WLAN aktiviert, aber funkt nicht. Was kann noch die Ursache sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lieber tacitus2705, ich habe leider auch (absolut) keine Ahnung von sowas, aber ich habe ebenfalls WLAN und ständig Probleme damit. Zum Glück habe ich einen PC-Spezi als Nachbarn. Dieser macht sowas richtig Beruflich und bei mir hat er deswegen den Kanal verändert. Standartmäßig sucht sich der Pc oder der Router einen Kanal aus. Wenn es dann mit der Verbindung nicht funktioniert, liegt es meistens daran, dass zuviele Leute im Umkreis den gleichen Kanal benutzen und deshalb sich die Frequenzen gegenseitig stören. Manch ein PC lässt sich dann "übersenden" = ihn ereichen die Sendefrequenzen des Routers nicht mehr, weil die anderen PC's ihn stören (so hat es mir jedenfalls mein Nachbar erklärt). Vielleicht ist es bei dir auch so?!? Wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst,... kann es gut sein.

Naja, ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass das "Problem" bald behoben ist.

fasty2003 08.11.2009, 16:59

Ich mache das auch beruflich und Du hast damit Recht. Aber er hatte den direkt neben dem Rechner oder ganz nah. Dann überwiegt sein Signal und müsste funktionieren. Das mit dem eventuellen anderen Kanal kommt später.

0
DaSu81 08.11.2009, 19:20
@fasty2003

Stimmt schon, aber es kann - je nach Leistung des PC's und des Routersignals - auch sein, dass es trotzdem "überdeckt" wird. Hat mir mein Nachbar nämlich geschildert, als ich aufgrund eines Weiteren Problemes nachfragte. Trotzdem bekommst du oben ein Däumchen. ;-)

0
fasty2003 09.11.2009, 08:32
@DaSu81

Auch das kann richtig sein. Aber sein Signal wird überwiegen und es könnte dabei höchstens zu Abbrüchen kommen wenn der dicht daneben steht. Er hat aber überhaupt keine Verbindung.

Was Du meinst überprüfe ich immer mit WiSpy...einem USB Spektrum Analyzer mit Software. Der zeigt alle Störfrequenzen in dem Bereich an, weiter alle Kanäle und wie stark die Überlagerungen dort sind. Oft sind es Babyphone, Microwelle, Krankenhäuser in unmittelbarer Nähe, Mobilfunktürme etc....Falls es dich interessiert, es ist der kleinste und preiswerteste Spektrum-Analyser auf dem Markt (ca. 100 Euro). Lohnt sich meist nur für denjenigen der es öfter für andere prüft...vielleicht für deinen Nachbarn interessant. Guckst Du:

http://www.wi-spy.de/

0
DaSu81 09.11.2009, 17:10
@fasty2003

...ich merke schon: du bist wirklich ein Fachmann und weißt wovon die Rede ist. Danke für deine Info und deine Links!

0

Weiter auseinander, nicht direkt daneben testen. Es kann sein, wie LittleArrow schreibt, das der Mac Filter im Router eingeschaltet ist, zum testen deaktivieren. Bei manchen Routern, auch "Keine neuen Wlan-Geräte mehr zulassen", deaktivieren. Wlan Verschlüsselung auch testweise deaktivieren. Erstmal sehen ob es überhaupt klappt.

Wie Du auf den Router kommst, IP Adresse des Routers in den Browser (Firefox, Internet Explorer) eintragen. Könnte z.B. 192.168.1.1 oder 192.168.2.1. Könnte aber auch eine andere sein.

Eigentlich reicht zur Sicherheit eine WPA/WPA2 Verschlüsselung einzustellen. Router und deine Wlan Karte / Stick müssen das auch unterstützen, wenn die Verbindung ohne geklappt hat.

Der MAc-Filter ist eine zusätzliche Sicherung. Da muss die Hardware Adresse (Mac-Adresse) von jedem Rechner eingetragen werden. Die MAC-Adresse siehst Du: Start ->ausführen ->cmd eingeben ->ipconfig /all in die Eingabeaufforderung eingeben die sich geöffnet hat. Unter "Ethernetadapter drahtlose Verbindung" steht die Mac hinter "Physikalische Adresse" die so aussieht (mit anderen Zahlen/Buchstaben = Hexadezimal, aber 12 stellig) 00-04-0E-FF-OB-9B.

Wie geschrieben reicht aber Verschlüsselung wie oben genannt. Wenn aber nur WEP zur Verfügung steht, sollte man das dazu nehmen.

Wichtig bei allem ist natürlich, das die Wlan Karte richtig installiert ist, Treiber. Dann welches Windows. Eigentlich sollte die Software der Wlan Karte(nicht Treiber gemeint) zum suchen und Verbinden des Wlan´s funktionieren. Wäre aber auch möglich, das Windows dafür konfiguriert werden muss. Dann muss aber die Verbindungssoftware der Wlan Karte deinstaliert werden (nicht Treiber).

