Antworten von aluny

  • Auf was sollte man bei einem NAS am meisten achten?
    Hilfreichste Antwort · · 8
    Synology

    Mal so vornweg, die auf dem NAS gespeicherten Bilder/Videos würde ich nicht unbedingt direkt von da bearbeiten, da das ja aufgrund der vielen Schreib/Lesevorgänge mächtig Datenverkehr verursacht, was das Ganze vor allem bei einer 100Mbit Lan oder bei WLAN-Verbindung aufgrund der Übertragungsgeschwindigkeit im Netzwerk dann unnötig in die Länge zieht...

    Beim Thema RAM/CPU kommt es darauf an, was genau dein NAS alles übernehmen soll (Mail-,Web-,FTP-,VPN-,TV-,Streamingserver usw.) und wie viele Nutzer ggf gleichzeitig darauf zugreifen.

    Geht es dir nur ums Speichern und Freigeben von Dateien und es greifen auch nur maximal 2,3,4 Nutzer gleichzeitig zu, so ist RAM undCPU nicht ganz so entscheidend und ich würde eher Wert auf Schreib/Lesegeschwindigkeit legen.

    Bei der Geschwindigkeit ist aber auch dein Heimnetz entscheidend. Nutzt Du z.B. nur 100Mbit Ethernet, so kannst Du davon ausgehen, das die maximale Übetragungsrate nur bei ca 70Mbit liegt, obwohl das NAS (sagen wir mal) 250 könnte. Daher empfehle ich, alle Komponenten mit Gigabit Ethernet anzubinden. Die Übertragungsrate im WLAN ist dann nochmal ein anderes Thema...

    Ich z.B. mache das so, das ich die Fotos/Filme zur Bearbeitung auf der Rechnerfestplatte speichere und sie erst nach der Bearbeitung auf mein NAS schiebe.

    Nun zum Thema Datensicherheit und HDD-Slots. Zum Spiegeln der Daten braucht es mindesten 2 HDD also auch mindestens 2 Slots. Gehst Du dann noch davon aus, der der Speicherplatz ggf recht schnell knapp werden kann, so ist ein NAS mit 4 oder 6 Slots gar nicht so verkehrt, denn man kann dann einfach HDDs nachrüsten. Variante 2 wäre natürlich ein weiteres NAS oder die HDDs in größere zu tauschen.

    Nun noch, welches NAS? Auch hier kommt es darauf an, was genau das NAS könen soll. Geht es wirklich nur ums Speichern, so sind sie sicher alle recht ähnlich. Bei komfortabeler Bedienoberfläche, Übersichtlichtlichkeit, einfacher Bedienung, Benutzerverwaltung scheiden sich schon die Geister. Und dann ist da noch der Geldbeutel...

    Mein Tipp wäre Synology, da gibt es eine super Community, viele "Pakete" für Funktionserweiterungen und auch releativ alte NAS werden noch mit Updates versorgt. Dazu kommt noch zum Energiesparen ein super Ruhezustand mit automatischem Aufwachen innerhalb von Sekunden bei Zugriff.

    Zum Schluß mal noch ein paar Worte zur Leitungsfähigkeit, mein NAS schafft im Gigabit Netzwerk 135Mbit/s lesen und knapp 200 beim Schreiben, was auch den Werten der verbauten Festplatten entspricht. Mit der Dual-Core 1.3Ghz CPU und den 1gb Ram können gleichzeitig alle 3 Benutzer im Haus auf die Daten zugreifen (Schreib/Lesegeschwindigkeit wird dann natürlich geteilt), der Videorecorder aufnehmen (auf dem NAS laufen Dank Sat over IP manchmal bis zu 4 Aufnahmen gleichzeitig), dazu streamen TV- und Medienserver...

    Ich hoffe, es hilft ein wenig

    aluny

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von sotnu ,

    Ich klinke mich mal hier auch kurz ein :)

    Du hast wirklich nur 135 und 200 Mbit/s ?? Also 16.8 Mbyte/s und 25Mbyte/s ?

