Wo kann man online noch legal Musik runterladen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Es gibt mittlerweile ziemlich viele Onlinedienste bei denen du für wenig Geld legal Songs runterladen kannst - das geht bei Amazon-MP3-Downloads los, was derartiges findet sich wohl wie Sand am Meer... und das dürfte auch die häufigste legale Verbreitungsmethode im Internet sein. Also... wenn du immer auf Nummer sicher gehen und alles richtig machen willst - stell dich drauf ein dass du nichts geschenkt bekommst.

Aber es gibt trotzdem noch die ein oder andere Möglichkeit legal und kostenlos an Musik zu kommen:

soundcloud.com

...die meißten dort zu findenden Songs kann man nicht runterladen. Trotzdem gibt es (vor allem eher unbekannte) Interpreten, die das runterladen erlauben. Da kann man sich also mal umschauen.

tonspion.de/mp3/

Das ist dann schon eher was, wo sich auch mal "normale Interpreten" einfinden. Viele Bands stellen immer wieder mal einzelne Songs legal zum Download bereit - und der Tonspion listet sie. Die downloads sind allerdings auch gerne zeitlich begrenzt - ein "mach ich morgen mal" kann da die falsche Attitüde sein.

ccmixter.org

Auch hier gibts legale Musikdownloads... man sollte allerdings wirklich keine bekannten Namen erwarten. Hier bekommt man eher Sachen zum weiterverarbeiten, Samples und A Capellas und so - aber es ist freie Musik zum runterladen, daher die Erwähnung.


Aktuell musst du dir aber auch wirklich keine Sorgen machen wenn du dir Lieder von Youtube runterlädst. Das ganze ist weder legal noch gäbs da ne solide rechtliche Grundlage - aber beunruhigen würd mich das jetzt trotzdem nicht. Das steckt noch so tief in der Grauzone dass es noch viele Diskussionen von vielen Juristen geben wird, bis das irgendwann mal geklärt wird... ich erwart da kein voranschreiten in den nächsten zwei, drei Jahren. Da wurde noch so wenig verstanden, das dauert noch länger, bis sich da mal was tut.

Also... zück den Youtube-Downloader deiner Wahl und tu dir keinen Zwang an.


Künstler möchten ja auch von etwas leben

Bei einer normal gekauften Musik-CD für etwa 16€ blieben als Reingewinn für den Interpreten schätzungsweise ein bis drei Euro übrig. Je nach Quelle werden da variierende Zahlen genannt.

Bei einem Musikdownload von etwa 1,60€ bleiben dem Künstler zwischen sechs Cent und sechzig Cent - auch da kann man nur schätzen.

Wenn du einem Interpreten was richtig gutes tun willst - besuch einen Live-Auftritt. Da gibts auch genug "Nebenkosten" zu zahlen, aber unterm Strich bleibt mehr für den Interpreten, prozentual gesehen.

Heißt es jedenfalls, ich bin nicht aus der Branche und bekomm auch nur mit was manchmal so in der Presse veröffentlicht wird.

Grüße!

PS: ...solltest du dich für einen kostenpflichtigen Download entscheiden: such dir einen Anbieter aus der dir die Musik DRM-Frei zur verfügung stellt. Niemand will diesen Kopierschutz haben...

Ich empfehle dir Soundcloud!

Was wäre denn alternativ, wenn du dir ein Probe-Abo bei Spotify etc. machst und die Musik, die du hören möchtest einfach streamst? Du kannst ja zwischen den Anbietern wechseln und auf Probe-Abos zurückgreifen.

Wie kann man ein Musik Album (eigene Musik) kostenlos einer breiten Masse zugänglich machen?

Ein Kollege von mir hat ein Album produziert, als Hobby sozusagen, und er möchte es jetzt so gut es geht über das Internet verbreiten. Welche Möglichkeiten gibt es da?

Man könnte das ganze Album packen als zip-Datei und dann irgendwie einen torrent daraus machen (?) - sorry, kenn mich da nicht so gut aus. Aber ich weiss, dass eine recht große Band das mit einer Live-DVD gemacht hat - also, die Band an sich hat ein torrent File irgendwo zur Verfügung gestellt. Klar, das sind ja völlig andere Dimensionen, aber in dem Sinne ginge das doch auch? Nur: wie stellt man so etwas an?

Wenn man z.B. ein 100MB File hat: wo kann man das ins Netz stellen?

Ich seh schon: aus einer Frage wurden viele :) Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Grüße,

timezone.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?