Wo ist die Echtzeitsuche im Browser Edge geblieben?

1 Antwort

Der Dienst wurde vor kurzem von Google deaktiviert, so stand das glaube ich auf chip.de, weiß nicht mehr wo ich das gelesen habe.

viele Warnungen und Fehler im Ereignisprotokoll - ist der PC wirklich neu?

Hallo,

ich habe über eBay einen angeblichen neuen Laptop (Neuware) ersteigert. Dieser wurde in geöffneter Originalverpackung geliefert, was auch logisch ist, weil ich mich für einen vorinstallierten PC (auspacken und sofort arbeiten) entschieden habe. Darauf sollte Windows 7 Home Premium und Office Starter 2010 installiert sein, was auch der Fall war. Mit dem Auspacken und sofort arbeiten war das allerdings so eine Sache. Irgendwie war schon alles veraltet, ich musste neue Updates aufspielen, Avira installieren etc. Nach tagelanger Arbeit (ich habe sehr wenig Ahnung) dachte ich nun, ich wäre endlich fertig. Allerdings stelle ich nun fest, dass der PC oft abstürzt. Heute bereits dreimal. Wie ich mittlerweile herausgefunden habe, ist der Absturz ein "Bluescreen". Die Fehlermeldung konnte ich nie lesen, weil sie immer schnell verschwunden ist. Habe jetzt aber dank Internet schon die Einstellung gefunden, wie der Bluescreen mir länger angezeigt wird. Seitdem ist der PC allerdings nicht mehr abgestürzt, aber das kommt sicher wieder. Dann habe ich zumindest die genaue Fehlermeldung, die mir wohl aber auch nicht viel helfen wird.

Ferner habe ich im Internet gelesen, dass man sich das Ereignisprotokoll ansehen soll. Dieses habe ich auch gefunden und die Fehler und Warnungen darin sagen mir nicht viel.

Nach dieser Vorgeschichte nun zu meiner eigentlichen Frage:

a) Ist es normal, dass im Ereignisprotokoll massenhaft Fehler und Warnungen angezeigt werden? Ich denke, eher nicht.

b) Ich habe den PC erst seit 24.06.2014. Klar muss daran zuvor gearbeitet worden sein, um Windows 7 und Office Starter zu installieren etc.

Allerdings macht mich folgendes stutzig:

Laut dem Ereignisprotokoll fängt es mit den Fehlern und Warnungen bereits am 31.01.2013 an. Dann geht es munter weiter mit 07.03.2013, 04.05.2013, 06.05.2013, 08.05.2013, 18.09.2013, 19.09.2013 und 16.06.2014. Das spricht doch dafür, dass der PC zumindest an diesen Tagen eingeschaltet war und irgendwie damit gearbeitet wurde oder täusche ich mich?

Irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass ich den PC dem Händler wieder zurückschicken sollte. Die Widerrufsfrist läuft übermorgen (am Dienstag) ab. Und natürlich habe ich auch Garantie.

Es ist zum Heulen. Jetzt wo ich endlich alles eingerichtet habe. Ansonsten bin ich mit dem PC auch sehr zufrieden. Aber das mit dem ständigen Abstürzen bei einer Neuware geht halt überhaupt nicht.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ein paar Fachmänner und Fachfrauen mir hier - bitte möglichst schnell wegen der Widerrufsfrist - ihre Meinung kundtun könnten.

Herzlichen Dank

Andrea

...zur Frage

Software nicht kompatibel. Kann ich nun den Drucker-Scanner nun etwa wegwerfen?

Ich habe den HP 1050 Drucker-Scanner-Kopierer in einem Gerät. Vor kurzem wurde mein Laptop automatisch auf Windows 10 aktualisiert. Drucken funktioniert einwandfrei. Nur gestern wollte ich mal was scannen und habe festgestellt dass sich die Software des Druckers für den Scanvorgang nicht mehr öffnen lässt seit Windows 10. Anscheinend ist die Software nun nicht mehr kompatibel mit Windows 10. Kann ich nun etwa das Gerät wegschmeißen? Vor allem wundert es mich dass Drucken funktioniert Das wäre nun sehr ärgerlich. Oder gibt es noch eine andere Lösung?

...zur Frage

Windows hängt sich bei "Pausen" auf?

Ich habe ein Problem mit meinem Laptop. Er läuft mit Windows 10 (ehemals Windows 7) und hat daher schon ein paar Jahre auf dem Buckel.

Er funktioniert eigentlich einwandfrei, wenn da nicht eine lästige Eigenschaft wäre:

Wenn der Laptop eingeschaltet ist, ich aber aus welchen Gründen auch immer die Maus nicht bewege, keine Taste drücke etc, sondern ihn einfach nur stehen lasse, fängt er nach wenigen Minuten an, wie wild zu "arbeiten", wird immer schwerer zu bedienen um sich zu guter Letzt komplett aufzuhängen. Anfangs lässt sich das durch das Bewegen der Maus oÄ vorerst wieder beheben, aber wartet man zu lange ist der einzige Ausweg ihn komplett abzuwürgen und neu zu starten, wenn er nicht gar von selbst abstürzt. Auffällig ist hierbei, dass dann beim Neustart anfangs immer das WLAN ausgeschaltet ist, was sonst eigentlich nie der Fall gewesen ist.

