Hallo dizeace Der Anbieter ist schon seriös, das Problem ist das du keine Kontrolle über deine Daten hast (du kannst und das passiert auch ab und an) einfach gesperrt werden und du hast keine "ordentliche" Domain. Ich persönlich würde dir empfehlen die paar Euro im Jahr für einen ordentlichen kostenpflichtigen Webspace in die Hand zu nehmen und mir noch eine Domain dazu nehmen. Fertig! Ein Anbieter könnte z.B. http://webhosting-und-domain.de/ sein. Liebe Grüße und Viel Erfolg!

...zur Antwort

Hallo, ganz so einfach wie einszweihase sagt, ist es nicht. Erst einmal darf nicht der normale PaypPal Spendenbutton benutzt werden (lese dir die Infos dazu auf der Papyal Seite durch), außerdem solltest du gut Buch über deine "Einnahmen" und Ausgaben für die Webseite führen und das ganze musst du dann in deiner Steuererklärung angeben. Infos wie man das ganze anzugeben hat kann man sich z.B. auch beim eigenen Finanzamt besorgen (ab und an solls da auch ordendliche Mitarbeiter geben :D )

...zur Antwort

Grundsätzlich ja. Einzige Einschränkung wäre wenn du jetzt im Kontext des Links behaupten würdest das wäre dein Text oder das ganze wäre in Zusammenarbeit mit der Uni oder was auch immer... Solange du aber ganz sauber und normal verlinkst klar :) Publiziert ist Publiziert. Da darf dann jeder drauf verweisen und draus Zitieren wie viel er lustig ist.

...zur Antwort

:D Also damit du dich mit dem Bundestrojaner infizierst.. muss das BKA an deinen PC / Laptop.. (denn der wurde eig. fast immer per Hand installiert) das ist jetzt nicht sonderlich schwer.. allerdings macht man beim 0815 Internetnutzer/ Geschäftsmann sowas nicht :D Bisher ist ein Fall (vor Gericht) bekannt bei dem der Trojaner eingesetzt wurde.. da war es auch mehr als berechtigt ;) Ich würde mir da nicht allzu große Sorgen machen und ja der wird erkannt..

...zur Antwort

Nicht wirklich.. So oder so würde ich das Netzwerk verschlüsseln, meinen Kunden aber das PW auf Anfrage geben.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Es ist immer die Frage: Was bringt es mir deine Daten zu bekommen? Es ist kein Ding der unmöglichkeit die Passwörter zu knacken (und es gibt und gab dafür Programme, deren Vertrieb in Deutschland allerdings nicht mehr legal ist) aber gegen den 0815 User der etwas Googlet hilft es super..

...zur Antwort

Kommt halt drauf an wo deine Backlinks gesetzt wurden. Je nachdem wie stark sich die Seite in den Monaten davor verändert hat, besucht sie Google unterschiedlich oft. Also eine Unternehmenswebseite die sich seit 1 Jahr nicht mehr verändert hat wird vlt. nur alle 2 Monate durchsucht. So eine Webseite wie mister Wong wird täglich durchsucht. Außerdem werden dir nie alle Links in den Google Tools angezeigt.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Für Ebay-Auktionen kann das ganze schon sinn machen, zahlt doch der Empfänger die Gebühren.. Als Verkäufer kann es aber ganz schön in die Hose gehen. Hier mal ein Artikel zu dem Thema:

http://www.mediadesign24.de/paypal-sicher-bezahlen.html

Auch bei Zahlungen ins Ausland kann es sinnvoll sein weil der Empfänger sofort sein Geld hat.

...zur Antwort