Terminalserver benutzern unterschiedliche Standarddrucker zuweisen?

Hallo!
Die Nutzer bei uns arbeiten über Thin-Clients an verschiedenen Terminalservern (mit Win Server 2012 R2 drauf). Gedruckt und gescannt wird auf MFC-Geräten, die für die (räumlich getrennten) Nutzer der einzelnen Abteilungen jeweils auf dem Flur stehen. Allerdings sollen die Nutzer auch auf den Druckern in den anderen Abteilungen drucken können. D.h. wenn sie sich an ihren Terminalservern anmelden und was drucken wollen, sehen sie in der Liste der verfügbaren Drucker immer alle an diesem Terminalserver installierten Drucker. Allerdings sind die Nutzer natürlich auch gerne mal faul und erwarten, dass "ihr" meistgenutzter (weil nahegelegener) Drucker immer als Standarddrucker voreingestellt ist.
Und genau da liegt mein Problem, denn die User der verschiedenen Abteilungen wollen natürlich auch unterschiedliche Standarddrucker eingestellt haben. Irgendwann haben die User spitz gekriegt, wie sie den eingestellten Standarddrucker auf "ihren" Lieblingsdrucker umstellen können. Die Krux an der Sache: das wirkt aus mir unklarem Grund immer auf alle Benutzer auf diesem Terminalserver und nicht nur auf einen.
Natürlich habe ich schon versucht, einzelnen Benutzern per gefilterten Gruppenrichtlinien auf Benutzerebene einen bestimmten Standarddrucker aufzubrummen. Funktioniert ansich auch...allerdings nur solange, bis sich der nächste User anmeldet, der einen anderen Standarddrucker vorgegeben hat.

Weiß jemand, wie ich jedem Benutzer einen individuellen Standarddrucker zuweisen kann,ohne dass das jedesmal gleich alle Benutzer betrifft ?

Drucker, Terminalserver
0 Antworten
Passwortwechsel an WinServer2012 über ThinClients?

Hallo,
jeder Admin wird das Problem kennen,dass User ab und an ihre Passwörter vergessen und man sie im Active Directory zurücksetzen muss. Üblicherweise setzt man es auf ein Standardpasswort zurück und setzt die Option,dass der User es beim nächsten Login ändern soll. Soweit,sogut. An richtigen PCs funktioniert das auch.
Nun, bei uns arbeiten die meisten User aber mit ThinClients auf Terminalservern mit Windows Server 2012 drauf. Dummerweise funktioniert das o.g. Verfahren dort nicht, weil diese Maske zur Änderung des Passwortes erst vom Terminalserver generiert wird, der ThinClient aber nach der Meldung, dass das Passwort geändert werden muss, nicht mehr weiterverbindet,d.h. sie kriegen diese Maske gar nicht erst zu sehen.

Bislang habe ich dieses Problem umgangen,indem ich die User angehalten habe, sich an ihre jeweiligen Abteilungsleiterzu wenden,weil die einen richtigen PC haben und sich von dort in ihren Account einzuloggen und so ihr Passwort zu ändern. Danach klappt auch der Login via ThinClient wieder.

Nun soll nach der neusten Idee unseres Chefs ab Anfang Juli eine neue Passwortrichtlinie umgesetzt werden,d.h. alle User werden Anfang Juli aufgefordert, ihr Passwort zu ändern. Damit nicht alle zu ihren Abteilungsleitern rennen müssen, ist geplant, daß die User ca 1 Woche vorher schon eine Mitteilung via Loginscript bekommen, dass Passwort schon vorher zu ändern ist (via Strg+Alt+Entf=>Kennwort ändern). Wie das so ist, so ignorieren User sowas gerne oder loggen sich aus anderen Gründen (z.B. Urlaub oder Krankheit) erst dann ein, wenn die neue Richtlinie schon aktiv ist. Dann steigen mir die Abteilungsleiter aufs Dach,wenn plötzlich User bei ihnen Schlange stehen,um das Passwort zu ändern.
Hat jemand eine Idee, wie man es möglich machen kann, daß die User auch nach Inkrafttreten der neuen GPO ihr Passwort ändern können ?

Thin Client, windows server 2012
0 Antworten