Ich halte ebenfalls nicht viel von solchen Programmen. Die gaukeln einen Fehler vor, wo keine sind um (meist) eine kostenpflichtige Version zur Beheben solcher "Probleme" zu erzielen.

Wenn überhaupt, empfielt es sich über den Hardwaremanger mittels rechtsklick die Treiber zu aktualisieren, Da landet man (wie beim Flashplayer oder CCleaner auf der "offiziellen" Webseite und kann dies überprüfen.

...zur Antwort

Freeware sind Programme die zwar urheberr. geschützt sind aber kostenlos verwendet und weitergegeben dürfen. Meist nur für Privatleute. Firmen müsseneine Lizenzgebühr bezahlen.

Bei Shareware geben kleiner Betriebe /Hersteller ihre Softwareerzeugnisse als Shareware heraus, die frei kopiert werden, aber im Gegensatz zu PD-Software nicht nach laune genutzt werden darf. Bei Ablauf einer phase soll der user es registrieren was mit Kosten verbunden ist.

...zur Antwort

starte einfach msconfig erneut mache irgendwo ein häkchen raus und wieder rein (das nicht geändert wird im prinzip) und starte neu

...zur Antwort

minimieren zum desktop kannst dus auch per win+ d taste

zurück gehts mit alt+umschalt

...zur Antwort

ich denke abgesehen vom alter das von kind zu kind u dessen entwicklung varriieren kann ist es vorallem wichtig regeln bzgl der benutzung zu vereinbaren. bspweise 1 h am tag o so. wenn sowas aber bereits beim tv schon nicht funktionierte seh ich da schwarz. das ist wichtiger als der zeitpunkt eines kaufes selbst. ein eigenen pc halte ich vor der 4 klasse für nicht sinnvoll. für HA kann man ja auch den von papa nehmen

außerdem sollte man mit bsp vorrang gehen. man kann dem kind dann keine pc sucht vorhalten wenn man selbst nicht besser ist. ist wie mit dem rauchen

...zur Antwort

täglich so spart man sich auch "große" updates. ich bei meiner lahmen verbindung bin froh tägl nur 300kb statt wöchentlich 10mb zu laden u da die meisten trojaner über mails kommen u man die über avira o ähnliche prüfen lassen u die tatsache das jeder mind. 1x tägl mails bekommt (abruft) ist es sinnvoll es täglich zu machen

...zur Antwort

erstmal vom netz nehmen, danach kräftig ausschütteln (falsch herum) danach mit einem dicken pinsel das grobe herausholen. und danach am besten mit warmen klaren wasser u einem tuch abwischen. oder aber wie von Randerscheinung bereits erwähnt fensterreiniger

...zur Antwort

Neue Grafikkarte --> Monitor zeigt manchmal kein Bild bei Systemstart!

Hallo :) Ich habe ein großes Problem mit meinem PC. Meine vorherige Grafikkarte war eine NVIDIA GeForce GTX 580. Vor ungefähr 3 Wochen hing sich mein PC beim Spielen plötzlich auf. Ich konnte also den PC nur noch über den Einschaltknopf neu starten. Als erstes kam halt wie gewohnt dann der Startbildschirm, wo der Name des Herstellers gezeigt wurde. Danach kommt der Bildschirm, wo steht: ''Press F11 to run Recovery''. Und oben rechts am Bildschirmrand waren mehrere Dollarzeichen $ zu sehen. Als dann der Willkommensbildschirm kam, war die Auflösung des Bildschirms nur auf 640x480 und der ganze Bildschirm war von komischen Farbflecken verseht, weiße Flecken unter anderem. Genauso war es dann nachdem Windows komplett hochgefahren war. Nur komische Farbfehler zu sehen und die Schriften waren so verpixelt auf dem Desktop, sodass man kaum etwas lesen konnte. Die NVIDIA Systemsteuerung erkannte die Grafikkarte nicht mehr. Unter Anzeige in der Systemsteuerung stand: ''Sie können diese Einstellung nicht ändern, da die Höhe der Anzeige kleiner als 600 Pixel ist''

Im Geräte-Manager war bei der Grafikkarte ein Warndreieck zu sehen und wenn man die Grafikkarte dort anklickte, stand unter Gerätestatus folgendes: ''Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat.(Code 43)''

So dann habe ich natürlich dem Support eine E-Mail gesendet und habe das Problem geschildert und als ein Mitarbeiter dann einen Tag später bei mir anrief, hat er gesagt, dass sie mir ein ATI Radeon HD 5870 schicken und ich die GTX 580 mit dem gleichen Paket zurücksenden muss. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum die mir eine schlechtere Grafikkarte zusenden... Das ist so weil der PC nach dem Einkauf defekt zu mir geliefert wurde und die mir halt die GTX 580 gegeben hatten und jetzt habe ich eine HD 5870 bekommen, weil sie von Anfang an eigentlich im PC sein sollte.