    Das wäre ja ziemlich langsam.

    "Bei der Geschwindigkeit ist aber auch dein Heimnetz entscheidend. Nutzt Du z.B. nur 100Mbit Ethernet..."

    Wie meinst du das ? Meinst du ob Glasfaser oder Kupfer? Bei so kurzen Distanzen (im Haus), sollte das doch egal sein, oder nicht ? 

    Kommentar von aluny ,

    Ja Du hast recht, ich meinte natürlich Megabyte pro Sekunde...

    Es spielt schon eine Rolle, ob man (auch auf kurzen Distanzen) z.B. Fast Ethernet (100Mbit/s) oder Gigabit (1000Mbit/s) nutzt...

    Kommentar von sotnu ,

    Ah ok, wusste ich nicht, gut das ich das hier lese, da ich in nicht allzu ferner Zukunft evtl. ein NAS selbst zusammenstelle :)

    Aber in Megabyte ist das dann sogar wieder sehr schnell. Nutzt du HDD's ? Oder wie kommst du auf 200MB/s lesen und 135MB/s schreiben ?

    Kommentar von aluny ,

    Dafür gibt es Raid...

  • Wieso werden meine Downloads gelöscht bevor ich sie ausführe ?
    Antwort · · 11

    Bei

    "Um einige Fehler beheben zu können muss ich jedoch einige Programme oder Hilfsmittel installieren."

    wäre es schon interessant, was Du da installiert hast bzw. willst, und von wo Du diese "Hilfsmittel" herunterlädst.

    Mich würde es in dem Zusammenhang nicht wundern wenn Du dir dabei was eingefangen hast und ich würde dazu tendieren, den Rechner neu aufzusetzen, vor Allem, da Du ja von "sehr vielen Fehlern" schreibst...



  • Fax-over-IP Lösungen für kleinere Unternehmen?
    Antwort · · 4

    Als Erstes solltest Du wissen, das Fax als aussterbende Gattung bei der IP-Telefonie von den Hardwareherstellern bzw. Telefonieanbietern nicht zu 100% unterstützt wird und mann muss daher oft zu ein paar Tricks greifen damit es wenigstens einigermaßen funktioniert.Zu diesen Tricks gehört z.B. das Ausschalten der Fehlerkorrektur (am Faxgerät), das begrenzen der Übertragungsgeschwindigkeit und die Reduzierung der Seitenanzahl pro Fax.

    Aussterbende Gattung, da es mittlerweile angefangen bei eMail/DeMail über Filesharing- und Clouddienste bzw. Dateiserver genügend komfortablere und schnellere Möglichkeiten gibt.Das Ganze dann auch noch, ohne ein extra (Fax)Gerät, ein PC steht ja meist sowieso im Büro...

    Für dein Problem stellt sich hier die Frage, ob komplett papierlos gearbeitet werden soll.Wenn ja, könntest Du mal schauen, ob der Mailanbieter diese Funktion bereits mit dem Mailaccount anbietet.Sprich Faxe werden per Mail versendet bzw. empfangen.Hierbei fallen meist nur dann Kosten an, wenn darüber ein Fax versendet wird.

    Die nächste Möglichkeit wäre z.B. die Nutzung einer Fritzbox mit "Fritz!Fax für Fritz!Box".Hier wäre der Faxversand über die Telefonieflatrate mit abgedeckt, bzw. je nach Flatratekonditionen fallen nur Kosten z.B. bei Sonderrufnummern oder Versand ins Ausland an.Ein goßer Vorteil dabei, es ist keine 3. Partei beteiligt, wo Faxe nach Erhalt bzw. beim Versenden zwischengespeichert werden, dann das geschieht in der Fritzbox bei dir vor Ort.

    Variante 3 hast Du ja selbst schon genannt, das sind die diversen Online-Anbieter, wobei man hier neben den Kosten den Datenschutz als Nachteil anführen könnte, weil die Faxe dann immer bei diesem Anbieter zwischengespeichert werden.

