WLAN funktioniert trotz Verbindung mit PC nicht?

1 Antwort

Die technische Hotline deines Internetproviders.

WLAN funktioniert nicht - wieso?

Hallo,

ich habe seit kurzem folgendes Problem:

Mein Laptop (Lenovo Yoga 2, Windows 10) findet keine WLAN-Netzwerke. Wenn ich allerdings direkt neben dem Router stehe findet der Laptop komischerweise das WLAN-Netzwerk. An anderen Laptops oder Smartphones funktioniert es einwandfrei, auch nicht direkt neben dem Router. Somit liegt das Problem an meinem Laptop.Bei der Problembehandlung wird mir folgendes angezeigt: Problem mit dem Drahtlosadapter oder Zugriffspunkt (nicht behoben).

Ich habe schon vieles versucht, unter anderem die Schritte der folgenden Seite: https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Netzwerkverbindung_-adapter_reparieren_zurücksetzen_Windows_10

Leider hat nichts geholfen. Zudem habe ich den PC zurückgesetzt, auch dieses hat nicht geholfen. Weiß jemand hier in dem Forum woran es liegen könnte?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Netzwerkschlüssel lässt sich nicht eingeben?

Netzwerkschlüssel lässt sich nicht eingeben? Hallo, Und zwar hab ich folgendes Problem ..ich bin umgezogen und habe einen neuen Internetanbieter, ich wollte heute meinen Laptop mit dem Router verbinden aber er lässt mich nicht den Netzwerkschlüssel eingeben ..das W-lan wird gefunden und angezeigt aber wenn ich auf "verbinden" drücke werden die "Netzwerkanforderungen überprüft" und dann kommt nur "keine Verbindung mit diesem Netzwerk möglich" woran könnte das liegen..? [(Das W-lan funktioniert auf meinem Handy und auch auf dem IPad) Vielleicht hilfreiche Infos: Ich habe einen Lenovo Yoga (keine Lan Verbindung möglich), Windows 10, mein Internetanbieter ist 101, W-Lan, FRITZ!Box 7362 SL.] ..wäre super wenn mir jemand helfen könnte :)

...zur Frage

Ist mit einen WLAN-USB-Stick problemlos Internetempfang auf Laptop möglich?

Hallo PC-Freunde,

ich möchte gern einer älteren Verwandten im Nachbarhaus die Möglichkeit bieten, sich zeitweise mal das Internet auf einem Laptop anzuschauen, ohne irgendwelche Verträge abzuschließen oder uns dauerhafte Zusatzkosten aufzuhalsen.

(Außer einem Festnetztelefon, Kofferradio und älterem Fernseher gibt es dort keine "moderne Heimelektronik").

Ich selber nutze den Internetzugang über das Telefonkabel der Telekom. Ein normaler PC ist an einer FritzBox 7330 angeschlossen und diese (zusammen mit der Telefonleitung) an einem Splitter vor der Wanddose.

Ein Smartphone oder irgendwelche Funkverbindungen nutze ich bisher nicht.

Der Abstand zur anderen Wohnung beträgt ca. 25 - 30 Meter. Dazwischen liegen fremde Wohnungen und mehrere Wände.

Ich habe bereits versucht, die Weitersendefunktion des Routers (FritzBox 7330) zu nutzen und hatte gehofft, dass das Signal auf einem Laptop in der anderen Wohnung ankommt. Leider reicht aber die Sendestärke nicht bis dorthin.

Nach Infos im Netz kann man zwar versuchen, das Signal mit einem "Repeater" zu verstärken und so hoffentlich in ausreichender Stärke am Ziel-Laptop ankommen zu lassen, aber es bleibt immer eine hohe Unsicherheit und es entstehen Kosten, die dann vielleicht zum Fenster rausgeworfen sind. Außerdem muss solch ein Repeater etwa in halber Strecke in eine Steckdose gesteckt werden, aber das geht nicht, weil dazwischen fremde Wohnungen liegen.

Nun meine Fragen:

(1) Kann ich mit einen WLAN-USB-Stick das Problem auf einfache und unkomplizierte Weise lösen? [Nochmal: keine Verträge, keine dauerhaften Zusatzkosten, keinerlei Risiko...!]

(2) Muß dieser Stick immer wieder nachgeladen werden oder ist er ewig nutzbar?

