Verspreche Dir nur nicht zu viel Größenvorteil beim Packen der MP3s. Denn die Komprimierung bringt nur richtig etwas, wenn Du Textdokumente packst. Sinnvoll ist es hier, die MP3s vielleicht auf mehrere Zip-Archive zu verteilen, je nachdem wie große die einzelnen Musikdateien sind.

...zur Antwort

Also ich muss sagen, es ist zwar möglich, die Filterung der MAC-Adresse zu umgehen, aber ich weiß nicht, was da so schlimm dran sein soll, diese Filterung dennoch zu aktivieren.

Es kommt ganz auf die persönliche Einstellung an, denn bei mir haben z.B. Besucher nichts in meinem WLAN oder Netzwerk zu suchen.

Und die Antwort "ist ja sowieso schnell überwunden" ist in meinen Augen eine faule Ausrede. Was ist sicherer? Eine Haustüre mit einem Schloß zu sichern oder mit drei oder 4?

Die MAC-Filter sind Teil eines Sicherheitskonzeptes und in meinem Augen alles andere als überflüssig. Und ich empfehle jedem, der mich fragt, ob dieser Filter sinnvoll ist oder nicht, diesen Filter zu setzen. Ein WLAN kann man nicht genug absichern, da es sowieso nie so sicher sein wird, wie ein verkabeltes Netzwerk.

...zur Antwort

Solange es sich auf Deinem Grundstück abspielt und eine gewisse Sendeleistung (ich glaube 3 Watt) nicht überschritten wird, darfst Du eine Richtfunkstrecke aufbauen. Die Frage ist aber, ob sich das preislich für Dich lohnt, da bei einer geringen Sendeleistung auch keine größere Strecke überbrückt werden kann.

Hast Du denn keine Möglichkeit, ein Netzwerkkabel zu verlegen oder die Strecke mit einer Glasfaser zu überbrücken? Über welche Strecke sprechen wir denn überhaupt?

Eine weitere Möglichkeit wäre, ein WLAN aufzubauen und bei Bedarf und größerer Entfernung mittels eines Repeaters die Reichweite zu vergrößern.

Das wäre denke ich mal auf jeden Fall günstiger, als eine Richtfunkstrecke aufzubauen. Davon mal abgesehen musst Du unter Umständen mit Störsignalen rechnen, die Deiner Richtfunkstrecke dazwischenfunken.

Gruß!

Stefan

...zur Antwort

Möglich, dass die Düsen schon so verstopft sind, dass die Tinte, egal welche Patronen Du auch reinmachst, die Tinte nicht mehr transportieren können. Das kann schnell passieren, wenn Du z.B. den Drucker eine längere Zeit nicht genutzt hast oder ihn relativ selten nutzt.

Hier gibt es speziellen Düsenreiniger, der diese Probleme evtl. beheben kann, wenn Du mit der Reinigungsfunktion des Druckers nicht mehr weiter kommst. Hier mal ein Beispiel:

http://www.tinte.de/Spezialduesenreiniger.htm

Ich weiß nicht, ob dies das günstigste Angebot ist, ich hatte das mal in Verwendung und dies kann unter Umständen zum Erfolg führen.

Viele Grüße!

Stefan

...zur Antwort

Fakt ist, dass Avira mit am wenigsten Ressourcen verbraucht, als andere Virenscanner. Und Fakt ist auch, dass Avira das beste Freeware- Antivirenprogramm ist, das ich kenne.

Es gibt immer wieder mal ein Programm, das sich über die Jahre gesehen verbessert und auch verschlechtert, das beste Beispiel ist hier wohl Norton Antivirus. Aber Avira ist über die ganzen jahre weg gesehen immer unter den ersten Plätzen zu finden.

Ich habe Avira auch beruflich in Unternehmen erfolgreich eingesetzt, selbst die Servereditionen bringen hier sehr viel Umfang mit sich.

Man kann Avira getrost empfehlen!

...zur Antwort

Also ich kann sowohl die c't empfehlen, die für die allgemeinen Themen rund um die IT gedacht ist, als auch die Zeitschrift iX, die auch aus dem Hause heise stammt. Die iX ist schon mehr für den IT-Professional gedacht, aber deshalb nicht weniger interessant!

Viele Grüße!

Stefan

...zur Antwort