Verwandte Themen

Internet geht, Ping nicht?

Hallo an alle,

Ich habe neuerdings das Problem, dass meine Pingtests nicht mehr laufen wie sie sollten.

Wenn im cmd "ping google.de" eingebe bekome ich nur Timeouts zurück. Wenn ich aber ein "www" davorsetze, also "ping www.google.de" bekomme ich wieder einen ping. Bei google.com und gmx.net und anderen Websites funktioniert ganz normal, also auch ohne "www". Außerdem kann ich meinen PC nicht nicht von einem anderen Gerät in meinem Netzwerk anpingen. Allerdings kann ich alle Geräte in meinem Netzwerk ohne Probleme von meinem PC aus anpingen. Ansonsten habe ich keine Probleme mit dem Internet.

Noch eine kleine Anmerkung am Rande: Mein PC hat als einziger in diesem Netzwerk dieses Problem und ist auch der einzige der über ein LAN-Kabel an einen Repeater angeschlossen ist. Alle anderen Geräte sind über WLAN verbunden.

An der Firewall habe ich bisher noch nichts geändert.

Mein PC:

Der PC ist noch relativ neu. Ich habe die Komponenten am im Dezember 2016 bekommen und habe auch direkt das wichtigste eingerichtet. Als ich den PC eingerichtet hatte haben auch die Pingtests ganz normal funktioniert

  • Windows 10 pro
  • Motherboard: Asus Z170 Pro Gaming
  • Netzwerkadapter (Treiber ist aktuell): Intel(R) Ethernet Connection (2) I219-V (ist im Motherboard integriert)
  • Intel i7 6700 (4x 3,4Ghz)

sonstige Infos über den PC (wahrscheinlich unwichtig):

  • Gigabyte GTX 1070
  • 16GB DDR4 Corsair Vengance
  • 2TB HDD
  • 750W Netzteil (Corsair CS750M)

Danke für eure Hilfe im Voraus

Netzwerk, Internet, ping
2 Antworten
Führt das PS4 & WLAN-Geräte gleichzeitig betreiben trotz 32.000 Internetleitung zur Überforderung?

Guten Tag liebe Beantwortenden, Leser und alle anderen,

ich bin Kabel Deutschland Kunde und besitze einen der alten Verträge, bei denen man separat ein Modem und ein dazugehörigen Router (D-Link DIR 615) bekam.

Nun zu meinem Anliegen: Während ich mit meiner PlayStation 4 online spiele (Destiny) und mich gleichzeitig im Sprachchat der PlayStation befinde kommt es oftmals zum Lag/Ruckeln, besonders in sog. Raids bei denen beispielsweise Einsatztrupps von bis zu 6 Personen herrschen. Testweise habe ich dann mal den Versuch gestartet an meinen WLAN-Geräten das WLAN abzuschalten (1 iPad Mini & 1 Smartphone). Nach dem Abschalten der WLAN-Funktion ist das spielen wieder spürbar besser.

Da ich aber von Freunden und Bekannten weiß, dass diese zum Teil nur 16k Leitungen haben und trotzdem mehr als 2 WLAN-Geräte im Betrieb haben, während sie zocken oder andere Bekannte Brüder noch seperat online zocken und der zweite Streaming-Seiten besucht, kann ich mir nicht vorstellen, dass es an meiner 32k Leitung liegt. Ich habe über WieIstMeineIP.de bereits zu verschiedenen Zeiten meine Leitung getestet (natürlich ohne etwas Großes laufen zu lassen) und komme auf 29k bis 33k.

Kann es nun sein, dass eventuell mein Router einfach aufgrund seines Alters oder warum auch immer überfordert damit ist so viele Informationsflüsse gleichzeitig zu bearbeiten? Liegt es doch an meiner 32.000 Leitung? Hilft ein neuer Router eventuell?

PS: Ich möchte ungern meinen Provider bitten mir einen neuen Router zuzuschicken, denn ich habe dadurch, dass ich den Vertrag schon vor längerer Zeit abgeschlossen habe damals wie oben erwähnt noch separat Router & Modem bekommen. Jetzt würden sie mir denke ich eine ihrer ollen All-In-One Kisten schicken, bei denen ich extra fürs WLAN zahle und die das steuern können. Zumal ich von den Routern eh nichts halte. Momentan kann ich ja gücklicherweise alles hinter das Modem hängen was ich möchte und würde dann zu einer Fritzbox oder einem Asus tendieren. Voraussetzung ist natürlich, dass das dann Abhilfe schafft.

PS die Zweite: Hoffe die Länge des Textes schreckt nicht ab, wollte aber detailliert sein, um die besten Antworten zu ermöglichen!

Vielen Dank für Antworten im Voraus!

