Frage von Anova121,

Bei Facebook - Anmeldung falschen Namen angeben? Problem?

Hallo, mal eine Anfängerfrage. ich habe noch gar keine Erfahrungen mit sozialen Netzwerken und möchte jetzt bei Facebook und Twitter einsteigen. Man hört ja ständig diese Dinge über mangelnden Schutz der persönlichen Daten. Jetzt haben mir Bekannte geraten, ich soll einfach einen "Fake-Namen" bei der Anmeldung des Profils geben, was wohl schon allgemein üblich geworden ist? Ich bin unsicher, ob es irgendwelche rechtlichen oder andere Probleme geben könnte. Kann mir da jemand helfen? Wäre echt nett.

Hilfreichste Antwort von compu60,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Kommentar von Hobbygrafikerin,

Noch ein Grund mehr der Facebook Mania zu entgehen, denn auch Facebook gehen deinen Realen Daten nichts an!

Antwort von Hobbygrafikerin,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Solange dein Fakename sich realistisch anhört, wirds wohl eh keiner merken oder? Außerdem wird davor gewarnt den realen Namen im Web anzugeben.

Antwort von danco98,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hey :) Lass doch einfach die letzten zwei oder drei Buchstaben deines Nachnamens weg, so können dich deine Freunde trotzdem erkennen :) So hab ichs auch gemacht :)

Kommentar von Anova121,

Super Idee, wenn es dann noch klappt. Nur mein Nachname hat nur 5 Buchstaben :) Hoffe dass es bei einem Namen mit 3 noch zu erkennen ist.

Antwort von zonko,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kannst es doch einfach probieren. Was soll passieren außer das sie den Account sperren oder löschen!? Und dann kannst du dir immer noch einen neuen machen.

Antwort von Irchenzocker,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

da passiert nix, ich hab auch ca. 1 jahr einen fakenamen gehabt und wir sind in deutschland und nicht in den usa wo sowas unter die lupe genommen wird. Mittlerweile gebe ich da meinen echten namen an weil meine freunde das wollten aber passieren kann da NIX

Antwort von Youlian,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

FB achtet jetzt besonders auf faker.

Kommentar von Anova121,

Könntest du das etwas genauer beschreiben? :-)

Kommentar von Youlian,

Ich habe gehört, dass Facebook jetzt schon in den USA Profile genauer unters Auge nimmt. Da haben dann Faker keine große Chance. Bald gibt es das auch schon in Europa. Ich weiß nicht genau wie die das pfüfen aber ich glaube mittels des Personalausweis.

Kommentar von Anova121,

Danke, ist ja interessant.

Antwort von nightdamon,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

viele meiner kontakte haben sich unter spitznamen angemeldet oder zeichen in hren namen und hatten bisher nie probleme damit,ausser das sie so natürlich schlechter unter der suchfunktion von freunden gefunden werde, wenn die nicht wissen unter welchen namen sie suchen sollen ;) ein problem kann jedoch auftauchen wenn du dich mit dem namen einer anderen person anmeldest und somit dich als eine andere person(z.b.aus deinem bekanntenkreis) ausgibst und das herauskommt....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community