Wo kann ich meine PS3 günstig reparieren lassen und wo ist meine PS3 kaputt?

1 Antwort

...ich würde das erstmal mit einem anderen Kabel verifizieren und bist Du sicher, dass der richtige Kanal angesteuert wird? Sonst bleibt z.B. bei meinem Philips der Screen blau. Gruß

Ich habe die Ps3 schon seit ca. 6 Jahren und bin mir sicher sie richtig eingestellt zu haben!

0
@kattmandu

ok, und das Kabel von der PS3 zum TV, hast Du es mal testweise ausgetauscht? Gruß

0

SONY Playstation 3 Slim // Bilder werden nicht automatisch gedreht

Hallo, ich habe schon viel Zeit in diese Frage gesteckt, US-Foren angetriggert und auch den Support von SONY - leider kein Feedback bisher. Die PS3 ist ein genialer Media-Player (ich nutze sie nicht zum Spielen!). Alle Medien werden über ein Haus-Netzwerk CAT6 gestreamed. Nun haben meine Fotos ordentlich gepflegte EXIF-Informationen, so auch das Attribut "Orientierung" (also wie die Kamera zur Aufnahme gehalten wurde). Jedes primitive Bild-Anzeige-Programm wie irfanView oder FastStone Image Viewer ist nun in der Lage, das Bild AUTOMATISCH zu drehen, so dass man den Kopf nicht verdrehen muss, nur die PS3 kann das offenbar nicht!!! WARUM??? Rein technisch ist das trivial und die PS3 hat genügend Rechenpower... Vielleicht hat jemand das gleiche Problem gehabt und dazu von SONY was gehört. PS: Ich möchte meine Bilder-Sammlung vor Anzeige nicht von Hand drehen müssen. Gruß

...zur Frage

Ist es möglich eine externe Grafikkarte zu installieren für einen Desktop PC?

Guten Tag miteinander,

Im anbetracht meiner alten Graka bin ich nicht mehr wirklich zufrieden mit der abgegebenen performance meiner Nvidia GeForce GT 720

Ich bin leider noch Student und verfüge nicht über das Budget einen komplett neuen PC zusammen zu bauen. Gerne würde ich die alte Grafikkarte austauschen, aber leider mangelt es an Platz in meinem PC gehäuse. deswegen möchte ich folgendes herausfinden:

  • Ist es möglich eine Graka wie z.b. die GeForce GTX 980 Graka extern zu betreiben, ausserhalb des PC Gehäuse?

  • Muss ich einen Netzteil dafür besorgen, was die NUR die externe Graka mit Leistungszufuhr versorgt? Wenn ja, welches bräuchte ich?

  • Welche exakte Komponenten bräuchte ich, um das ganze zu instalieren?

Mir ist klar, dass ich sicherlich ein "external pci express x16" oder ähnliches brauche, um die Verkabelung durch zu führen. Aber da ich leider Laie bin in diesem Thema, möchte ich euch um Rat fragen und hoffe, dass jemand mir genau zeigen kann welche exakten Komponente ich brauche, bevor ich los gehe und irgendwas zusammen kaufe was hinten und vorne nicht passt.

Ich habe mir überlegt entweder das PC gehäuse offen zu lassen oder das ganze in einer kleinen externen box zu installieren.

Mein PC:Acer Aspire XC-705

Höhe 269,5 mmBreite 100 mmTiefe 367 mm

Bisherige Graka: NVIDIA GeForce GT720Prozessor: Intel Core i5-4460 CPU 3.20GHz Quad CoreSpeicher: 8192MB RAMBetriebssystem Windows 10 64 bit

StromversorgungMaximale Leistung Netzteil220 W

Gesamtanzahl Erweiterungssteckplätze3Anzahl PCI Express x1 Steckplätze1Anzahl PCI Express x16 Steckplätze1Anzahl Mini PCI Express Steckplätze1

Ich hoffe, dass ich ausreichend Informationen und Spezifikationen von meinem PC preisgegeben habe, ansonsten bitte sagen, wenn was fehlt :-)

Ideal wäre es, wenn jemand alle korrekten Komponenten im Internet "shop" findet, die er/sie mir verlinken könnte, damit ich das bestellen kann

(Bereits zuhause vorhanden ist die alte Graka von meinem Bruder. Glaube dass es eine 980er GTX ist).

Danke für die Unterstützten :-)Mit freundlichen Grüssen

...zur Frage

Regelmäßiges Ruckeln beim Spielen

Hallo,

ich habe seit etwa Mitte September folgendes Problem:

Mein Computer ruckelt gelegentlich beim Spielen. Diese Phasen treten zirka ein bis drei mal pro Stunde auf. Sie treten ohne ein für mich eindeutig erkennbares Muster auf, dauern etwa zwei Minuten und verschwinden dann wieder völlig.

Die Spiele stürzen nicht ab und reagieren immer noch auf meine Eingaben, aber nur sehr langsam. Die Intensität dieser Ruckler scheint immer gleich zu sein, egal, ob gerade viel im Spiel passiert oder nicht.

Aufgefallen ist mir dieses Problem bisher in drei Spielen:

Total War: SHOGUN 2

Mount and Blade: Warband

EVE Online

Diese Spiele liefen auf dem selben PC Monate oder Jahre einwandfrei, bis es dann im September mit Total War anfing. Außerhalb dieser Phasen laufen die gleichen Spiele auch heute noch flüssig und fehlerlos.

