", man muss sie nicht haben, aber es ist sehr sinnvoll seine teuren Geräte und dessen Inhalte zu schützen, zumal es wirklich gute Steckdosenleisten bereits unter 30,00 Euro gibt. Aus den Erfahrungen von anderen hat man die Chance vorzusorgen, was Du jetzt daraus machst ist Dir überlassen. Gruß Güni

Was möchtest Du wissen?