CD-Laufwerk defekt?

Hallo ich bin ziemlich aufgebracht und vielleicht ach deswegen enfach nur grad zu blöd, etwas wirklich hilfreiches im Internet zu finden.. Ich habe ein Problem mit meinem CD Laufwerk. Ich besitze einen Laptop (Acer Aspire 7736G , Win7) und set Kurzem streikt das CD Laufwerk. Zuerst kam diese Meldung dass Auf das angegebene Gerät, den Pfad oder die Datei nicht zugegriffen werden konnte,und dass man evtl. nicht über ausreichende Berechtigungen verfügt usw. Dazu gabs ja mehr als genug im netz und so habe ich das simpelste einfach mal ausprobiert, den Media Player zu de- und re-aktivieren. Das hat als solches dann auch funktioniert. Das heißt, die CD wurde abgespielt, die einzelnen Titel erkannt aber der Sound kratzig und störhaft, wie bei einer sehr alten CD mit Kopierschutz oder so. Das Gleiche bei anderen CDs ,alles Originale, die ich auch schonmal alle irgendwann am PC abgespielt habe und auch auf der Festplatte habe. Von Festplatte abgespielte Lieder klingen wie zuvor- demnach muss es ja am Laufwerk selbst liegen (um nochmal darauf hinzuweisen: getestete CD's alles Originale, legal erworben ,und auch wiegesagt allesamt welche, die schonmal einwandfrei über dieses Laufwerk abgespielt wurden.) Ich kann das Laufwerk auch rgendwie nicht auf Fehler überprüfen lassen.

Riesengroße Sch**ße fr mich, weil ich nicht einfachso nen neues Laufwerk kaufen kann und einbauen, bin noch auf das dürftige Taschengeld meiner Eltern angewiesen und selbst wenn ich irgendwo eins abstauben könnte, hätt ich vilzuviel Angst, etwas ausversehn abzubrechen oder anderweitig kaputtzumachen, weil beim Laptop alles ja sehr nah beisammen ist,die Garanie ist eh scho abgelaufen seit 3 Monaten etwa ,aber wenn was anderes dabei noch zusätzlich kaputt geht wär die Situation ja noch bescheidener.. deshalb hoffe ich auch irgendjemanden, der mir helfen kann.. ich habe mich schon nach kostenloser Software umgesehn mit der ich das Laufwerk überprüfen kann aber ich kenn mich da nicht aus und bevor ich hier lauter Zeug runterlade und über meinen PC jage, würde ich lieber die Meinung vom ein oder anderen hören,der da vielleicht Erfahrung drin hat.

Danke im Voraus :)

Laptop
1 Antwort
Lenovo IdeaPad: Batterie wird nur noch erkannt doch nicht genutzt

Hallo,

Ich hab Probleme mit meinem Laptop-Akku. I ch hab meinen Laptop seit zwei Jahren, vor zwei Monaten habe ich zum ersten Mal (und aus Jux) das Akku entfernt und wieder angeschlossen, seit dem erkennt der PC zwar das Akku (zeigt auch den Batteriestand an, der seit 2 Monaten langsam aber stetig abnimmt) nutzt jedoch nur noch Wechselstrom aus der Buxe. Ohne Verbindung zu Steckdose fährt er nicht hoch, geht sofort aus wenn ich ihn abstöpsel. Inzwischen habe ich bereits probiert die Treiber der Batterie und des Netzteils zu deinstallieren, die beiden überhaupt erstmal zu deinstallieren und wieder hochzufahren, die Treiber zu aktualisieren. Dann hab ich probiert die Kontakt des Akkus vorsichtig zu reinigen. Und ich hab im BIOS geguckt, da aber nichts brauchbares gefunden und während des BIOS das Kabel rausgezogen.

Die Batterielampe, die normalerweise je nach Batteriestand weiß, rot oder gar nicht leuchtet, leuchtet grade gar nicht. Wenn der PC allerdings aus ist, das Stromkabel nicht angeschlossen und ich dann das Stromkabel anschließe leuchtet das Lämpchen gaaanz kurz rot, danach für 10 Sekunden weiß bis sie anfängt zu flackern und dann erlischt. Was könnte ich noch tun? Woran könnte es noch liegen? Welche Infos soll ich noch hochstellen?