In den Spielen konkret zeigt sich das Phänomen folgendermaßen:

Bei Total War tritt das Problem ausschließlich in der strategischen Kampagnen - Karte auf, nie in den Echtzeit - Schlachten.

Bei Mount and Blade ist es genau umgekehrt: Hier passiert es nur in Schlachten, nie auf der Weltkarte.

Bei EVE Online passiert es sehr häufig, wenn ich in einer Station angedockt bin (etwa alle zehn bis fünfzehn Minuten). Interessant ist, dass ich hier in der Lage war, durch das Abschalten der "Load Station Enviroment" - Option das Auftreten des Problems in der Station verhindern zu können. Im Weltraum treten die Ruckler aber immer noch etwa ein oder zwei mal in der Stunde auf.

Ansonsten tritt das Problem übrigens nie auf. Ich kann surfen, Videos schauen, Musik hören, arbeiten und habe keine Probleme - nur beim Spielen besteht das Problem.

Ich habe mal während einiger dieser Ruckelphasen auf meinen Task - Manager geschaut und festgestellt, dass der CPU - Verbrauch dann stark erhöht ist. Wenn ich das Spielfenster minimiere, geht der Verbrauch auf ein normales Niveau zurück. Nach dem Maximieren steigt der Verbrauch dann wieder stark an, bis die Phase wieder vorbei ist und es wieder auf ein normales Niveau fällt. Leider weiß ich nicht, ob diese CPU - Spitze Ursache oder Symptom von etwas anderem ist.

Ich sollte noch erwähnen, dass ich kurz vor erstem Auftreten des Problems meinen PC gründlich gesäubert habe und dabei über 200GB an Daten gelöscht habe, CCleaner habe laufen lassen und zudem den Autostart und auch das Startmenü entschlackt habe. Es wäre wohl denkbar, dass ich dabei irgendetwas wichtiges durcheinander gebracht habe.

Ich habe bereits einiges versucht, um das Problem zu lösen, aber mir gehen die Zeichen aus, um das alles darzulegen.

System Informationen kann ich nachreichen, sobald ich weiß, was genau gebraucht wird, um mir zu helfen.

  • Nerpax
...zur Frage

Meine Geforce bringt mich um den Verstand. Soll das so sein?

Hallo,

vor lauter Verzweiflung versuche ich nun hier Hilfe zu finden. Google-Recherchen und einschlägige WebSites haben mir auch nicht genützt.

Folgendes: Ich habe nach 4,5 Jahren Nutzung meines MSI-Gaming Laptops, welcher ursprünglich mit Windows 8 geliefert wurde und vor ca. 1 Jahr das kostenlose Update auf Win10 genoss, mal ein "frisches" Win10 gönnen wollen und das Betriebssystem komplett neu installiert.

Danach hat das System meine integrierte GraKa Intel(R) HD Graphics 4600 als bevorzugte GraKa für sich festgelegt und nicht wie von mir natürlich gewünscht meine NVIDIA GeForce GT 750M. Dachte mir klar, liegt an den noch fehlenden Treibern. Also ich frohen Mutes GeforceExperience gezogen, GraKa erkennen lassen und aktualisiert. Soweit so gut. Hat nur das System nicht interessiert, es wollte unbedingt die Intel weiterhin nutzen. (Die eigentliche Idee ist ja, dass nur im Akkubetrieb die integrierte GraKa genutzt wird)

Nun nicht mit mir! Ab in den Geräte-Manager und manuell die Intel-GraKa deinstalliert -> Bild aus -> Bild wieder an - Geforce wird genutzt. Läuft bei mir, dachte ich, sieht nur irgendwie komisch aus. Bei den Anzeigeeinstellungen ist die Auflösung grau hinterlegt und lässt sich nicht ändern. Gehe ich in ein Spiel, werden mir gar keine Auflösungsmöglichkeiten vorgeschlagen und so wie das Spiel aussieht liegt die Auflösung bei 320 x 240 Pixel. Irgendwie doof, also bin ich direkt auf die Seite von NVIDIA und lade mir nochmal den aktuellsten Treiber runter -> Installiert -> Neustart.

Und nun dachte sich das System, Ha! Du deaktivierst meine Grafikkarte? Das kann ich auch! Ergo, im Gerätemanager ist die Geforce vollends verschwunden und die Intel wird wieder als bevorzugte GraKa genutzt. Der bekannte Befehl in der Eingabeaufforderung hat die Geforce bisher auch nicht wieder hergezaubert. Änderungen im Bios bzw. Updates des Mainboards haben auch nichts genützt. Von Programmen, welche umfangreich Informationen über das System gewähren, wird die GraKa noch erkannt, also wird sie ja wohl nicht kaputt sein...bissl was hatte sie ja auch zunächst angezeigt.

Ich bin dezent überfragt, wie ich die Geforce wieder als Standard-GraKa ordentlich eingestellt bekomme, entschuldige mich für den langen Text und erhoffe mir dennoch Hilfe!

Vielen Dank und liebe Grüße, Extinction (Gamertag :) ).

System:

  • Betriebssystem: Windows 10 64 bit
  • Mainboard: MS-1751
  • CPU: intelCore i7 4700MQ
  • GraKa: NVIDIA GeForce GT 750M (schön wär's)
  • Arbeitsspeicher: 2x8 GB DDR3
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?