Frage von GenLeutnant, 106

Externe 1TB Festplatte - Sektorgröße und Dateidatensatzsegment ändern

Habe hier eine 1TB externe Festplatte mit 4K native (4 K logische Sektorgrößen) von je 4096.Wie lassen sich die ,,Bytes pro Sektor'' von 4096 auf 512 und die ,,Bytes pro Dateidatensatzsegment'' von 4096 auf 1024 ändern ? Die externe Platte ist in NTFS formatiert.Um es vielleicht verständlicher zu machen....siehe Screenshots.Bisher wurden von mir folgende Tools verwendet,die aber keinen Erfolg brachten: h2format - WD Quick Formatter - Fat32Formatter - HP USB Disk Storage Format Tool.Die externe 1TB sollte das Dateisystem NTFS beibehalten und eben nur diese beiden genannten Sektorgrößen sollten (wenn möglich) geändert werden.

Antwort
von DrErika, 92

Wäre ja noch schöner, wenn man für ein Backup an den Sektor- und Clustergrößen herumschrauben müsste! Nein, das kann der Fehler nicht sein - du suchst schlicht in der falschen Richtung. Poste lieber mal den Fehler, den es gibt, wenn du das Backup versuchst.

Kommentar von DrErika ,

Ja, es gab mal Festplatten von WD, die tatsächlich solche Fehler ausspuckten. Das sollte mit den Patches von Win7 inzwischen nicht mehr vorkommen.

Kommentar von GenLeutnant ,

Der Patch wurde ja installiert.Auch dann funzt es nicht.Und was mich noch etwas verwirrt: Die externe Festplatte ist keine WD.Die Bezeichnung lautet Medion ASMT 2115

Kommentar von GenLeutnant ,

Ich denke mal ich kann die ganze Sache vergessen,da es sich nicht bewerkstelligen lässt.Pic Upload: http://250kb.de/u/150208/j/xdvxoBF2xf3J.JPG

Antwort
von Fugenfuzzi, 85

Gar nicht. ab einer gewissen Kapazitätsgröße lassen sich die Zuordnungen so nicht ändern. Sie sind vom Hersteller Fest vorgeschrieben.Je kleiner die Sektoren sind desto größer auch die Mechanische Belastung der Festplatte was zu längeren Schreib/Lesezugriffen führen kann. Ergo ich würde es dabei belassen was voreingestellt ist

Kommentar von GenLeutnant ,

Diese Voreinstellung vom Hersteller lässt mich aber kein Backup von Windows 7 machen und führt zu einer Fehlermeldung.Hingegen lassen sich aber Dateien in x-beliebiger Größe hin und herschieben.Es geht mir also hauptsächlich um das Backup mit Windows 7 Bordmitteln.Mit Acronis allerdings wird das Backup problemlos erstellt.Würde es trotzdem einen Weg geben dieses zu ändern ?

Kommentar von Fugenfuzzi ,
Diese Voreinstellung vom Hersteller lässt mich aber kein Backup von Windows 7 
machen und führt zu einer Fehlermeldung.

Die Größenänderung der Sektoren sind dafür keine Lösung.

Hingegen lassen sich aber Dateien in x-beliebiger Größe hin und 
herschieben.

Das ist unabhängig der Sektorengröße machbar ,eher liegt es an der Verwendeten Formatierung der Festplatte .... Bei Fat 32 lassen sich bis zu einer bestimmten Größe Dateien verschieben Unter NTFS gibt es zwar auch eine Limitierung der Dateigrößen aber ich habe noch nie Dateien gesehen die diese Größe erreicht haben.

Es geht mir also hauptsächlich um das Backup mit Windows 7 Bordmitteln

Soweit ich weis geht das nur bei Festplatten BIS zu einer gewissen Größe. Es sollte aber dazu ein Patch geben das man in der Knowledge Base von Microsoft findet das das Problem behebt . Leider weiß ich die Knowledge Nummer nicht dazu .Müsstest mal bei Microsoft in deren Database Nachlesen.

Mit Acronis allerdings wird das Backup problemlos erstellt.Würde es trotzdem 
einen Weg geben dieses zu ändern ?