Lenovo IdeaPad S10-2 mit Windows XP Home Edition Version 2002 Aktuelle Stromversorgung: Netzbetrieb/ Current power source AC power Batteriestand 35%

Batteriename GC86508SATO LION Batteriestatus: Online Hersteller: SANYO

Vielen Dank erstmal!!

Laptop, Lenovo, Akku, Netzteil
1 Antwort
Laptop hängt sich immer auf.

Guten Abend,

Ich sehe dieses Forum wahrscheinlich als letzte Hilfe für meinen Laptop, da dieser mich noch verrückt macht. Ich fang mal ganz von vorne an.

Ich besitze einen Acer Aspire 5541G. Mit diesen war ich immer sehr zufrieden, doch ein paar Monate bevor die 2 Jahres Garantie ablief traten bei den Laptop häufig Probleme auf. Es fing an, dass der Bildschirm für einen kurzen Augenblick Schwarz wurde und dann wieder das Bild hergestellt wurde. Dabei trat eine Fehlermeldung auf die soweit ich noch weis ungefähr so lautete: "Der Anzeigetreiber konnte nicht wiederhergestellt werden".

Damals hab ich das noch nicht so dramatisch empfunden und es ignoriert, doch dann verwandelte sich dieses Problem in ein größeres. Während ich den Laptop in Betrieb hatte friert er in unregelmäßigen Zeitabständen ein. Dabei kann man weder die Maus bewegen, Tastenkombinationen tätigen oder sonst etwas tun, man sieht nur das aktuelle Standbild (Musik im Hintergrund läuft währenddessen noch ca. 3min weiter). Dabei blieb mir keine andere Wahl als das Gerät komplett auszuschalten. Dies geschah nach kurzer Zeit fast überall. Egal ob während eines Spieles, während den zeichnen mit den Grafiktablett, direkt auf den Desktop oder manchmal sogar während des Startens des Laptops.

Von dort versuchte ich selber etwas dagegen zu unternehmen, doch weder ein Scan mit meinen Virensystem (Kaspersky), noch eine Vollständige Recovery konnte das Problem beheben. So entschloss ich mich meinen Laptop zu Acer zu schicken, damit sie das Problem unter kontrolle bekommen. Nach ca. 2 Wochen Wartezeit war das Gerät wieder in meinen Händen. Sie schrieben, dass das Problem die Festplatte war und diese ausgetauscht wurde. Doch nach wenigen Stunden betrieb hing es sich erneut auf. Kurz darauf war auch schon die Garantie hinüber und ich musste zu einer privaten Computerhilfe hineilen. Diese berechneten mir pro Stunde 60€. Nach nun 105,01€ später war mein Laptop abholbereit. Diese berichteten mir, dass ein Virus meinen Laptop dieses Problem bereitete und sie diesen entfernt haben. Doch als er sich wieder aufhing war ich schockiert, diesmal war sogar das Bild dabei vollkommen schwarz! Also brachte ich den Laptop wieder dorthin, diese sagten sie haben Kontakte gereinigt und den Lüfter von Staub befreit und gaben ihn mir wieder zurück. Trotzdem hing es sich wieder auf, doch der Laptop wurde diesmal dabei nicht schwarz, sondern genau so wie ich es ihnen bei den allerersten mal gegeben habe. Bei den letzten mal gaben sie mir einen Laptop Kühler von Prevoltec mit den ich unter meinen Laptop stellen soll damit er sich nicht überhitzt. Was leider auch nichts brachte. Nun wollen sie anscheinend den Laptop auch nicht mehr reparieren und ich sitze auf den Ding nun alleine rum.

Das ist mein aktueller Standpunkt. Bitte um Hilfe ;'(

Viele Grüße Sven

Reparatur, acer, Laptop
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Laptop

Laptop - Neue und gute Antworten