Als dann die Grafikkarte ankam, habe ich die GTX 580 ausgebaut und dann halt die HD 5870 eingebaut, jedoch habe ich vorher meinen PC von Staub befreit und neue Wärmeleitpaste auf den Prozessor getan. Habe dann die Treiber von ATI bzw. AMD runtergeladen und installiert. Am Anfang war alles in Ordnung, jedoch als ich einmal ein Spiel startete hing sich der PC komplett auf und der Bildschirm war komplett grün gefärbt und mit schwarzen Strichen verseht und aus den Kopfhörern waren laute Motorgeräusche zu hören, so ähnlich wie ein Rasierer oder so... Hab den PC neugestartet und alles lief wieder normal und als ich dann das 2. mal das Spiel startete passierte das Gleiche noch einmal. Manchmal wenn ich den PC starte zeigt der TFT Bildschirm ''Kein Signal'' an und der Bildschirm bleibt schwarz, jedoch fährt sich der PC normal hoch, ich habe aber halt kein Bild, alle Lüfter drehen ganz normal, auch der der Grafikkarte. Nach 1-2 Neustarts per Reset-Knopf funktioniert der PC wieder ordnungsgemäß. Aber während dem ''Booten'' flackert 1-2 mal kurz der Bildschirm.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Vielen Dank!

...zur Frage
  1. Stromstecker für die Grafikkarte überprüfen. Es müssen immer alle Stromstecker angeschlossen werden. Wer keine PCI-Express-Stecker hat, kann die bei der Grafikkarte mitgelieferten Zweigstecker als Adapter verwenden. Es muss pro Zweigstecker nur ein Stromanschluss angeschlossen werden.

  2. PC abschalten, einschalten - das öfter wiederholen, dazwischen jeweils 5 sec warten und dem PC nach dem Start mindestens 10 sec zur Initialisierung Zeit geben.

  3. Grafikkarte ausbauen und neu einstecken (eventuell mal die PCIe-Steckleiste der Grafikkarte reinigen (nicht den Slot vom Mainboard)). Karte immer richtig einrasten lassen, beim Festschrauben darauf achten, das sich die Grafikkarte dadurch nicht verkantet und wieder aus dem Slot gezogen wird.

Eine häufige Fehlerquelle sind mittlerweile die Speicherbausteine.

  1. Speicherbausteine und die Speicherslots kontrollieren, ob alles richtig sitzt. Neue i7-Mainboards können es übel nehmen, wenn man die Speicherbänke A2 B2 C3 statt A1 B1 C1 verwendet.

  2. Speicherbausteine checken, einfach mal alle Bausteine rausnehmen, nur mit einem Baustein starten. Zur Sicherheit die Bausteine durchwechseln, nicht das ein defekter Baustein gerade im ersten Speicherslot steckt. Ideal wenn man auch mal andere Bausteine von einem anderen Hersteller antesten kann.

  3. Netzteil-Leistung prüfen, ob die Watt und Ampere für die neue Karte ausreichen.

Zusätzliche Tipps:

Wenn mehrere PCIe-Slots auf dem Mainboard verfügbar sind, kann man die 3D-Karte in einem anderen Slot ausprobieren.

Manchmal liegt es am Monitor, falls er ein falsches Signal bekommen hat, kann er in den Standby gehen. Den Monitor einfach mal aus- und einschalten.

Wenn alles nicht klappt, die alte Grafikkarte nochmal einbauen. PC anbooten, wenn das Bild kommt, nochmal die neue Grafikkarte probieren.

Karte ausbauen und in einem anderen Rechner testen, damit man einen Defekt oder PCIe-Inkompatibilität ausschließen kann.

Wenn die Karte in Ordnung ist, kann man als allerletzte Lösung ein CMOS-Reset durchführen, allerdings sollte man sich zutrauen, die Einstellungen für Speicher, CPU und Bootplatte wieder hinzubekommen.

Meist ist aber der VGA Eingang

quelle:

www.tomshardware.de/foren/241486-4-hilfestellung-monitor-bleibt-wechsel-grafikkarte-schwarz

hoff es hilft

...zur Antwort