Frage von Lederlappen3, 101

PC für Video/Bildbearbeitung CPU oder GPU?

  • Braucht man fürs Rendern eine stärkere cpu oder gpu?
  • Unterscheidet sich die nötige Hardware bei Video- und Bildbearbeitung?
  • Gibt es bestimmte Funktionen die man braucht? z.B. CUDA oder Hardwarebeschleunigung und befinden diese sich auf CPU oder GPU?

Danke schonmal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FaronWeissAlles, 91

Braucht man fürs Rendern eine stärkere cpu oder gpu?

Unterscheidet sich die nötige Hardware bei Video- und Bildbearbeitung?

Unterschied zu was? Zum Gaming? Ja, unterscheidet sich. Bei Videobearbeitung willst du:

  • einen besonders leistungsstarken Prozessor mit möglichst vielen Kernen. i7 oder Xeon ist hier anzuraten. Beim Gaming würde bereits ein mittlerer i5 reichen, hier muss man schon größere Geschütze auffahren. Videobearbeitung ist eines der Einsatzgebiete für den die High-End CPUs überhaupt notwendig sind. Sehr viele setzen auf Sockel 2011-3 mit einem i7 oder Xeon E5. Das ist die ideale Plattform für sowas.
  • RAM ohne Ende. Rendering/Videoschnitt-Software braucht einiges
  • Die "Arbeitsplatte" sollte idealerweise große Datenmengen schnell bewegen können. Eine SSD oder mehrere SSDs in RAID 0 auf der du schneidest, cachest, renderst ist von Vorteil. Aber wage es nicht deine Daten darauf zu speichern, die gehören auf ein RAID1 Verbund oder noch viel besser auf ein NAS mit einem ordentlich eingerichteten ZFS RAID-Z2
  • Du willst auf jeden Fall einen hochwertigen Monitor mit einem guten IPS Panel wegen der Farbkorrektheit und den guten Betrachtungswinkeln. Für Videoschnitt eignet sich ein Ultra-Wide Monitor (21:9) ziemlich gut, da man mehr Panels unterbringen kann und die Timeline größer dargestellt werden kann
  • Wenn deine Rendering/Konvertierungs/Schnitt-Software eine Unterstützung für Grafikkarten und/oder OpenCL hat  ist auch eine sehr leistungsstarke Grafikkarte von Vorteil. Eine Quadro/FireGL ist zwar eine Workstation-Karte die speziell für solche Einsatzzwecke vermarktet werden, aber die sind schweineteuer. Das ist rausgeworfenes Geld, da der Mehrwert (z.B. double precision floating point operations) den Mehrpreis keinesfalls rechtfertigt. Das sind Karten für Firmen, die zertifizierte Hardware für ihre Software wollen. Eine normale High-End Grafikkarte ist ideal. Vor allem die AMD-Grafikkarten sind hier Spitzenklasse. Die OpenCL-Performance z.B. von AMD-Karten ist im Vergleich zu nVidia um Welten besser (knapp doppelt so gut wenn ich mich recht erinnere). Hat deine Software keine Unterstützung für Grafikkartenhardware und/oder OpenCL spielt die Grafikkarte kaum eine Rolle.

Gibt es bestimmte Funktionen die man braucht? z.B. CUDA oder Hardwarebeschleunigung und befinden diese sich auf CPU oder GPU?

