Ubuntu / Xubuntu Passwort vergessen?

Betriebssystem ist Xubuntu (linux gnu grub version 2.02 beta2-9ubuntu1.7)

Nach langer Zeit habe ich mein Reisenotebook herausgekramt und festgestellt, dass ich mich an das Passwort nicht mehr erinnern kann.

Folgendes habe ich schon ausprobiert:

  1. In Grub, wähle "Erweiterte Optionen für Ubuntu" aus
  2. Wähle anschließend den Eintrag mit "Recovery Mode" aus. Sollten mehrere da sein, nimm den mit der höchsten Versionsnummer
  3. Im Recovery Menü wähle den Eintrag mit "root" aus um zu einer shell mit root-Rechten zu gelangen
  4. Als nächstes musst du das Dateisystem mit Schreibrechten neu einhängen (hat standardmäßig nur Leserechte). Das geht mit: mount -rw -o remount /
  5. Und dann kannst du mit passwd <benutzername> ein neues Passwort für den gewünschten Benutzer festlegen. Wenn du auch den Benutzernamen vergessen hast, kannst du dir die Homeverzeichnisse auflisten lassen. Deren Bezeichnung entsprechen standardmäßig den Benutzernamen. Das geht mit ls /home
  6. Schließlich mit exit die shell verlassen, Rechner neu starten bzw. ins normale Xubuntu starten und mit dem neuen Passwort einloggen

Leider sagt mir das System ab Punkt 5 dass er den BN nicht kennt.

Der zweite Versuch war, das Passwort im System zu löschen:

Kurzanleitung: Benutzer-Passwort löschen

  1. Geben Sie
    mount -o remount,rw /
  2. ein. Achten Sie dabei auf die korrekte Setzung von Leerzeichen. Bestätigen Sie die Eingabe mit [Enter].
  3. Tippen Sie nun den Code
    nano /etc/shadow
  4. ein. Achten Sie auch hier auf das Leerzeichen vor "/etc". Drücken Sie die [Enter]-Taste.
  5. Es wird Ihnen jetzt sehr viel Text ausgegeben. Scrollen Sie nach ganz unten. Hinter Ihrem Nutzernamen wird nun eine sehr lange Codezeile angezeigt, die in etwa so aussieht
  6. [Nutzername]:Code:17788:0:99999:7:::
  7. Der Code ist Ihr verschlüsseltes Passwort.
  8. Löschen Sie den Code-Teil einfach heraus, sodass dann nur noch
    [Nutzername]::17788:0:99999:7:::
  9. angezeigt wird.
  10. Drücken Sie jetzt [Strg] + [X], um die Eingabe zu verlassen. Bestätigen Sie die Änderungen mit [Y] (wenn die Ausgabe auf Englisch erfolgt) oder mit [J] (wenn die Ausgabe auf Deutsch erfolgt).
  11. Im Recovery-Menü müssen Sie nun "resume" auswählen und danach zwei Mal [Enter] drücken, um Ihren PC und Linux-Ubuntu ganz normal zu starten.

Leider sagt mir das System wenn ich es mit Strg X verlassen will, dass es die etc/Shadow Datei mit einem Namen speichern will. Dies funktioniert aber nicht, und ich kann auch nicht mit Strg+X das System verlassen um zum Recovery Menü zurück zu gelangen.

Ich weiß nicht weiter...

Computer
0 Antworten
Whatsapp: wenn man ein einzelnes Gruppenmitglied blockiert, merkt er/sie es?

Hallo,

gerade habe ich das hier im Web gefunden: https://jailbreak-mag.de/whatsapp-gruppe-einzelne-mitglieder-sperren/

Da ich keine diplomatischen Verwicklungen hervorrufen möchte, meine Frage: s. o.

Hintergrund: seit einigen Monaten gibt es in unserer Familie ein Baby. Die jungen Eltern habe eine Whatsapp-Gruppe eingerichtet, in welche sie Fotos und neueste Entwicklungen des Babys posten. So weit, so gut. Die Eltern und das Baby sind auch sehr sympathisch und die Fotos schaue ich mir gerne an. Leider nerven einige andere Gruppenmitglieder (Oma, Opa, Onkel) mit den ewig gleichen tagtäglichen Kommentaren wie: "süüüüüß, sooooo süüüüüß". Oder es werden ellenlange Ketten aus den immer gleichen Smileys (5mal lachend, 3mal grinsend, 10mal küssend, 20 Herzchen) gepostet. Solche Kommentare sind für mich Zeitverschwendung und irgendwann nervt es auch. Ein Baby ist eine wunderbare Sache, aber deswegen brauchen ja nicht Erwachsene auf dem Niveau von Kleinkindern zu kommunizieren. Deswegen die Fragen: a) merkt es der/diejenige, wenn ich unter Whatsapp-blockierte Kontakte jemand hinzufüge? b) einer der Smiley-Fans gehört gar nicht zu meinen Kontakten, ist aber auch in dieser Gruppe. Müsste ich dessen Handynr. erst einmal zu meinen Kontakten hinzufügen und dann anschließend blockieren? Und er würde es nicht mehr merken? (in dem Fall wäre es mir sogar egal, aber ich möchte den jungen Vater, der Gruppenadmin ist, nicht verärgern. Würde (nur) der Admin die Blockade mitbekommen?). Für Tipps: danke im Voraus!

Messenger, WhatsApp
0 Antworten

Beliebte Themen