Frage von sotnu, 25

Frage zu "Viren zwischen Partitionen übertragbar und Viren zwischen 2 Festplatten übertragbar"?

Wenn ich auf einer Festplatte 2 Partitionen erstelle und dann auf beide Win7 installiere (einfach mal angenommen) und ich mir dann auf Partition 1 (P1) einen Virus einfange, kann der dann auch P2 infizieren ? Oder ist das unmöglich ?

Ähnliche Frage zu 2 Festplatten: Wenn ich 2 Festplatten habe und auf der einen einen Virus habe, kann der dann die andere auch angreifen ? Ist das möglich ?

Ach ja und davon ausgegangen ich tausche auf beiden Partitionen keine Daten aus bzw. Festplatten in der 2. Frage.

Danke schon einmal :)

Antwort
von FaronWeissAlles, 25

Wenn die Schadware gerade ausgeführt wird hat sie Benutzerrechte und darf/kann alles was du als Nutzer auch kannst. Will heißen: hast du (Schreib-)Zugriff auf P2 oder F2 oder beliebige weitere Datenträger hat es auch der Virus und kann dort Dateien manipulieren bzw. sich dort ebenfalls einnisten (sofern das Bestandteil seiner Funktionalität ist).

Wenn du die die Win7 Installation auf P2 dann startest muss der Virus der sich auf P2 eingenistet hat aber nicht zwangsläufig mitgestartet werden, sodass du zwar den Virus zwar auf dem System hast (beide Partitionen), aber er nicht ausgeführt wird (in dem Zustand ist er eine Datei wie jede andere). Wenn die Schadware aber etwas intelligent ist und eine 2. Windows Installation erkennt wäre es aber sinnvoll sich in den Autostart einzunisten oder wichtige Komponenten zu infizieren, die dafür sorgen dass er auch im anderen Windows sofort gestartet wird

D.h.: ist die Partition / Laufwerk / Gerät für dich nicht zugreifbar ist sie/es sicher vor dem Virus

Kommentar von sotnu ,

Danke für die Antwort.

ich wollte ja eigentlich auf P1 Ubuntu installieren und auf P2 Win7. Gibt es denn eine Möglichkeit, dass ich von der einen Partition in die andere keinen Zugriff habe? Also evtl. mittels Passwort ? Weil Zugriff würde ich schon gerne haben, nur eben mit einer Hürde.

Oder kennst du sonst noch eine Möglichkeit, damit ich die zwei Partitionen von einander trennen kann ? Ich weiss da nicht so Bescheid.

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Wenn du Linux und Windows verwendest brauchst du dir i.d.R. keine Gedanken machen. Zum einen sind die meisten (Windows)-Viren eh nicht Cross-Plattform und damit nur schwer bis dar nicht ausführbar unter Ubuntu, gerade weil Viren Betriebssystemspezifische Lücken/Aktionen nutzen und zum anderen kann man Ext3/Ext4-Partitionen unter Windows eh nicht einhängen, da das Dateisystem nicht unterstützt wird.

Also dann hättest du zwar das Gewürm am Rechner, es wäre aber ungefährlich auf dem anderen Betriebssystem, da nicht ausführbar.

Sollten beide Partitionen Windows-Kompatible Dateisysteme haben (NTFS, FAT, FAT32) könnte sich zwar der Virus auf die andere Partition kopieren, aber es besteht weiterhin genanntes Problem. Notfalls: in der Datenträgerverwaltung von Windows kannst du Laufwerksbuchstaben anderer Partitionen zuweisen oder entfernen. Letzteres entzieht dir den Zugriff auf die Partition unter Windows. Ist zwar etwas umständlich und nicht grade mit Passwort aber käme dem am nächsten

Kommentar von sotnu ,

Hm ok, aber mal angenommen so ei nVirus gerät auf mein Ubuntu. Ich würde jetzt diese infizierte Datei per Email oder so verschicken, dann könnte sie ja unter Umständen wieder auf einem Windows Pc landen und da schaden anrichten oder ?

Und das mit den Laufwerkbuchstaben, geht sowas auch auf Ubuntu ?

Irgendwie müsste man das doch so wie schreibgeschützt machen können. letzens habe ich auch meine externe Festplatte am Pc von meinem Bruder angeschlossen und wollte dann von dieser eine Datei auf einen angeschlossenen USB Stick kopieren. Das ging aber nicht, weil laut Meldung der Zugriff verweigert war.

Irgendwie ist das doch eine ziemliche Sicherheitslücke. So könnte man ja einfach Schadware auf einen Stick laden und die dann auf eine Festplatte laden. Oder anders rum Daten stehlen.

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Hm ok, aber mal angenommen so ei nVirus gerät auf mein Ubuntu. Ich würde jetzt diese infizierte Datei per Email oder so verschicken, dann könnte sie ja unter Umständen wieder auf einem Windows Pc landen und da schaden anrichten oder ?

Klar, der Ubuntu-Rechner bzw. du würdest dann quasi als Überträger dienen

Und das mit den Laufwerkbuchstaben, geht sowas auch auf Ubuntu ?

Ja, einfach die Partition nicht mounten

Irgendwie müsste man das doch so wie schreibgeschützt machen können. letzens habe ich auch meine externe Festplatte am Pc von meinem Bruder angeschlossen und wollte dann von dieser eine Datei auf einen angeschlossenen USB Stick kopieren. Das ging aber nicht, weil laut Meldung der Zugriff verweigert war.

Was der Nutzer nicht kann, kann die Schadware auch nicht. Hab ich schon erwähnt. Also ja, sorgst du dafür dass du - wie auch immer - keinen Schreib-Zugriff auf die Partition hast gilt das auch für die Schadware

Irgendwie ist das doch eine ziemliche Sicherheitslücke. So könnte man ja einfach Schadware auf einen Stick laden und die dann auf eine Festplatte laden. Oder anders rum Daten stehlen.

Nein, kann man nicht. Entscheidend ist dass die Schadware auf dem System ausgeführt wird (sie auf der CPU läuft und ihre bösen Aktionen durchführt). D.h. speicherst du die Schadware auf ein Stick steckst ihn in einen bisher noch sauberen Windows PC passiert... gar nix. Weil niemand die Schadware startet. Von selber passiert das nicht

Kommentar von sotnu ,

Ach so ok. Ja stimmt, das mit dem ausführen habe ich nicht mit hineingedacht^^

Und sind partitionen standartmässig gemountet ? Oder muss ich schon zuerst mal darauf zugreifen ? Ach ja und sorry für die erneute Frage, aber einhängen/aushängen ist das selbe wie mounten/entmounten oder ?

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Kommt auf die Linux-Distribution an. Ubuntu mounted glaub ich automatisch. Ansonsten muss du erst den mount-Befehl ausführen

aber einhängen/aushängen ist das selbe wie mounten/entmounten oder ?

ja

Kommentar von sotnu ,

Ok. Ich denke unter Linux Ubuntu wird man das sicher ändern können, falls das so ist.

Danke dir für die Super Antwort(-en) !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community