Frage von sepp98, 30

Frage zur auftragen von Wärmeleitpaste bzw. Wärmeleitpads

Da mein Laptop (MSI Ge 70 2pe apache pro,halbes Jahr alt, befreit von Staub) sehr schnell Temperaturen von 95° (Cpu) beim zocken zusammenbringt, habe ich mir gedacht neue Wärmeleitpaste bzw. Wärmeleitpads zu besorgen Nun zu meiner Frage: ist es egal welche
Wärmeleitpaste ich mir kaufe und ob ich, wenn zu viel abstand besteht diesen mit 1,2 oder 5cent stücken überbrücken kann, da diese aus Kupfer sind und leiten

Antwort
von Michael051965, 29

Hallo

Als Paste kann ich dir aus persönlicher Erfahrung die hier empfehlen.

http://www.ebay.de/itm/Arctic-Cooling-Warmeleitpaste-MX-2-4g-/171398351060?pt=DE...

Und das mit den Cent Stücken lässt du besser wenn dir der Lüfter nicht reicht oder deiner Meinung nach nicht passt besorg dir einen anderen.

Den bisherigen Lüfter solltest du nicht manipulieren.

Kommentar von AnnaRisma ,

Guter Tipp, DH!

Auch die Paste von Noctua genießt einen guten Ruf.

Antwort
von AnnaRisma, 30

Hallo sepp98,

Ein Erneuern der Wärmeleitpaste kann bei fachgerechter Ausführung sehr wohl eine Verbesserung bringen, insbesondere wenn eine hochwertige Paste verwendet wird. Ganz wichtig ist der völlig plane Sitz des Kühlkörpers nach der Erneuerung!

Daraus folgt auch, dass das Zwischenlegen von Münzen kontraproduktiv ist. Die Oberfläche des Prozessors und die Montagefläche des Kühlkörpers müssen völlin plan und glatt sein, selbst ein Staubkorn kann die Kühlleistung merklich beeinträchtigen - ganz zu schweigen von einer Prägeoberfläche, die ja kaum einen idealen Wärmeübergang ermöglicht.

Ansonsten stößt das Ganze an natürliche Grenzen. Stark ausgelastete Notebooks werden nun einmal recht warm. Die Hersteller wollen ja ein leistungsfähiges Produkt anbieten und gehen beim Gerätedesign schon mal an die Grenzen.

Kommentar von AnnaRisma ,

Die Finger lassen würde ich allerdings von den leitfähigen Metallpasten, die zwar mit sagenhaften Wärmeleitfähigkeitswerten aufwarten, durch ihre elektrische Leitfähigkeit aber nur von erfahrenen Anwendern benutzt werden sollten.

Kommentar von AnnaRisma ,

Übrigens würde mich interessieren, wie du dich dabei fühlst, wenn dich andere Antwortgeber als "dumm" und dein Notebook als "Schrottmodell" bezeichnen.

Es gäbe die Möglichkeit, sich beim Support des Forums darüber zu beschweren.

Antwort
von compu60, 24

Bei einem 6 Monate altem Laptop sollte man das nicht machen. Gewährleistung und mögliche Garantie geht verloren. Und nach Monaten ist auch keine neue Wärmeleitpaste möglich.
Und so gross das Münzen zwischen CPU und Kühler passt sind die Abstände nie. Zur Überbrückung dient ja grade die Wärmeleitpaste.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community