Outlook weitergeleitete Mails in "Gesendet" automatisch mit gleichem Label wie im Posteingang versehen?

Hallo zusammen,

es geht um folgendes: Ich verwalte für meine Firma mehrere Postfächer, also "info@firma.de / name@firma.de / partner@firma.de" und ab und an mal, wenn ich kollegen vertrete noch kollegenname@firma.de.

Im Posteingang lasse ich den Mails einfach automatisch per Regel Kategorien zuweisen. (Über "alle nachrichten die an info@firma.de gesendet werden, mit der Kategorie "info@" versehen"

So kann ich immer mal wieder ganz leicht mein Postfach aufräumen, indem ich nach Kategorie sortiere, und dann die Mails in entsprechende Ordner verschiebe. Die, wo der Empfänger im bcc steht bleiben natürlich ohne, das mache ich per Hand (sind nicht so viele)

(Bitte keine Vorschläge, das ich die auch alle gleich automatisch verschieben könnte, das will ich nicht, ich werf da immer noch mal einen Blick drüber, bevor ich verschiebe, und will auch nur einen Ordner, in dem alle ungelesenen stehen, keine 5)

Soo, nun zu meinem Problem: Fast alle Mails, die auf die info@firma.de kommen, und viele die an partner@firma.de kommen, leite ich weiter.

Alle Mails die ich sende, haben "name@firma.de" als Absender, das soll so sein.

Nun hätte ich es gerne, wenn ich eine E-Mail weiterleite, die im Posteingang das Label "info@" zugewiesen bekommen hat, dass der weitergeleiteten Mail im Postausgang auch dieses Label zugeordnet wird.

Per Regel ist das leider nicht so einfach möglich, da man nicht nach "ursprünglichem Empfänger" filtern kann.

Nach "Enthält den Text" und dann die E-Mail angeben (info@firma.de) geht nicht, weil die auch in vielen Mitarbeiter Signaturen steht.

Ich bräuchte halt "Weitergeleiteter Mail die gleiche Kathegorie zuweisen wie der Ursprungsmail"

Jemand eine Idee? (ohne irgendwas zu installieren, ist wie gesagt ein Firmen PC)

LG

Deamonia

Office, outlook, Kategorie
1 Antwort
Warum klingt mein Sound in Aufnahmen sehr dumpf und schlecht wenn ich etwas mit OBS / Shadowplay / Fraps aufnehme?

Hey Leute, Immer wenn ich etwas aufnehme klingt mein Sound in der Aufnahme sehr dumpf und allgemein schlecht ... Hier ein Beispiel auf Youtube: https://youtu.be/V41-dZX2WOU Ich weiß nicht woran es liegt ... Ich habe meine Hardware und Software gecheckt. Habe alles Deinstalliert/Neuinstalliert und auch im BIOS von meinen PC vieles ausprobiert. Dieses Problem hatte ich nicht schon immer, sondern es ist jetzt einfach gekommen. Ich habe nichts groß verändert und sogar mein Kumpel benutzt die gleichen Programme wie ich und hat sogar die gleichen Komponenten in seinem PC verbaut... Als Headset benutze ich das Logitech G930 was ein 7.1 Surround Sound Headset ist. In den Windows Einstellungen: Sound -> Wiedergabe -> G930 -> Konfigurieren Kann ich es nicht auf Stereo einstellen, was ein Tipp im Internet war. Ein ähnliches Problem hatte auch dieser User hier: drwindows.de/hardware-and-treiber/105085-sound-ton-klingt-dumpf-musik-playern.html Die Hilfe dort hat mir aber nicht geholfen.... :( Kennt einer einen Weg wie ich das beheben kann, oder was ich machen muss?

PS: Wenn ich nich tmit meinen Headset aufnehme, sondern über meine Bildschirmboxen geht der Sound. Dies liegt denke ich daran, dann in den Sound-Einstellungen: "Sound -> Auf Lautsprecher klicken (1 mal) -> Konfigurieren" Die Konfiguration "Stereo" eingestellt ist und nicht wie bei meinen Headset 7.1 Surroundsound. Jedoch kann ich bei meinen Headset nicht Stereo einstellen, sondern nur 7.1. Kann ich irgentwie Manuell Stereo als Konfiguration hinzufügen?

Konfiguration, Audio, Logitech, Sound, Soundkarte
1 Antwort
Selbstgebauter PC, alles läuft aber Bildschirm kriegt kein Signal - Mainboard defekt?

