Worin besteht der Unterschied zwischen AdWords und AdSense?

2 Antworten

Im Prinzip sind beide das genaue Gegenstück zueinander.

Wie auch hier schon gut erklärt wurde, Adwords schaltet man selbst um in Suchergebnissen, auf anderen Seiten oder beispielsweise auch auf Youtube zu erscheinen. Man bezahlt dann pro Klick, der auf die eigene Seite führt.

Adsense bindet man auf der eigenen Seite ein, um so per Klicks darauf (die wiederrum zu der Webseite führen, welche für Adwords bezahlt) Geld zu verdienen.

Sicher ist dabei nur eins: Am Ende gewinnt vor allem Google :-)

Von jedem dieser Klicks behält sich Google einen schönen Kuchen ein. Wieviel das genau ist weiss keiner, aber 20% sollten es locker sein (grobe Schätzung).

Die 20 Prozent stimmen nur fast...

Google-Anteil an Adwords/Adsense AdSense for Content: 32% - AdSense for Search: 49% (relativ neue und offizielle Zahlen)

0

AdWords sind die Anzeigen, die man als Werbetreibender in den Google Suchergebnissen schalten kann. Diese erscheinen dann gelb hinterlegt über den Suchergebnissen oder in der rechten Spalte.

AdSense wiederum ist, wie der Name schon sagt, eine Möglichkeit Google Werbung auf seiner eigenen Webseite einzubinden und so Geld pro Klick zu erhalten.

War das verständlich?

Was möchtest Du wissen?