  • wie ändere ich die Lizenznummer bei Win7?
    Antwort · · 68

    Kurz und knapp, siehe http://praxistipps.chip.de/windows-7-produktkey-aendern-so-gehts_31243

    Wie Du siehst, gar nicht so aufwändig und fürs nächste mal würde ich mir einen anderes Geschäft suchen...

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von allocigar78 ,

    da habe ich schon geschaut, nur gibt es da eben kein Feld "Produkt-Key ändern" - Da steht nur im Feld Windows Aktivierung: "Windows ist aktiviert" und darunter eben der Produkt Key rechts ist noch ein Feld "weitere Informationen online..."

    mehr ist da leider nicht... :-(   (also das auf Deinem Link abgebildete Feld "Produkt-Key ändern" fehlt bei mir)

    Kommentar von hans39 ,

    Was unter System angegeben wird, ist nicht der Product Key mit dem Windows freigeschaltet werden kann, sondern die Produkt-Identitäts-Nr. -  ist so etwas wie eine Serien-Nr.  Das sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. 

    Wozu die Product-ID gut ist, weiß ich nicht. Möglicherweise wird sie von Microsoft für die Windows-Echtheitsprüfung benutzt, die in der Regel nachträglich bei irgend einem der Win7-Updates durchgeführt wird.

    Mit welchem Product Key Dein gegenwärtiges Win7 freigeschaltet ist, kannst Du mit Hilfe des kleinen Programms  "Windows Product Key Viewer" erfahren, siehe:  http://www.chip.de/downloads/Windows-Product-Key-Viewer\_58663752.html  


    Kommentar von allocigar78 ,

    Oh man das wird mir langsam alles zu kompliziert Product Key ist jetzt wieder nicht ID und das muss dann wieder ander geändert werden oder auch nicht. Nachher klappt was beim Ändern nicht dann kann ich wieder nen Techniker zahlen und alles nochmal aufsetzen. Ich glaube ich sollte dich dem Techniker vertrauen und das einfach so lassen wie es ist - wenn Microsoft danach fragt hab ich ja meinen Key. Und wenn das Update auf Win 10 oder was ajch immer irgendwann nicht klappen sollte muss ich halt doch wieder neu installieren - oh man :-(


    Trotzdem danke

    Kommentar von hans39 ,

    Wenn Du Windows 7 nicht selbst installieren* kannst, würde ich es so belassen, wie es ist.

    Bei dem Upgrade auf Windows10 wird nicht nach dem Schlüssel gefragt.

    Ich würde aber damit nicht bis zum letzten Tag (29.07.16) warten. Denn, sollte es Probleme geben, wirst Du wahrscheinlich für einen neuen Anlauf ein paar Tage benötigen, um auf dem PC dafür alles wieder in der Reihe zu haben.

    *) Hast Du niemanden aus Deinem Freundes- und Verwandtenkreis, der sich auskennt und Dich unterstützen könnte? Es ist ziemlich einfach, siehe z. B.:  https://wiki.hs-mittweida.de/de/index.php/Windows_7_(Installation_und_Einrichten) .  Anschließend müssten dann noch von der Support/Downloadseite Deines PC- bzw. Mainboard-Herstellers die notwendigen Treiber heruntergeladen und installiert werden.

    Kommentar von hans39 ,

    Der eingegebene Link funktioniert nicht. Hier noch einmal neu: 

    https://wiki.hs-mittweida.de/de/index.php/Windows\_7\_(Installation_und_Einrichten)  


    Kommentar von hans39 ,

    CF verstümmelt den Link. Wenn Dich die Anleitung interessiert, kopiere den Link und füge ihn in der Google-Suchzeile ein.

