Gibt es in InDesign eine Funktion das Anführungszeichen nicht im Textfeld stehen?

 - (Adobe, InDesign, Textfeld)

1 Antwort

Hi, ich glaube die Funktion die du meinst findest du unter Fenster -> Schrift und Tabellen -> Textabschnitt. Dort einfach bei Optischer Randausgleich einen Hacken setzen und mit pt anpassen so wie es dir gefällt. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

Wie kann man InDesign Absatzformate von einem Dokument in das andere kopieren?

Hallo, ich habe ein Dokument mit etlichen Absatzformaten. Jetzt wollte ich die Absatzformate in ein anderes Dokument ziehen das ging aber nicht. Über das Menü kann ich Absatzformate laden, aber ich muss doch vorher die Formate aus dem anderen Dokument exportieren. Wie geht das, kann mir jemand helfen? Danke

...zur Frage

Indeisgn Schrift in Pfade umgewandelt, Aufzählungszeichen verschwinden, warum?

Guten Abend Community, ich habe ein Problem und zwar: In meinem Textfeld habe ich Aufzählungszeichen verwendet. Jetzt wollte ich den Text in Pfade umwandeln aber die Aufzählungszeichen verschwinden. Was mache ich falsch, kann mir jemande helfen? Ich benutze Indesign.

...zur Frage

Shortcut für "Endzeichen für verschachteltes Format" in InDesign?

Hallo, kann mir jemand sagen wie der Shortcut für das "Endzeichen für verschachteltes Format" lautet? Danke

...zur Frage

werden spionageprogramme wie mspy und highster usw über das google-konto wieder auf das handy oder den PC importiert?

Ich habe eine ähnliche Frage schon mal gestellt, weil ich vor einiger Zeit das Gefühl hatte, dass ich über mein Handy ausspioniert werde. Ich habe mir damals ein neues gekauft und darauf aufgepasst, aber nach einiger Zeit hatte ich erneut das Gefühl, dass etwas nicht stimmt (eine gewisse Person wusste wo ich war und kannte Aussagen von mir, die sie nicht kennen konnte, ich aber über SMS an einen anderen Freund geschrieben hatte, etc.). Nun habe ich ein weiteres neues Handy und wurde wieder damit konfrontiert, dass ich mich aussponiert fühle. Aber eben nur in bestimmten Aussagen, die über mein Handy liefen oder wenn ich mein Handy dabei hatte oder wo ich war, wenn ich mein Handy dabei hatte. Hatte ich es nicht mit, traten solche Situationen nicht auf. Nun habe ich daher mein Handy vollständig zurückgesetzt und wirklich alles gelöscht. Bei der Neueinrichtung wurden mir diverse Apps über mein Google-konto wieder zugänglich gemacht. Das war mir nie aufgefallen. Nun frage ich mich, können besondere Spyware (nicht so simple), wie mSpy und Highster und Flexyspy und Stealthgenie usw usw (top10spysoftware.com), die nicht so einfach von üblicher anti-spyware gefunden werden, über das google-konto wieder auf das handy und ggfs auch auf den pc aufgespielt/importiert werden? Wie finde ich das raus und was kann man dagegen tun? Wie kann ich diese Software auf Handy oder PC erkennen? Sollte solche Software auch auf dem Google-Konto gespeichert werden, kann man sie ja nie loswerden. Wer solche Spyware nicht kennt, kann mal mSpy googeln. Es gibt diverse Seiten dazu, was die kann und wie respektlos das ist.

...zur Frage

Warum zeigt Google keine Suchvorschläge unter dem Begriff "Mädchen", aber zu "Junge" an?

Ich halte in 2 Wochen ein Referat über Google, wo ich auch kurz auf die Suchbegriff-Funktion eingehen möchte, bzw. auf die Wort-Sperrung. Und zwar hat Google ja über 100.000 Suchbegriffe gesperrt (Beleidigungen, Missbrauch usw.) bzw. bei denen werden keine Suchvorschläge angezeigt, während man den Begriff eingibt.

Mir ist zum Beispiel aufgefallen, dass es Suchvorschläge für den Begriff "Jungen" gibt, aber nicht für den Begriff "Mädchen". Genauso wurde der Begriff "Schwul" freigegeben, "Lesbisch" ist aber gesperrt bzw. unterdrückt Gefunden habe ich die Wörter über eine Auflistung aller gesperrten Such-Begriffe - viele Begriffe sind auch durch eine Sperrung gerechtfertigt. Aber diese beiden Begriffe sind doch harmlos bzw. gegenteilig. Nicht so wie "Gut/Böse", aber ich wisst sicherlich was ich meine. Ich verstehe nicht wie Google so etwas rechtfertigt? Wie kann man den einen Begriff erlauben, den anderen aber nicht? Und ich finde, es wird ein guter Anhaltspunkt sein, wenn ich darauf in dem Referat eingehen werde/kann, nur muss ich dafür erst einmal wissen, was Google sich dabei gedacht hat. Nur ich konnte bis jetzt nichts genaueres im Internet dazu finden. Weiß hier vielleicht jemand mehr?

Möglicher Weise ist die Antwort auch leichter, als wie ich dachte, nur habe ich sie noch nicht gefunden ...

...zur Frage

Rückwärtsschalten aufgerufener Seiten bei YouTube klappt nicht

Hallo PC-Freunde,

bei YouTube wird ständig herumgeändert und alles immer wieder umgekrempelt. Furchtbar!

Es gibt ja viele Leute, die haben mehrere Hundert Videos eingestellt. Auf der jeweiligen Hauptseite stehen immer 30 Videos zur Auswahl, das aktuellste an letzter (oberster) Stelle.

Wenn man wesentlich ältere Videos finden will, so muß man sich jetzt sehr mühselig in die "Vergangenheit" zu klicken.

Seit der letzten Änderung gibt es nur noch ganz unten die Taste "Mehr laden", um die nächsten älteren 30 Videos dazuzufügen, und dann wieder "Mehr laden" für die nächsten 30… usw. usw.

Öffne ich jetzt z.B. eines dieser Videobilder, um den Text und die Kommentare zu lesen und will dann wieder zurück zur letzten Ansicht, so geht das nicht.

Um irgendwie zurück zu kommen bleibt nur der bekannte blaue Pfeil der Internet-Explorers (links oben) übrig und dann springt die Ansicht jedes Mal wieder zurück auf die Seite mit dem zuletzt eingestellten Video. Das will ich aber nicht! Ein systematisches Durchsichten ist damit unmöglich.

Kann jemand eine Lösung dazu anbieten?

Nochmal in Kurzfassung:

Ich möchte nichts weiter erreichen, wie eine normale systematische Durchsicht älterer Seiten, ohne nach Aufklappen und Schließen irgendeines der Videos, jedes Mal wieder zurück in die Ausgangsstellung verfrachtet zu werden.

Freue mich auf Antwort.

Gruß Herold

Ergänzungen:

(1) Mir geht es nicht um das Anschauen/Hören oder um das Herunterladen von Videos, sondern nur um das Lösen eines Such- und Bedienungsproblems.

(2) Es bringt nichts, mich möglicherweise auf den "Verlauf" des Internet-Explorers zu verweisen, denn die ganzen zusätzlich aufgerufenen (drangefügten) Zwischenseiten werden dort nicht berücksichtigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?