Man könnte mit Acronis ein Basis Backup machen .Danach erstellt man immer wieder ein Inkrementelles Backup. Dabei werden nur die Veränderungen die seit dem Original entstanden sind aufgezeichnet. Das Backup dauert Geringfügig länger da das Programm auf ds Original Backup zugreift und die Dateien Vergleicht sowie die Ändernungen danach in eine Separate Datei schreibt. Das Haupt Backup könnte so z.B. 10 GB groß sein und die Inkrementellen Backups nach Datum sortiert nur ca 300-500 MB ( je nach Umfang der Änderungen) . durch Mehre erstellte Backups kann am das wie einen Rücksetzungspunkt unter Windoof XP sehen. Bei Acronis kann man auch zu jedem Backup entsprechende Notizen Schreiben und sich dafür Informationen oder Punkte setzten die einem dann an das erinnern sollen wieso ,warum und wie das Backup entstanden ist oder gemacht wurde. In der Serverwelt wo ich hauptsächlich tätig bin werden diese Backups entsprechend Gepflegt. Spart Platz und man muss nicht immer ein vollwertiges Backup erstellen.

Kommentar von GenLeutnant ,
Bei Fat 32 lassen sich bis zu einer bestimmten Größe Dateien verschieben

Fat32 möchte Windows 7 garnicht und fängt erst garnicht an ein Backup zu erstellen.Ich solle zu NTFS formatieren.Aber das fängt dann an und bricht nach einer Weile auch ab.

Es sollte aber dazu ein Patch geben

Bereits erledigt und installiert...ohne Erfolg.Es liegt eindeutig an diesen 4K logischen Sektoren.

Kommentar von Dingo ,

Sorry wenn ich schon wieder dazwischen rufe obwohl ich keine schulmäßige Lösung sondern nur einen Verdacht äußern kann. Öffne bitte mal die Datenträgerverwaltung, klick mit der rechten Maustaste auf die 1 TB HD, wähle Eigenschaften und aktivier das Kästchen das das Hinzufügen von Informationen zulässt, evt. liegt es daran, nur ein Verdacht!

Kommentar von GenLeutnant ,

Ich freue mich wenn hier dazwischengerufen wird ;-) Jeder Vorschlag ist mir willkommen.Also unter Eigenschaften ist aktiviert: Zulassen,dass für Dateien auf diesem Laufwerk.....etc.

Kommentar von GenLeutnant ,

Ich denke mal ich kann die ganze Sache vergessen,da es sich nicht bewerkstelligen lässt.Pic Upload: http://250kb.de/u/150208/j/xdvxoBF2xf3J.JPG

Antwort
von compu60, 82

Sowas kann man nur ändern bei eine neuformatierung der Partition. Und einstellen kann man das nur über einen richtigen Partitionsmanager wie Easus.. Die EInstellungen die bei Windows dazu vorgenommen wurden sind aber schon dir optimalen Werte.

Kommentar von GenLeutnant ,
optimalen Werte.

Diese Werte lassen aber ein Backup scheitern...das ist ja mein Problem ;-)

Kommentar von compu60 ,

Würde mich mal interessieren welches Backupprogramm diese Fehlermeldung bringt und wie genau diese Fehlermeldung aussieht.

Kommentar von GenLeutnant ,

Die Windows eigene Sicherung mit ,,Systemabbild erstellen'' bringt diese Fehlermeldung.Die Fehlermeldung sieht so aus: https://www.computerfrage.net/frage/fehlermeldung-windows-7-backup?foundIn=user-...

Kommentar von compu60 ,

Sehr seltsames Problem. Vielleicht ist der eingesetzte USB zu SATA Chip in der externen Festplatte der Schuldige oder ein Fehler auf der Festplatte. Vielleicht mal richtig formatieren, also nicht nur Quickformat.

Kommentar von GenLeutnant ,

An Formatierungen habe ich schon alles erdenkliche durch.Aber Du hattest hier den Easeus Partition Master erwähnt.Wäre es mit diesem Prog evtl. möglich einen solchen Fehler zu beheben ?

Kommentar von compu60 ,

Kann ich auch nur raten. Möglich wäre es vielleicht. Habe ich noch nie versucht.Programm ist aber kostenlos.

Kommentar von GenLeutnant ,

Ich denke mal ich kann die ganze Sache vergessen,da es sich nicht bewerkstelligen lässt.Pic Upload: http://250kb.de/u/150208/j/xdvxoBF2xf3J.JPG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community