    Kommentar von allocigar78 ,

    also ich werde das ganze jetzt ganz sicher nicht nochmal einrichten wenn es so läuft - bin froh dass es jetzt endlich nach über 2 Monaten ohne PC wieder läuft - wobei es ja erst seit ner Woche läuft und ich somit nach wie vor nicht sicher bin ob es wirklich geht - ja ich hab Freunde die mir dabei helfen können aber besonders einer davon hätte die letzten 2 Monate fast seine Matratze bei mir aufschlagen können - ich will den jetzt nicht nochmal wegen so nem Zeug da belästigen, der hat schon soviel getan - musste letztlich dann aber auch passen

    ich will aktuell nicht auf Win 10 updaten

    Kommentar von hans39 ,

    Ultimo für ein Upgrade auf Win10 ist der 29. Juli 2016.

    Für Win7 wirst Du nach gegenwärtigen Stand bis Januar 2020 noch Windows-Updates erhalten  -  danach nicht mehr.

    Kommentar von allocigar78 ,

    Sind ja noch ein paar Jährchen hin und ich hab keine Lust auf neue Probleme nach meinem ganzen PC Desaster

  • Outlook.com: Wie eine (empfangene/gesendete) E-Mail an jemanden versenden?
    Antwort · · 24

    Ich verstehe gerade die Fragestellung nicht...

    Wenn Du eine Mail, egal ob sie bei dir im Papierkorb, Posteingang oder unter gesendete Mails zu finden ist, jemand anderem zukommen lassen willst, so kannst Du sie wohl nur abtippen, wenn Du sie nicht weiterleiten willst...

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von sotnu ,

    Ich will sie schon weiterleiten, aber ich meinte, ich moechte keine Umleitung machen (siehe meine Antwort bei BDavid)

    Kommentar von aluny ,

    Hallo sotnu,

    ich glaube du verstehst da was vollkommen falsch.

    Egal ob in einem Mailprogramm oder in einem online-Portal, da solltes es für jede Mail zumindest die Möglichkeit "antworten" und  "weiterleiten" geben.

    "Weiterleiten" heißt dabei dann nicht, das irgendeine Umleitung eingerichtet wird, sondern nur, das die ausgewählte(n) Mail(s) einmalig an einen/mehrere bestimmte Empfänger (weiter)geschickt wird.

    Vergleichbar mit einem Brief, den Du erhalten hast, nun wieder in einen Briefumschlag steckst und an jemand anderen (weiter)schickst. - Damit hast Du den Brief weitergeleitet...

    Kommentar von sotnu ,

    Ach so, jetzt habe ich die Funktion gefunden. Man muss da neben Antworten auf den Pfeil klicken. Kann man irgendwie echt auch mehrere Mails anwählen und alle gleichzeitig weiterleiten ?

  • avgui.exe - Systemfehler BITTE durchlesen?
    Antwort · · 74

    Das mit den Registry Cleaner würde ich lassen, vor allem wenn man sich damit nicht auskennt.

    Da m.E. die avgui.exe zum AVG Internetsecurity gehört, würde ich das Programm deinstallieren, siehe http://de.wikihow.com/AVG-Antivirus-Software-deinstallieren Das Ganze ggf. notfalls sogar mit dem AVG-Entfernungs-Tool, siehe Methode 4.

    Nach einem Rechnerneustart sollte dann die Fehlermeldung verschwunden sein und Du kannst AVG erneut installieren.

    Bei der 1. Deinstallation würde ich die benutzderdefinierten Einstellungen erst einmal behalten und wenn der Fehler weiterhin bleibt, das Programm incl. der Benutzerdaten erneut entfernen.

    Bitte beachten, das Programm muss ggf. nach der Neuinstallation wieder neu aktiviert/registriert werden.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von AnnaRisma ,

    Die Verwendung der Säuberungstools von AVG ist dringend anzuraten.

    Ja, richtig gelesen, "der", also "DIE", denn es gibt mehrere - AVG hat mir mittlerweile drei zukommen lassen, die in der Reihenfolge

    1. AVG Reset Access Tool

    2. AVG Remover

    3. AVG Zen Remover

    (jeweils mit Neustart) zu benutzen sind.

    Ob das in jedem Fall tatsächlich notwendig ist, mag bezweifelt werden. Ich konnte jedoch schon den Kasus erleben, dass erst nach dem kompletten Durchlauf alles sauber war ...