Hallo! Ich habe mir einen Gaming PC bauen wollen weil mein Alter "Arbeits PC" nicht fürs Zocken gedacht ist. Ich habe mich vorher relativ gut mit vielen Foren und Zeitschriften darüber informiert. Ich habe nun folgendes Problem: Alles am Computer funktioniert eigentlich wie es soll (Lüfter drehen sich, LED's der Lüfter leuchten, Grafikkarte und Netzteil funktionieren auch) aber meine beiden Bildschirme kriegen kein Signal von dem PC. Ich habe es auch schon mit anderen Kabeln probiert und habe geguckt ob alles richtig angeschlossen ist, ja ist es. Ich habe alles extra nochmal aus- und eingebaut um zu gucken das alles richtig angeschlossen ist (Zweimal). Außerdem ist mir ein kleines Missgeschick passiert: Der Sockel meines Mainboards (AM3+) war anders als die die ich in den Tutorials gesehen habe, ich dachte aber ich müsste trotzdem alles so machen wie in den Tutorials. Ich habe also den Hebel so weit hochgetan wie ich konnte aber die dünne Plastik Platte ist nicht hochgegangen, also hab ich es mit ein wenig druck probiert und schon war die hälfte der dünnen Platte ab (ich hab dann noch den Rest der Platte abgemacht). Ist das Schlimm? Könnte es daran liegen das meine Bildschirme kein Signal kriegen? Nun ja, den CPU und Kühler konnte ich trotzdem noch einbauen und das habe ich auch getan. Hier mal ein Bild von so einem Sockel wie den der in meinem Mainboard ist.

bildschirm, Mainboard, Sockel
3 Antworten
Read-Only- bzw. Read/Write-Rechte zeit-gesteuert anpassen?

Liebe Community,

Vorgeschichte (wer Lesefaul ist kann auch nach unten springen, dort findet ihr die konkreten Fragen):

nachdem ich bisher zweimal einen Totalausfall einer Festplatte hatte und nahezu alle Daten Futsch waren, habe ich nun mein System aufgebohrt. Zunächst hatte ich lediglich eine 1 TB HDD, welche dann abschmierte. Dann habe ich mir eine SSD mit 120 GB gekauft und dort das System installiert. Da 120 GB nicht viel sind, hantierte ich dann aus Geldmangel mit 2 externen 500 GB Festplatten rum. Nachdem die eine wieder auszufallen schien, bzw extrem langsam wurde und ich etwas Geld übrig hatte, habe ich mich dazu entschieden mein Speicherkonzept neu zu ordnen, sowie ein Backup-Tool einzurichten.

Mein bisheriges Setup sieht also wie folgt aus:

C: SSD 120 GB mit Windows 10, sowie einigen häufig genutzten/wichtigen Programmen, wie dem Browser, Office Suite, etc

M: 1 TB HDD für sämtliche Mediendateien, wie Musik, Filme, aber auch Dokumente, prinzipiell habe ich alle Windows-Nutzerbibliotheken (außer dem Desktop) hierhin verschoben.

P: 1 TB HDD mit selten(er) genutzten Anwendungen, sowie Spielen

B: 2 TB HDD für das Vollbackup (Das Tool, welches ich verwende nennt sich Personal Backup 5), welches Datei-basiert täglich um 19:30 alle geänderten, sowie neuen Dateien und Verzeichnisse (aus P:\ und M:) sichert (Also nur den vorhanden Stand aktualisiert, inkrementell/differentiell ist aus Platzgründen für mich unpraktikabel).

Zudem sichere ich manuell mit dem Tool wimlib monatlich meine komplette Windows Installation als *.wim Datei, aber das hat nix mit meiner Frage zutun.

Soweit zum Setup, läuft auch wunderbar und ich kann Nachts besser schlafen, ABER dann habe ich mir kurz vor Weihnachten über eine Werbung, die sich im neuen Tab öffnete einen Crypto-Virus eingefangen. Da er (zum Glück) ein schlecht programmierter Locky-Klon war, konnte ich relativ zeitnah den Prozess killen, was weiteren Schaden verhinderte. Trotz alledem hatte der Virus innerhalb dieser ca. 20 Sekunden das gesamte Backup Laufwerk B:, sowie Teile des P: Laufwerks verschlüsselt und unbrauchbar gemacht. Zum Glück kam er nicht soweit das Medien/Dokumente Laufwerk M: zu verschlüsseln, und zum Glück hatte ich noch einen 1 Monat alten Backup Stand auf einer externen Platte.

Für die Lesefaulen hier die eigentlichen Fragen:

Jetzt habe ich zwei Ideenansätze, um das Backup-Volume vor solchen Ransomware-Crypto-Viren zu schützen:

1.: Volume komplett Read-Only konfigurieren und zeit gesteuert vor dem Backup (also so 19:15 wieder auf read/write umstellen. Doch wie kann man soetwas realisieren?

2.: Das Volume kurz vorher mounten und danach wieder dismounten - Eine Hürde hierbei dürfte sein, das alle meine Laufwerke vollständig mit VeraCrypt verschlüsselt sind...Habt ihr hier Lösungsansätze?