Das ganze nervt tierisch, beispielsweise wenn man mal ein längeres Video oder einen Stream schauen will, und alle paar Minuten die Maus bewegen muss, damit das System weiterläuft. Auch wenn ich mal mit dem Laptop für meine Klausuren lerne und PDF-Dateien mit Aufgaben offen habe, über die ich dann natürlich teilweise etwas länger brüte als der Laptop durchhält, hängt er sich auf und ich darf den ganzen Rotz wieder neu starten.

Das Problem hatte er btw auch schon als er noch mit Windows 7 lief. Allerdings habe ich das Gefühl, dass er immer weniger Zeit "braucht" bis die ganze Show wieder losgeht.

Hat irgendwer vielleicht mit Ähnlichem zu tun gehabt und evtl eine Idee, wo hier das Problem liegen könnte und wie es zu lösen ist?

Danke im Voraus!

...zur Frage

"Möchten Sie zulassen, dass durch diese App Änderungen an Ihrem Gerät vorgenommen werden?" Wie werde ich das los?

Hallo, es geht um Win10-Home. In der Schnellstartleiste habe ich den Ccleaner und jedesmal, wenn ich Ihn anklicke, kommt die obige Frage. Und dies obwohl schon eingestellt habe, dass das Programm als Admin ausgeführt wird.

Einzige Möglichkeiten, die ich gefunden habe, um es auszuschalten, ist die Benutzerkontensteuerung, wo ich den Schieberegler auf "nie benachrichtigen" stellen könnte. Dies wäre dann aber für alle Programme gültig und etwas zu riskant?!

Oder wie sehen andere das?

Oder gibt es eine Möglichkeit für einzelne Programme diese nervige Abfrage (s. o.) generell auszuschalten?

Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Wie erstelle ich globale Formatvorlagen in Word?

Hallo zusammen,

in Word gibt es die normal.dotm Datei. Hier kann man globale Formatvorlagen ablegen, die automatisch für alle neuen Word-Dokumente übernommen werden. Was aber, wenn ich eine weitere globale Formatvorlage erstellen möchte, die ich jederzeit in jedes Word-Dokument übernehmen kann? Ich möchte also meine normal.dotm nicht überschreiben, sondern eine weiter Formatvorlagen-Datei erstellen, die ich als Vorlage für neue Dokumente wählen kann. Wie mache ich das?

...zur Frage

USB für Windows 10 Installation lässt BIOS einfrieren?

Hallo, ich habe ein kleines Problem

Ich bin ein absoluter Noob was Computer undso angeht aber da mir öfters Mut gemacht wurde mir selber einen PC zusammen zu bauen, hab ich dies getan. Einige Komplikationen gabs aber als ich ihn das erste mal angeschaltet habe sah alles eigentlich ziemlich vielversprechend aus da alle Lüfter direkt angingen und die LEDs der Grafikkarte auch geleuchtet haben.

Jaa aber das wars auch. Kein Bild. Gar nichts. Ich habe nicht mal ein Piepen gehört, wobei ich nicht weiß ob das unbedingt so sein muss. Naja Stecker war richtig drin, auch den HDMI port habe ich versucht. Nichts. Mit dem Anschluss an der Grafikkarte hat es komischerweise direkt funktioniert. Naja hab mir da nicht viel gedacht und wollte erstmal Windows aufspielen. Da ich kein Laufwerk verbaut habe, habe ich mir im Internet einen bootfähigen USB-Stick mit Windows 10 drauf bestellt von dem ich das alles installieren wollte. Hab mir auch zahlreiche Videos dazu angeschaut und sah eigentlich auch ziemlich einfach aus. Naja das Problem ist nur dass der USB Stick alles zum einfrieren bringt. Ich bin mir nicht sicher ob es wirklich am USB liegt aber sobald ich ihn einstecke reagieren Maus und Tastatur nicht mehr und im BIOS bleibt die Zeit stehen. Sobald ich ihn allerdings wieder rausziehe kann ich alles wieder ganz normal benutzen. Habe natürlich alle USB Ports ausprobiert.

Liegt das jetzt wirklich nur am USB oder hab ich was falsch verkabelt oder ist vielleicht sogar das Mainboard defekt?

Ich verzweifel langsam weil das schon verdammt viel Geld war und ich jetzt nicht weiß woran es genau liegt.

Ich frage mich jetzt sogar ob es nicht besser gewesen wäre, wenn ich das mit dem PC einfach gelassen hätte.

Hier meine Komponenten für einen besseren Überblick:

Gehäuse: Cooler Master MasterBox 5 mit Sichtfenster KWNN 11 Midi Tower

Grafikkarte: 6GB Palit GeForce GTX 1060 JetStream Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Netzteil: 400 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver

RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit

Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX

SSD: 275GB Crucial MX300 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC Toggle (CT275MX300SSD1)

Festplatte: 1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Mainboard: ASRock Fatal1ty AB350 Gaming K4 AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail

Ich hoffe wirklich das jemand so nett ist und mir helfen kann :3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?