Netzwerk, Router, WLAN, Internetverbindung, ping
1 Antwort
Ping schwankt sehr stark

Hallo zusammen, da ich zur Zeit meinen PC etwas verbessern möchte fallen mir sehr viele Dinge auf, die so eigentlich nicht sein sollten. Vorhin, als ich ein neuest Spiel spielen wollte viel mir auf, dass mein Ping extrem schlecht ist.(teilweise über 600) Hab also mal etwas gegoogelt und gefunden, dass man in der reitstry 2 Werte verändern sollte und zwar in dem Unterordner HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Parameters und den Unterordner HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\Tcpip\Parameters\Interfaces habe dann PC neu gestartet und ein par Ping tests gemacht und mich erst gefreut, die ersten 3-4 Tests lag der ping bei ca 25. Doch dann beim nächsten test hatte ich über 500, beim nächsten waren es wieder ca 30, also war abwechselnd der Ping gut und dann wieder schlecht. Hab also die Werte wieder geändert und neu gestartet, jetzt sind die ping Werte beio ca 50 aber bei mehreren Tests habe ich dann sogar 600. Wie könnte ich es hinbekommen, dass der Ping ca gleich bleibt, denn sobald der Ping rauf geht fliege ich immer aus dem Spiel. Könnte es auch was mit meiner netzwerkkarte liegen, denn manchmal schaltet sie die sozusagen die verbindung aus (vor dem Zeichen, dass eine verbindung besteht ist ein gelbes zeichen mit Ausrufezeichen drin) Manchmal funktioniert es, wenn ich dann den Treiber deaktiviere und wieder aktiviere, manchmal hilf selbst das nicht, da hilft dann nur noch ein Neustart. hab schon problembehandlung gemacht --> nichts gefunden. habe mal den alten Treiber von der treiber Cd probiert --> nichts ändert sich. Habe dann den neuesten Treiber instaliert ---> es stürtzt manchmal immer noch ab. Falls es wichtig ist ich habe Onboard netztwerkkarte Auf dem motherboard Asrock h61icafe und die Karte heißt Atheros AR8151 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (NDIS 6.20) Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn es ist ziehmlich nervig wenn der Ping beim spielen voll hoch geht. MfG Jonas

Ps: Solltet ihr Rechtschreibfehler finden, dann dürft ihr sie behalten :)

Netzwerk, ping
2 Antworten
WLAN Ping setzt unregelmäßig aus.

Hallo amigos!

Vorneweg; Ich habe gefühlte 50 Lösungsvorschläge bzw ähnliche Themen auf dutzende von Plattformen gelesen und ich bin am verzweifeln!

Ich habe mich umgeschaut und mir das Forum ausgesucht, weil es mich einfach überzeugt hat. Bin auch sehr Computerinteressiert. so viel dazu.

Mein Problem:

Ich gehe über WLAN ins Netz, der Router steht im Wohnzimmer, mein WLAN Client (Gigaset USB Adapter 108) steht im Flur - eine Tür bzw Wand also "im Weg". Seit 2-3 Wochen setzt meine Verbindung hin und wieder aus, aber die Verbindung besteht immernoch, was extrem beim surfen stört. Besonders bemerkbar bei Onlinespielen.

es ist meine erste Frage, also nicht böse sein, wenn ich Angaben vergesse:

Betriebssystem: Windows XP - SP 3

PC: (alt, aber für meine Zwecke mehr als ausreichend) -AMD Athlon 64 Processor 3000+

Router: Netgear wgr614v7 Modem: Alice/O2 DSL 16.000

Ich nutze Windows zum verwalten der WLAN Verbindung, mit dem programmeigenen Programm sind die Probleme auch vorhanden.

Was vergessen?

Also Störsignale könnten höchstens vom Telefon kommen. Kanaleinstellung im Router hab ich auf "Auto" & in der Umgebung nur 2 weitere WLAN Signale (eins sehr schwach, oft nichtmal angezeigt)

LAN Verbindung macht keine Probleme. Router Firmware - aktuell Gigaset Treiber/Programm - aktuell

Habe schon einige Pingtests gemacht, meist mit Fehlermeldungen, wie: (Die Zeit ist auch ungewöhnlich hoch oder?)

Ping-Statistik für 69.171.224.11: Pakete: Gesendet = 185, Empfangen = 163, Verloren = 22 (11% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 170ms, Maximum = 269ms, Mittelwert = 184ms

An google.de kam mittendrin die Meldung:

Zielnetz nicht erreichbar

Am meisten kommt die Meldung: ** Zeitüberschreitung der Anforderung.**

Ich habe das Gefühl, dass es auch von Website zu Website unterschiedlich ist.

Weitere Infos gebe ich gerne, verurteilt mich nicht, wenn ich etwas vergessen hab! :)

Danke.

Internet, WLAN, ping, Verbindung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ping