(3) Falls er geladen werden muß..., wieviel Stunden kann man mit einer Ladung (meinetwegen 15,00 €) im Internet herumsuchen? Gibt es eine Anzeige, wann das Ding leer ist?

(4) Wird diese Zeit durch die aufgerufenen Datenmengen beeinflusst bzw. durch das Herunterladen von Dateien?

Ich würde mich über weiterhelfende Antworten freuen. Bitte möglichst detailliert den Ablauf vom Kauf des Sticks bis zum Internetempfang beschreiben, sonst entstehen erst wieder Rückfragen...

Gruß Herold

...zur Frage

WLAN: Passwort und Benutzername erforderlich

Sehr geehrte Community,

ich bin zurzeit aus beruflichen Gründen unterwegs und habe vom Haus ein WLAN Passwort sowie ein Benutzername bereitgestellt bekommen. Nun zu meinem Problem: Ich habe bei meinem Laptop zwar die Option ein Passwort einzugeben, die Option ein Benutzername einzugeben fehlt aber. Es besteht auch nicht die Möglichkeit, sich mit dem Netz zu verbinden und dann den Browser zu öffnen, wo man dann den Benutzernamen eingeben kann (wie man es aus Hotels oder allgemein öffentlichen Hotspots kennt)

Das Passwort selber ist zu kurz, es muss definitiv ein Benutzername eingegeben werden. Geht das irgendwie? (habe Windows7)

Ich freue mich auf hilfreiche Tipps und danke euch schonmal im Voraus!

...zur Frage

Stark schwankende Internetverbindung

Hiho, meine Frage dreht sich um das Thema Internet. Ich bin kürzlich umgezogen, mir eine 10mb Leitung (was für mich vollkommen ausreichend ist) über Unity Media zugelegt und stehe nun vor einem Problem. Der Techniker von Unity Media hat ohne Probleme meine W-Lan fähige FritzBox angeschlossen und auch die Leitungen im Haus überprüft, die er alle für gut befunden hat. Meinen Rechner kann ich leider nur über W-Lan an die FritzBox hängen, da der Rechner in einem anderen Raum steht. Kein Problem hab ich mir gedacht, in meiner alten Wohnung habe ich auch W-Lan ohne Probleme genutzt. Wie oben beschrieben habe ich eine 10mb Leitung, was soweit ich weiß heißt, das an der Box wahrscheinlich nicht die ganzen 10mb ankommen und wenn ich meinen Rechner per W-Lan anschließe nochmal etwas weniger bei mir ankommt. Das ganze läuft bei mir über einen 150Mbps fähigen W-Lan Adapter von TP-Link. Wie schon gesagt ist es in meiner alten Wohnung nie zu Schwankungen der W-Lan Verbindung gekommen und mit dem Adapter habe ich nie ein Problem gehabt. Nun ist es aber so, dass ich an meinem Rechner, scheinbar wahrlos, entweder mit Geschwindigkeiten von 200-700kbs, teilweise aber auch mit knapp 8mbs downloaden kann. Würde die Stärke bei 8mbs bleiben hätte ich überhaupt kein Problem, aber diese zufälligen Schwankungen auf unter 1mbs sind nicht aktzeptabel und ich wollte mal gerne wissen, ob hier jemand eine Idee hat woran das liegen könnte. Wie gesagt mit meinem Adapter hatte ich nie Probleme (seine Treiber etc sind natürlich installiert) womit ihr den Adapter als Fehlerquelle eigtl. ausschließen würde.

...zur Frage

Neues Mainboard - Probleme mit Wlan Stick

Ich hatte bisjetzt ein Asus M3A76-CM Mainboard mit einem AMD Prozessor und benutze fürs Wlan einen TP-LINK TLWN821N Stick. Nun habe ich mein Mainboard getauscht (MSI B75A-G43) und habe einen i7 Prozessor. Habe Windows 7 mal so nebenbei. Nun spinnt der WLAN stick ordentlich. Die Verbindung schwankt zwischen 3 bis 5 Strichen, aber fast nur auf 3 Striche (vorher durchgehend 5) und alle 10 Min bricht die Verbindung ab (Gelbes Warndreieck). Keine Ahnung was los ist. Treiber sind auf dem aktuellsten Stand. Benutze auch keinen Proxy. Eine Messung der Geschwindigkeit ergab ein niedriges ergebnis (ca. 1800 kb/s, vorher 6000). Habe dsl 16.000.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?