    Pfeil hoch für die Antwort!

    Kommentar von Franziskabaer ,

    Das mit dem Deinstallieren funktioniert nicht.. Wenn ich auf deinstallieren klicke und dann einige Zeit warte, kommt diese Fehlermeldung: Fehler des Installationsprogramms

    Treiberinstallation fehlgeschlagen

    Im Internet finde ich keine Lösungsvorschläge..

    Kommentar von aluny ,

    @AnnaRisma

    Was es nicht alles gibt - alles nur noch Teufelszeug...;-)

    @Franziskabaer

    Wann kommt die Fehlermeldung, bei der "normalen" Deinstallation über die Systemsteuerung, oder bei Benutzung der/des Säuberungstools?

    Kommentar von Franziskabaer ,

    Die Fehlermeldung kommt bei der ''normalen'' Deinstallation über die Systemsteuerung :).. Soll ich vielleicht mal das Säuberungstool ausprobieren oder bringt das dann auch nichts ?

    Kommentar von aluny ,

    Genau für solch einen Fall sind diese Tools da.

    In diesem Zusammenhang bitte auch dem Beitrag von AnnaRisma beachten!

    Ich habe mir mittlerweile sogar angewöhnt, Vierenscanner und dergleichen nur noch per Säuberungstool zu deinstallieren, da ich oft genug erleben durfte, das bei der normalen Deinstallation irgenwelche Reste zurückbleiben die später für Ärger sorgen...

    Kommentar von Franziskabaer ,

    Sorry, wenn ich hier jetzt so rumnerve :/ aber ich bin gerade irgendwie mega verwirrt.. AnnaRisma schreibt ja, dass sie mir von solchen AVG Säuberungstools abratet, aber auf der anderen Seite bleibt mir ja eigentlich nichts anderes übrig oder ? Ich hätte jetzt den Remover von dieser Seite heruntergeladen.. http://www.heise.de/security/artikel/Antivirus-Uninstaller-1386012.html oder gibt es da noch andere  ?

    Kommentar von AnnaRisma ,

    Haaalt! Stop!

    ANraten, steht da! Nicht abraten.

    Das hat man nun davon, wenn man sich einen Nick wählt, der eigentlich das Wort "Aneurysma" verballhornen soll ... schnell wird einem das schlauere Geschlecht zugeschrieben und aus "an" wird "ab" ...

    Kommentar von AnnaRisma ,

    ... das "schlauere" habe ich geschrieben ... nicht das "intelligentere" ...

    Man achte auf die Feinheiten!

    Kommentar von aluny ,

    :-)))DDD

  • Wer kennt ein gute online Synchronisierungsprogramm?
    Antwort · · 34

    Schau dir mal das für die Privatnutzung kostenfreie https://www.ascomp.de/de/products/show/product/synchredible/tab/functions an.

    Das hat gegenüber den von dir genannten Programmen allerdings 2 Nachteile.

    1. Der Onlinespeicher muss auf dem Rechner über die Netzwerkumgebung eingebunden werden können.

    2. Die Synchronisation erfolgt nicht sofort, sondern nur in von dir festgelegten Zeitabständen oder bei bei bestimmten Systemereignissen (z.B. Start/ Herunterfahren des Rechners).

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Olivenbaum2013 ,

    Danke für die Antwort. Darüber werde ich nachdenken.

    Inzwischen kam ich aber auf die folgende Lösung:

    Da es mir um die Synchronisation der wichtigsten Ordner geht, sprich Downloads, Dokumente, Bilder, Videos etc., werde ich den Zielordner dieser Pins (oder wie nennt man diese Dinge sonst?) in einen einzigen Ordner verlegen. Das tue ich per Eigenschaften und dort per Änderung des Zielordners. Anschließend lasse ich diesen einzigen Ordner synchronisieren, was ja mit den von mir genannten Programmen ja wunderbar geht.

