Windows XP oder doch Windows 7 ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wir befinden uns unmittelbar in einer Übergangsphase. In der Vergangenheit war es teilweise verfrüht, auf Windows 7 umzusteigen (noch gegenwärtig sind z. B. mache Overclocking-Programme nicht auf W7 portiert - "RivaTuner", "ATITool") und in der Zukunft werden immer mehr Funktionen, Anforderungen und technische Standards auftauchen, die XP nicht mehr schultert (gegenwärtig ist es schon wenig sinnvoll z. B. SSDs unter XP zu betreiben, der aktuelle IE passt auch nicht mehr daruf usw.).

Ich selbst bin schon vor Jahren auf W7 umgestiegen, trotzdem laufen die XP-Systeme, für die Lizenzen vorliegen weiter - z. B. als virtualisierte Systeme oder aufm Internetrechner am Bett ...

Wenn mir jemand täglich sein Leid klagt, dass es kein vernünftig funktionierendes 64-bit-XP gibt, dass er somit seine 32 GB RAM nicht nutzen kann und sein XP einfach nicht so recht mit der neu erworbenen Super-SSD klarkommt ..., kann ich ihm nur raten, so schnell wie möglich Windows 7 zu kaufen. Wer jedoch überhaupt kein Problem und keine Sicherheitsrisiken bemerkt, kann sich die Geldausgabe schenken und lieber seine Frau zu einem anständigen Essen einladen ... Er wird dann schon rechtzeitig merken, wenn das Ende der Fahnenstange erreicht ist ...

GenLeutnant 25.02.2012, 20:04

Das ist es ja.....es gibt absolut keinerlei Probleme und keine Sicherheitsrisiken.Windows XP schnurrt wie ein Kätzchen und verrichtet seinen Dienst. Nur liegt hier die Installations DVD und der gültige Lizenzschlüssel für Windows 7 schon bereit ;-) Für ein Essen mit der Frau reicht es auch trotzdem ;-)

0
smatbohn 25.02.2012, 21:18
@GenLeutnant

Deine Entscheidung kann und will ich dir nicht abnehmen. Wenn XP noch läuft und das bezahlte W7 schon bereitliegt, kannst du das halten wie ein Dachdecker - oder auswürfeln ...

Ich selbst würde auf W7 aufrüsten, zumal es den "XP-Mode" gibt!

0
aluny 25.02.2012, 22:03
@GenLeutnant

Wenn schon alles bereitliegt, worauf warten? Ich würde von XP ein Komplettbackup ziehen um im "Notfall" schnell wieder zurückwechseln zu können. Weiterhin kannst Du ja beide Betriebssysteme parallel installieren oder dein altes XP in WIN7 virtualisieren und somit auch damit weiterarbeiten. Da der Mensch ja ein Gewohnheitstier ist wird es sicher einige Zeit brauchen, bis Du dich umgestellt hast, ein Fehler ist es aber in meinen Augen keinesfalls. Andererseits warum soll man wechseln, wenn XP seinen Dienst zur vollen Zufriedenheit verrichtet. Die Entscheidung liegt bei dir.

0

Windows 7 ist ein sehr zuverlässiges System, was man ja von Vista nicht behaupten konnte. Es gibt ja schon viele Gerüchte zu Windows 8. Wenn du mit XP so zufrieden bist, dann würde ich warten bis Windows 8 rauskommt und die ersten Test hinter sich hat. Sollte sich Windows 8 auch als zuverlässiges System herausstellen, dann würde ich den Wechsel vollziehen. Ansonsten würde ich glaube ich zu Windows 7 wechseln, weil XP nun doch sehr alt ist.

Ich würde an deiner stelle auch zu windows xp tendieren. Ich selber nutze es auch noch und bin noch immer sehr zufrieden. Windows 7 ist einfach meiner meinung nach nicht so ausgereift wie xp und von der handhabung auch schwieriger.

Hallo GenL, ich bin keine besondere PC-Kennerin, vllt. kann ich Dir trotzdem eine Anmerkung geben.

Ich kenne nur Windows 7 und mag es und komme damit gut zurecht aber ich kenne einige Leute aus meinem Bekannten- / Freundeskreis (auch bei gf zu lesen) die Windows XP hatten und auf Windows 7 umgestiegen sind und nicht besonders zu frieden sind.

Mein Vater hat zB Windows XP und wenn ich mir das anschaue, ich möchte nicht wechseln zu XP, aus Gewohnheit.

Es ist die Gewohnheit wie althaus es schreibt. Ich denke, ich würde auf Windows 8 warten und dann noch mal entscheiden. Ich hoffe Du findest Deine optimale Lösung. LG

GenLeutnant 25.02.2012, 21:14

.....die Gewohnheit,das spielt sicherlich auch eine Rolle.

0

Es gilt auch zu bedenken, das du eventuell einige Programme nicht mehr verwenden könntest, da diese unter Win 7 nicht mehr laufen.

Ich zum Beispiel müßte die "Hälfte" meiner Programme neu suchen und installiern, wenn es die für Win7 überhaupt geben sollte,oder ganz darauf verzichten, wenn ich von XP auf Win7 aufrüsten würde.

Bis vor kurzem hätte ich meinen Internet Stick nicht mal unter Win7 nutzen können.

Der Anbieter hat aber mittlerweile die Software per Update aufgerüstet.

Ich werde wahrscheinlich XP noch nutzen wenn alle anderen schon wie bekloppt Win 8 aufspielen.

Ich hatte auch mal Win7 zum Test aufgespielt.

Kann, meiner Meinung nach, auch nicht viel mehr und besser als XP - zumindestens was meine Bedürfnisse angeht.

Wie bei dir, läuft mein XP ohne Probleme und einen Bluescrenn habe ich in den letzten Jahren nur gesehen, wenn ich "Scheiße" gebaut habe am System.

Ich verstehe Dein Problem nicht. Es heisst doch "Never touch an running system", daher würde ich auf XP bleiben. Solltest Du Dir einen neuen PC anschaffen, dann würde ich auf Win 8 warten.

GenLeutnant 25.02.2012, 18:32

Eine Neuanschaffung ist nicht von nöten.Windows 7 wäre absolut kompatibel und würde ebenso gut laufen.

0

lass es ein, verfress oder versauf das geld da hast du wenigsten was davon.

GenLeutnant 07.10.2012, 18:53

Zu spät...der Zug ist abgefahren ;-)

0

Was möchtest Du wissen?