Liebe Grüße und Danke für jede Idee!

Windows, Festplatte, Backup, Speicher, HDD, SSD, Mounten, Windows 10
1 Antwort
PC schaltet sich nur selten automatisch in den Standby-Modus (Windows 10) - wieso?

Hallo, ich habe das eigentlich so eingestellt, das der PC (mit Windows 10) nach 3 Minuten ohne Benutzung in den Standby-Modus fährt. Jedoch funktioniert das nur manchmal, er bleibt einfach weiter für Stunden komplett angeschalten. Wenn ich in manuell in den Standby-Modus bringe, also Windows Symbol > Ein/Aus-Symbol > Energie sparen, fährt er zwar in den Standby, schaltet sich dann aber einfach nach ein paar Minuten aus. Ich habe die Schritte dieser Website ausprobiert

http://www.gieseke-buch.de/windows-7/windows-7-energiesparen-probleme-mit-standb...

Das sind 3 der Fehler-Meldungen, die erschienen sind:

Energierichtlinie:Bildschirmzeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb) Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.

Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich" Das Programm hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt. Anfordernder Prozess \Device\HarddiskVolume4\Program Files\Windows Media Player\wmpnetwk.exe

Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich" Das Gerät oder der Treiber hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt. Treibername \FileSystem\srvnet

Jedoch weiß ich jetzt nicht, wie ich das beheben kann! Ich hoffe, Ihr könnt mir dabei helfen!

LG Tony

Standby, Ruhemodus, Windows 10
1 Antwort
PC schaltet sich nicht automatisch in Standby-Modus (Windows 10)?

Hallo, ich habe das eigentlich so eingestellt, das der PC nach 3 Minuten ohne Benutzung in den Standby-Modus fährt. Jedoch funktioniert das oft nicht, er bleibt einfach weiter für Stunden angeschalten. Wenn ich in manuell in den Standby-Modus bringe, also Windows Symbol > Ein/Aus-Symbol > Energie sparen, fährt er zwar in den Standby, schaltet sich dann aber einfach nach ein paar Minuten aus. Ich habe die Schritte dieser Website ausprobiert

http://www.gieseke-buch.de/windows-7/windows-7-energiesparen-probleme-mit-standbymodus-co-losen:

Das sind 3 der Fehler-Meldungen:

Energierichtlinie:Bildschirmzeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb) Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.

Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich" Das Programm hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt. Anfordernder Prozess \Device\HarddiskVolume4\Program Files\Windows Media Player\wmpnetwk.exe

Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich" Das Gerät oder der Treiber hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt. Treibername \FileSystem\srvnet

Jedoch weiß ich jetzt nicht, wie ich das beheben kann! Ich hoffe, Ihr könnt mir dabei helfen!

LG Tony

Shutdown, Standby, Ruhemodus, Windows 10
1 Antwort
PC läuft mit neuer Grafikkarte extrem langsam - warum ist das so?

Moin!

Ich hab gestern in meinen PC eine "vom Hersteller generalüberholte" GTX Nvidia 970 eingebaut.

Dabei musste ich auch eine Festplatte in einen anderen Slot umsetzen. Nach dem Start habe ich die neuen Treiber für die 970 installiert und schon bemerkt, dass der PC unnormal langsam läuft. Nochmal neu gestartet, Graka wurde erkannt, Auflösung passte - lief.

Einen Ordner zu öffnen dauerte allerdings plötzlich ~20 sek. Taskmanager öffnet nicht, Systemsteuerung öffnet sich erst beim 3. Versuch - es ist unerträglich.

Woran liegt es evtl? Festplatte beim umsetzen geschrottet? Graka defekt?

Hab schon gelesen dass die Laufwerke beim Manager nicht auf 'PIO' sonder 'DMA' laufen sollen. Ein Laufwerk (zeigt leider nicht an welches - ich habe 2 hdd's und ein cd laufwerk) läuft auf pio, lässt sich allerdings auch nicht umstellen.

Meine Daten: Cpu: amd fx 4300 quad-core prozessor Gpu alt : nvidia geforce 7800gt Gpu neu: nvidia geforce 970gtx Ram: 8gb ddr3 Netzteil: 420w (kann aber doch nicht am netzteil liegen oder? Schließlich würde der pc bei zu kleinem netzteil doch eher gar nicht starten..?)

So. Habt ihr Ideen? Windows neu draufziehen? Altebgraka einsetzen und auf fehlersuche gehen? Kabel neu ab und anstöpseln?

Bin leider gerade in der Berufsschule und kann nichts tun außer überlegen, Ideen und Lösungen sammeln und recherchieren.

Bin überfragt, danke schonmal im Vorraus!

MfG VastoZone

Grafikkarte, Hardware, gpu, Nvidia, Geschwindigkeit, Leistung, GTX 970
2 Antworten

Beliebte Themen