    Hier habe ich aber das Problem - und vielleicht kennst Du ja die Lösung -, dass nach der Zielordneränderung von z. B. 'Dokumente' ich dann alles doppelt habe, sprich dass der ursprüngliche Zielordner nicht gelöscht wird. Bei den Eigenschaften von 'Dokumente' sehe ich dann erneut den ursprünglichen Zielordner. Was ist das denn?

  • Wieso lässt sich die Ortung bei Google Chrome nicht abschalten?
    Antwort · · 15

    Die Ortung laut Internetadresse kannst/konntest Du noch nie abstellen, da diese Ortung  anhand deiner öffentlichen vom Internetanbieter zugewiesenen IP-Adresse erfolgt.

    Allerdings ist diese Ortung nicht gerade sehr genau, da die IP dem Standort des Einwahlknotens zugeordnet ist.

    Bei mir entsteht so die Ortung auf ca 100km genau, da der nächste Einwahlknoten so weit weg ist.

    In Großstädten sieht das natürlich anders als bei mir im ländlichen Bereich aus, da ist es gut möglich, das der Einwahlknoten im Nachbarhaus steht...

    Hier kannst Du nur unter Zuhilfenahme z.B. eines Proxiservers  eine Änderung der IP-Adresse versuchen, wodurch dann der Standort der geänderten IP ermittelt wird.

  • Wie kann man die gesamthafte Internetauslastung messen?
    Antwort · · 20

    Entweder Du zählst den Datenverkehr aller Rechner im Netzwerk zusammen oder dein Router bietet die Möglichkeit.

    Beim Erfassen des Datenverkehrs am einzelnen Rechner muss man allerdings beachten, das es auch Datenverkehr im eigenen Netzwerk gibt, den man ggf. dann noch abziehen müsste.

    Ob dein Router solch eine Anzeige hat, sollte in der Bedienungsanleitung stehen.

    Bei einer Fritzbox sieht das z.B. so aus:

    Kommentar von sotnu ,

    Ah ok, habs jetzt herausgefunden. Musste mich online einloggen.

    " Beim Erfassen des Datenverkehrs am einzelnen Rechner muss man allerdings beachten, das es auch Datenverkehr im eigenen Netzwerk gibt, den man ggf. dann noch abziehen müsste."

    Macht das denn was aus ? Das sollte doch die eigentlich Internetgeschw. nicht abschwächen, oder ? Intern sollte ja mehr "fliessen" können als man durchs Abo donwloaden bzw. uploaden kann. Oder was meintest du mit Datenverkehr im eigenen Netzwerk ?

  • Wie diese Festplatte richtig anschließen
    Antwort · · 28

    Ich gehe mal davon aus, das dieses Teil als Wechselfestplatte benutzt wurde und würde die Platte aus ihrem Rahmen befreien. Danach dürftest Du feststellen, das es sich hier um eine ganz normale SATA2 Festplatte handelt.

    Die ausgebaute Platte lässt sich dann wiederum per externem Festplattengehäuse oder "freifliegendem" SATA zu USB-Adapter an den Rechner anschließen.

    Siehe dazu z.B. hier https://www.hgst.com/sites/default/files/resources/deskstar\_E7K500\_ig.pdf ; in der Einbauanleitung für diese Platte.

    Der Steckplatz scheint auf den 1. Blick eine SCSI-Schnittstelle oder ein Parallelport zusein, wobei die Kontaktanzahl nicht stimmt. Daher gehe ich davon aus, das es sich hier um eine herstellerspezifische Steckverbindung zwischen Einschubrahmen und Gehäuse handelt, für die es nicht unbedingt eine Bezeichnung gibt.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von sdeluxe64 ,

    PH

    Die Festplatte steckt noch ein einem Hot Swap Wechselrahmen. Die Schnittstelle die zusehen ist, wurde vom Hersteller des Wechselrahmen zum einfacheren raus- und reinschieben und sichererem verbinden der Kontakte produziert! ;-)

  • Wie sehr strahlt ein Ipod touch 4g im Vergleich zu einem neuen Handy (beispielsweise: Huawei p8)?
    Antwort · · 20

    Und wie kommst Du jetzt darauf, einen MP3-Player mit einem Mobiltelefon zu vergleichen?

