Wozu ist ein Prozessorkühler da?

2 Antworten

Der Prozessorkühler saugt Luft an und bläst ihn auf die Kühlrippen des passiven Kühlkörpers, der mit dem Prozessor verbunden ist (i.d.R. mit Wärmeleitpaste). Damit sorgt er für einen Luftstrom, der die von dem Kühlkörper erwärmte, ihn umgebende Luft vom Prozessor weg transportiert wird. Der Effekt ist, dass der Kühlkörper und damit auch der Prozessor kühl bleiben.

Er kühlt den Prozessor, da dieser wenn er arbeitet ziehmlich heiß werden kann. Ohne so nen Kühler im Rechner würde dir die Kiste relativ bald abrauchen.

Was möchtest Du wissen?