Frage von Syndicate94, 39

Windows xp und windows 10?

Hallo kurz und knapp mein Vater hat von mir einen neuen Rechner bekommen, win 10 pro und alles was er nur braucht. so jetzt zur Problematik, an der Sache. Er fragte mich ob ich aus seinem alten Rechner die Platte mit in den neuen einbauen kann. so das er beim start gefragt wird welches OS er nehmen möchte. ich weiß dass klappt, ich war im Begriff easyBCD zu benutzen, jedoch bevor ich alles zerschieße frage ich die experten. Bitte um hilfe, da ich bald wieder abreise. Danke

Antwort
von ThHu68, 11

Hallo.

Ich würde den Windows XP Rechner virtualisieren und dann im Windows 10 bei Bedarf laufen lassen.

VMware wäre eine Möglichkeit.

- Zum virtualisieren benötigst Du den VMware Konverter. Eine Software, welche Du auf den Windows XP Rechner installierst und welche dann eine Containerdatei mit dem virtualisierten WinXP auf einem externen Datenträger erstellt. Später kann man das auf den neuen Computer kopieren. z.B. in: C:\VM\*.*

- Zum starten der WinXP Virtualisierung nimmst Du dann VMware Player.

- Der neue Computer sollte mind. SSHD, besser SSD oder HDD mit eBoostr Software haben, weil Windows 10 dann noch das WinXP parallel bedienen muss.

Grüße...


Antwort
von RessiX, 31

Ich kenne easyBCD nicht. Aber ich würde von so einem pfusch abraten.

Wenn du ein multiboot-system erstellen willst, dann doch bitte vernünftig. In deinem fall hiesse das, die alte platte in den rechner einbauen (falls möglich, wurde ja nicht gesagt um was für eine platte es sich handelt)

Windows XP auf die alte platte installieren, anschliessend windows 10 auf die neue platte installieren. Die installationsroutine von win10 sollte die vorhandene winXP installation erkennen, und entsprechend das multiboot-menu einrichten. Dazu ist kein 3rd-party-tool notwendig.

Das kannst du mit beliebig vielen OS machen, wichtig ist nur, das man chronologisch installiert, also das älteste OS zuerst, das neueste zuletzt ;-)

Sag deinem Vater aber auch, dass er mit WinXP besser nicht in's internet gehen sollte, da dies nicht sicher ist!

Kommentar von mirolPirol ,

Es ist nicht deine Pflicht "EasyBCD" zu kennen, aber dann rede doch bitte auch nicht von Pfusch! Wer keine Ahnung hat sollte sich doch kein Urteil erlauben, oder?

Kommentar von RessiX ,

Überflüssige 3rd-party-software ist immer pfusch... selbst wenn es das beste aller tools im entsprechenden bereich ist...

Überflüssig ist halt überflüssig

Antwort
von compu60, 19

Installiere dodh Win XP einfach neu. Wn XP machte solche Umbaumassnahmen oft nicht mit. Auch weil XP keinen SATA-Treiber integriert hat und man diesen in die ISO von XP integrieren musste.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community