Wie das unter XP geht hier:

http://www.html-world.de/program/wlan_3.php

Also, entweder Windows oder die Software des Herstellers der Wlan Karte, beides geht nicht.

Falls Du noch Fragen hast oder es immer noch nicht funzt, Windows Version angeben und welche Wlan Karte oder Wlan USB Adapter (Hersteller, Typ) und ob Modem oder Router.

fasty2003 08.11.2009, 07:04

Da müsste man noch etwas wissen, ist es nun ein Wlan Router, Modem oder Access Point. Bin jetzt von einem Router ausgegangen.

0
fasty2003 08.11.2009, 17:00
@fasty2003

Shit...Doppelpost....nicht hinsehen...habe es unten eingefügt ;-)

0

Die Entfernung ist nicht die Ursache: hab schon einige Varianten ausprobiert, außerdem keine MAC-Verschlüsselung. Die Breitband-LAN-Verbindung wurde gestern verwirklicht mit einem `Thomson Gateway 585 Wireless Modem´, http://10.0.0.138/ und wird als einziges Drahtlosnetzwerkverbindung mit Thomson 1A1097(?) erkannt. Aber unter deiner ipconfig/all Eingabe konnte nix gefunden werden. Ich agiere mit Windows XP und nachdem mein Laptop von vornherein "Manderl" machte hab ich zusätzlich eine SpeedTouch 110 Wireless PC-Card installiert; aber nichts fruchtete ;-( fällt dir dazu noch was ein? thanks!

fasty2003 08.11.2009, 17:00

Zuerst, Mac ist keine Verschlüsselung, es ist ein Filter. Die Verschlüsselung wäre z.B. WPA2, diese würde ich zum testen auch deaktivieren (unter Wlan-Sicherheit im Router). Der hat eine WLAN LED...blinkt die Rot oder leuchtet dauerhaft Rot? ? Wenn die Rot blinkt besteht Wlan, aber keine Verschlüsselung....Dauerhaft Rot Keine Verbindung und keine Verschlüsselung.

So wie ich das jetzt verstehe, wenn Du mit Kabel angeschlossen bist, kannst Du über den Webbrowser den Router aufrufen mit der IP 10.0.0.138? (Ungewöhnlich die IP, aber geht auch).....

Ich kenne den Router zwar nicht aber grundsätzlich überall. Per Kabel auf den Router und konfigurieren (Zugangsdaten eintragen). Zum testen MAC-Filter aus, Verschlüsselung aus (Wlan Sicherheit). Da Du eine IP vom Router bekommst, ist DHCP im Router aktiviert. Oder hast Du eine feste IP auf deinem Rechner eingerichtet? Wenn ja, im Router kontrollieren ob DHCP aktiviert ist. Wenn ja, deinen Rechner auf "automatisch beziehen" einstellen. Wenn Du nicht weißt wo, fragen. Als Wlan Name ist wohl Thomson 1A1097 eingetragen. Das ist die SSID. Da kann eingetragen werden was will, auch dein Spitzname oder so was. Das der Name nicht angezeigt wird, kann man einstellen / aktivieren. Zum testen jetzt aber nicht.

0
fasty2003 08.11.2009, 17:01
@fasty2003

Das wäre am Router eigentlich alles. Wenn bei dir alles eingerichtet ist, sollte das jetzt auch ohne Kabel per Wireless klappen.

Komme hetzt nicht klar was Du mit "Manderl" meinst. Also wenn es ein Laptop ist, ist eine "Wlan-Karte" meist integriert. Dann schreibst Du Speedtouch 110, eine separate Karte dazu gekauft? Nur eine von den beiden verwenden, die andere deaktivieren. Wenn Du die schon installiert hast, deaktiviere die interne.

Also wenn jetzt alle Stricke reißen, ist es besser, wir telefonieren. Ich bin Netzwerkspezialist und kann dir helfen. Aber bei dem was Du schreibst ist einiges unklar. Ich adde dich jetzt als Freund und schreibe Dir meine Telefonnummer. Wenn Du keine Telefonflat hast, kann ich auch dich anrufen, wenn Du deine schreibst per private Nachricht (das geht nur als "Freund").

Ich adde dich also jetzt und Du musst dann bestätigen. Heute kannst Du mich bis ca. 23.00 Uhr anrufen. Dann klären wir das.

0
fasty2003 08.11.2009, 17:06
@fasty2003

So, habe dich jetzt "geadded". Solltest Du sehen wenn Du dich hier einloggst. Ich brauche bestimmte Info´s und muss sicher sein das auf deinem Rechner alles richtig eingerichtet ist. Wir schreiben uns hier sonst die Finger wund ;-)

0

Was möchtest Du wissen?