OpenCL ist eine Technologie die Computing-Ressourcen der GPU und CPU zusammenfasst. Programme die auf die Verwendung von OpenCL ausgelegt sind können sich daran bedienen. Dabei können dann auch mehrere CPUs und (verschiedene) GPUs genutzt werden. Das hat aber nichts mit Crossfire und SLI zu tun, das ist nochmal was anderes. OpenCL kann eigentlich jede moderne Grafikkarte in irgendeiner Version, wobei wie gesagt die AMD Karten deutlich besser sind. CPUs können es sowiso. Der Knackpunkt hier ist dass es das Programm auch nutzen muss. Theoretisch müsste es möglich sein (wenn es die Software implementiert hat) festlegen zu können welche Hardware für die OpenCL verwendet werden soll. Man könnte mehrere Grafikkarten ins System stopfen und dem Programm sagen er soll nur die Grafikkarten nutzen mit denen man nicht zocken will. Und mit einer geeigneten CPU (i7 5xxx auf Sockel 2011-3) sollte es dann überhaupt kein Problem darstellen gleichzeitig rendern zu lassen und parallel zocken zu können. Aber nagel mich nicht drauf fest, so tief steck ich in der Materie nicht drin.

CUDA ist sowas ähnliches (auch Nutzung der Grafikkarten-Hardware für beliebige Berechnungen), aber können nur nVidia-Karten und ist limitierter.

Also, heutige Hardware (normale Gaming-Grafikkarten) haben die entsprechenden Features onboard, nur die Software muss es auch nutzen wollen

Kommentar von Lederlappen3 ,

Tolle Antwort vielen Dank :)

Antwort
von aluny, 75

Zu allen 3 Fragen kann man kurz und knapp sagen, das kommt darauf an, wie das verwendete Programm arbeitet. Also, unterstützt das Programm das Rendern auf der Grafikkarte, ist es besser eine schnellere Grafikkarte zu benutzen, rechnet es dagegen nur auf der CPU ist die Grafikkarte egal.

Cuda ist eine spezielle Technologie von NVIDIA, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/CUDA

Antwort
von Dingo, 58

Natürlich sind alle Komponenten wichtig und unterdimensioniert eher kontraproduktiv. Es ergubt sich durch die wichtigste Hardware den RAM eh die weitere Zusammensetzung. Ein 2 Kerner unterstützt keinen 2400er RAM Riegel und das dafür vorgesehene Mainboard/dessen Chipsatz wohl auch nicht. Es stellt sich also nur die Frage,: welche Mindesthardware schaff ich mir an?!

Wenn du schnellen RAM kaufst stimme die andere Hardware drauf ab. Geh zum Händler um die Ecke und lass dich dort spezifisch beraten!

Antwort
von Fugenfuzzi, 62
  • Braucht man fürs Rendern eine stärkere cpu oder gpu?
  • Starke GPU

    Unterscheidet sich die nötige Hardware bei Video- und Bildbearbeitung?

    Ist eigentlich gleichzusetzen wobei man auch hier drauf Achten sollte viel Speicher zu haben damit man auch Größere Bilder aber auch Größere Videos relativ Ruckelfrei bearbeiten kann und nicht die Festplatte  dauerhaft belastet durch Nutzung der Auslagerungsdatei von Windoof.

  • Gibt es bestimmte Funktionen die man braucht? z.B. CUDA oder Hardwarebeschleunigung und befinden diese sich auf CPU oder GPU?
  • Einige Nvidia Lemminge Schwören auf CUDA ist aber letztendlich  unwichtig. Denn viele Programme unterstützen das nicht. Würde man z.B. mit einer Linux Distribution und z.B. Cinema ( Video Bearbeitungsprogramm)  arbeiten käme auch hier CUDA nicht zu Einsatz da es Rein nur auf die GPU bei der Berechnung von Bilddaten ankommt.  eine AMD/ATI Grafikkarte aus der R9 Serie ä8 ab 280X) reicht zu 100% für Bild- und Videobearbeitung aus. 

    Ich selbst nutze einige Linux Distribution seit Jahren (Linux Mint ,Ubuntu,Debian)  und würde heute diese in dem Bereich ( Video/Bildbearbeitung) nicht mehr missen wollen. die meisten Programme im Linux Bereich (98%) sind kostenlos. Man muss sich also hier sich nicht Bemühen Illegal Beschaffte Programme einzusetzen ( was viele  im Windoof Bereich machen, aber keiner offen zugibt) 

    Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community