Also...

die Cloud ist nichts weiter als Speicherplatz auf einem Server (=Computer) im Internet. Im einfachsten Sinn funktioniert die Cloud wie eine Festplatte. Nur ist diese nicht direkt im PC sondern eben auf einem Computer der über das Internet mit dem PC zuhause Verbunden ist.

Es kann aber auch mehr als bloßer Speicherplatz sein. Es können verschiedene Anwendungen "in der Cloud" installiert sein. Ein einfaches Beispiel ist ein Kalender. Auf Computer A erstellst du einen Eintrag im Kalender. Der Eintrag wird also auch in der Cloud gespeichert und somit ist der Kalendereintrag auch auf Computer B. Das Ganze geht natürlich zwischen allen Internetfähigen Endgeräten (z.B. Smartphone, Tablet, Computer, TV...).

Die Cloud erfüllt also folgenden Sinn: Daten immer und überall abrufbereit halten und Anwendungen zu synchronisieren (Kalendereinträge, Musiktitel, Spielstände, Dokumente...).

Anbieter gibt es viele, z. B.: Apple, Microsoft, Telekom, Dropbox, Google, Adobe...

Manche kosten etwas, manche nicht. Manche sind nur zur Datenablage gedacht, mache auf spezielle Anwendungen zugeschnitten.

Als kostenlosen, zuverlässigen und einfachen Anbieter kann ich "Dropbox" empfehlen. Das findest du unter dropbox.com. Aber auch "Google Drive" ist ein guter Anbieter. Die findest du unter drive.google.com.

Bitte achte immer darauf, dass du alle Daten, die du in die Cloud ladest, in fremde Hände gibst. EIGENTLICH dürfte da nichts passieren und EIGENTLICH sind sie sicher. Aber du musst dich eben auf andere verlassen. Und Fehler passieren immer mal. Also immer vorher nachdenken, wie vertraulich Daten sein dürfen, welche in die Cloud kommen.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo Fredike,

Apple patentiert gerne. Und wenn andere Firmen kopieren wird strikt dagegen vorgegangen. Daher gibt es kein System, dass von Anfang an das selbe Design hat wie Mac OS X.

Es gibt jedoch für Windows bestimmte Designpakete im Web zu finden. Dann sieht es optisch ein wenig nach Mac OS X aus, aber hat noch lange nicht den Komfort.

Wenn du ein System suchst das so "ähnlich funktioniert" wie Mac OS X kann ich dir BSD empfehlen - einfach mal BSD googeln.

Des weiteren kann man noch anfügen, dass Mac OS X auf UNIX basiert und somit mit Linux im entferntesten Sinn "verwandt" ist.

Ich hoffe, dass ich helfen konnte.

Liebe Grüße

dizeace

...zur Antwort

Hallo opajoerg,

das ist je nach Anbieter unterschiedlich. "Tele-Columbus" kenne ich nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich aber Beispielsweise von Vodafone und Kabel Deutschland berichten. Mit Vodafone habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Alles in allem dauerte die Freischaltung 3 Wochen. Bei Kabel Deutschland wurde die Leitung einige Stunden nach Bestellung freigeschaltet.

Technisch gesehen dauert das ganze einige Millisekunden. Die tatsächliche Dauer hängt also ganz von der Kompetenz des Anbieters ab.

Ich hoffe, dass ich trotzdem helfen konnte.

Liebe Grüße.

...zur Antwort

Einen genauen Code kennen ich jetzt nicht. Aber du könntest das umgehen, indem du das Bild in einzelne Bilder aufteilst. Dann an den einen Teil, der anklickbar sein soll, einen Link vergibst.

Wäre jedenfalls sehr einfach umzusetzen.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Liebe Grüße

dizeace

...zur Antwort