    Wg. dem 4G im Namen?

    Das dürfte in dem Fall kein Hinweis auf einen Mobilfunkstandard sein, sondern eher nur 4. Generation bedeuten.

    Um die eigentlliche Frage zu beantworten: Wenn Du Wlan abschaltest, sollte das Teil gar nicht stahlen...

    Kommentar von HandyAndy ,

    Es ist mir klar, dass die Generation gemeint ist ;)

    Ich meine das Verhätnis mit Zahlen begründet, beispielsweise: 1/3, oder so ähnlich.

    Abe trotzdem danke für deine Antwort

  • Habe System neu aufgesetzt und seit dem kann ich keine Festplatten mehr auswerfen (Habe auf AHCI umgestellt)?
    Antwort · · 23

    Ich benutze dafür http://www.heise.de/download/hotswap.html?hg=1&hgi=4&hgf=false , das werkelt in der Taskleiste vor sich hin und mit 2 Klicks ist das Laufwerk weg.

    Daher habe ich auch das Auswerfen über "Computer"... noch gar nicht vermisst...

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von sotnu ,

    Danke für die Antwort.

    Das hört sich genau nach dem an, was ichshcon habe. Bei mir ist das jetzt auch in der Taskleiste und mit 2 Klicks ist es weg, aber ich bin mir einfach dasandere gewöhnt.

  • Seltsame Dateien auf dem Online - Speicher?
    Antwort · · 5

    Diese Ordner/Dateien sind Bestandteil von WebDAV, werden automatisch erstellt und sollten nicht gelöscht werden, solange das genutz wird.

    <

    p>Willst Du dieses Problem umgehen, kannst Du den Onlinespeicher anstelle von WebDAV per SMB/CIFS auf dem Rechner als Laufwerk einbinden.Die notwendigen Pfadangaben dafür findest Du hier https://www.strato.de/faq/article/2046/Wie-lauten-die-Pfade-zu-FTP,-SMB,-WebDav,...>

    Hierbei ist zu beachten, das Du ggf. unter "Kontoeinstellungen" - "Admin- und Protokollrechte" für "Windows-Laufwerk (CIFS, SMB)" noch das Häkchen für die Aktivierung setzen musst.


    PS:  Das "<" und das ">" und das "p" wurde durch CF eingefügt und lässt sich durch Bearbeitung der Antwort nicht entfernen???

    Kommentar von aluny ,

    Jetzt habe ich doch bei dem Versuch die "Sonderzeichen" zu entfernen den letzten Satz gelöscht...

    Bei der Verwendung von SMB/CIFS kannst Du die .DAV-Ordner löschen.

    Das geht zwar bei WebDAV auch, sie werden aber bei jedem Hochladen von Dateien/Ordnern neu erstellt...

  • Warum "Absender unbekannt"?
    Antwort · · 22

    Was hast Du denn in den Kontoeigenschaften als (Absender)Name und Mailadresse angegeben?

    Kommentar von Desi52 ,

    Also bei Benutzerinformationen steht bei Name und EMail meine EMail

    Kommentar von aluny ,

    Sollte eigentlich nicht wirklich daran liegen, aber ändere mal bitte die Mailadresse unter "Name" in deinen Namen.

  • Wie kann ich auf das Webinterface vom nächsten Router zugreifen?
    Antwort · · 15

    Unter Umständen gar nicht.

    Das kommt darauf an, wie Router B an Router A angeschlossen ist,als IP-Client oder als eigenständiger Router der den Internetzugang von Router A mitbenutzt (doppel NAT).

    Zusätzlich muss Router B den Zugriff auf das Webinterface aus Richtung Internet unterstützen und es muss (meist) dann auch extra freigegeben werden.

