Wofür kann man unterschiedliche Brenngeschindigkeiten einstellen ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unterschiedliche Brenngeschwindigkeiten gibt es, weil bestimmte Geräte bei optimalen Umständen eine bessere Leistung bringen als bei etwas schlechteren Bedingungen. Bsp.: Wenn du einen brandneuen Brenner in einem total alten Rechner verbaust, kann es durchaus sein, dass bei der höchsten Brenngeschwindigkeit Komplikationen auftreten. Wird der Brenner aber in einem total neuem Rechner verbaut, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die CD's und DVD's bei höchster Brenngeschwindigkeit defekt sind, sehr gering.

Da die meisten immer auf Nummer Sicher gehen, brennen sie nie mit der höchsten Brenngeschwindigkeit. Ich übrigens auch... .

Grundsätzlich gilt: Je höher die Brenngeschwindigkeit, desto größer die Warscheinlichkeit von Brennfehlern! CDs würde ich mit 24x brennen und DVDs nur mit maximal 8x.

Das kann verschiedene Gründe haben. Grundsätzlich gilt: je schneller, desto fehleranfälliger. Wenn du z.B. die zu brennenden Daten von einer anderen CD (2.Laufwerk) oder via ein WLAN von einem anderen Gerät oder Netzwerkfestplatte usw. anziehst, dann kommen die möglicherweise nicht immer schnell genug daher. Wenn es zu Aussetzern im Brennvorgang kommt (d.h. auch die Puffer zum Abfangen solcher Situationen nicht reichen), dann brennst du sozusagen ein Loch in deine Scheibe (während du auf weitere Daten wartest) und sie ist hinüber. Da lohnt es sich durchaus schnell einmal, mit einer bewusst langsameren Geschwindigkeit zu brennen!

Was möchtest Du wissen?