    Es gibt aber auch genügend Router, bei denen aus Richtung Internet (also aus Richtung vom Router A) gar kein Zugang vorgesehen ist...

    Kommentar von aluny ,

    Mmmhhh, irgendwie fehlt da was, also nochmal...


    Unter Umständen gar nicht.


    Das kommt darauf an, wie Router B an Router A angeschlossen ist,als IP-Client oder als eigenständiger Router der den Internetzugang von Router A mitbenutzt (doppel NAT).

    Beim IP-Client-Modus, sollte das Ganze kein Problem darstellen,. einfach die IP-Adresse des Routers aufrufen und schon sollte er sich melden.

    Bei doppel-NAT, ist das etwas komplizierter, da muss Router B den Zugriff auf das Webinterface aus Richtung Internet unterstützen und es muss (meist) dann auch noch extra freigegeben werden.
    Sind diese beiden Voraussetzungen nicht gegeben, gibt es auch aus Richtung Router A keinen Zugriff auf das Webinterface von Router B.
    (Auch hier müsste man nur die IP-Adresse des Routers aufrufen)

    Es gibt aber genügend Router, bei denen aus Richtung Internet
    (also aus Richtung vom Router A) gar kein Zugang vorgesehen ist, so das man dann z.B. einen VPN-Server in dessen Netz betreiben müsste, über den dann ein Zugang wieder möglich wäre..


    Kommentar von SmokeyBud ,

    Danke für die ausführliche Antwort. Der Router B fungiert als eigenständiger Router, der Router A als Zugang zum Internet nutzt. D.h. wenn ich über 192.168.1.1 auf den Router zugreifen will, komme ich natürlich auf das Web-Interface von Router B.

    Router A ist eine herkömmliche Fritzbox, ich glaube da wird man vom Internet aus nicht drauf zugreifen können. Bei Router B handelt es sich um einen TL-WR1043ND. Gibt es da keine Möglichkeit, dass z. B. Router B "simuliert" ein ganz normaler Client zu sein, um die Daten an mich quasi "durchzureichen", wie ein Proxy? Kann ich nicht meinem Router sagen "Geh für mich auf das Web-Interface von Router A und zeig mir an, was du dort zurück bekommst"? Das muss doch irgendwie gehen?

    Kommentar von aluny ,

    Normalerweise sollte es kein Problem sein, wenn dein Rechner an Router B hängt, per IP-Adresse von Router A diesen aufzurufen. Da Router B die DNS-Anfragen zu unbekannten Adressen an Router A weiterreichen sollte und Router A ja seine Adresse kennt.

    Hängt den Rechner an Router A, so erreichst Du Router B durch Eingabe von dessen IP-Adresse, die im Netz von Router A erhalten hat. Hier ist nicht die IP gemeint, mit der Du Router B aufrufst, wenn Du den rechner an router B betreibst, sondern die IP für den WAN-Port. Sprich es muss eine IP aus dem Nettz von Router A sein.

    Ich hoffe das ist verständlich...

    Hier ist aber zu beachten, das aus Sicht von Router B der Zugriff dabei aus Richtung Internet erfolgt, was aus Sicherheitsgründen aber explizit im Konfigmenü von Router B erlaubt werden muss. Da ich den TL-WR1043ND nicht kenne, kann ich an dieser Stelle aber nicht sagen, ob der das überhaupt unterstützt.

    Wenn doch, sollte das Vorgehen dazu in der Bedienungsanleitung beschrieben sein.

    Und ja, Fritzboxen unterstützen im allgemeinen der Zugriff aus Richtung Internet. Das muß aber wie bereits geschrieben explizit erlaubt werden.

    Und, vorbeugend, hat Router A den IP-Adressbereich AAA.BBB.CCC.DDD, darf Router B nicht den selben Adressbereich
    AAA.BBB.CCC... nutzen, der muß dann mindestens an 3. Stelle AAA.BBB.XXX... abweichen

    Ich nutze z.B. hinter einem Speedport Hybrid eine Fritzbox, da funktioniert das wie beschrieben wunderbar...