Windows startet nicht wegen wegen Festplatte..

1 Antwort

Starte den Computer mit der Festplatte, die das System enthällt. Wenn das System dann läuft, stecke eine von den anderen Festplatten an den Computer. Dann gehst Du in die Konfiguration - Administration - und dort auf die Datenträger. dort suchst Du nach der 2. Festplatte. bei der löschst Du alle Partitionen und dann erzeugst Du eine neue Partition. Die formatiert Du dann. .. nicht mit der schnellen Formatierung, sondern normal. Dann den Computer herunterfahren und neu starten, dann müsste er eigentlcih mit den 2 Platten laufen. Dann machst Du das Gleiche, mit jeder weiteren Festplatte.

Ich nehme an, dass der Bootsektor von einer oder von mehreren Platten für den Start als Systemplatte eingerichtet ist.

Windows bootet von der falschen HDD (Festplatte)

Hallo Leute, vor einigen Monaten habe ich hier schon mal mein Problem mit den Blue-Screen Abstürzen beschrieben. Leider bin ich kein Stück schlauer und habe immer noch das Problem. Jetzt ist mir aufgefallen dass mein Bios von der falschen HDD bootet, wo gar kein Windowas drauf ist!? Ich glaube das kann nicht gut kommen. Meine System-Struktur schaut so aus.

C: ist die System-HDD (eine SSD von Samsung) D: meine Daten-HDD (eine normale Sata von Western-Digital)

im Bios steht aktuell die WD als 1 und die Samsung als 2. Ändert man das bootet der PC nicht und es steht was von wegen man soll eine gültige Bootdevice einlegen (sound so). Auf der WD war mal Windows vor ca.2-3 mal formatieren drauf. Dateien sind da keine mehr vorhanden. Auf der Samsung ist ganz einwandfrei Windows installiert. Bekommt man das hin ohne wieder alles platt zu machen? Wenn ja plz help.

...zur Frage

Problem mit neuer Grafikkarte.

Guten Abend liebe Community,

Ich versuche so gut wie möglich mein Problem zu beschreiben, falls aber noch Fragen offen sind bitte nicht zögern

Vorgeschichte: ich habe Freitag Nachmittag mein neues Gehäuse bekommen und konnte endlich anfangen meinen PC zusammenzubauen. Dabei habe ich fast alles von meinem alten HP-Pavilion (Version 2047de) mitgenommen (M-Board,CPU,Festplatte) nur das Netzteil und Grafikkarte habe ich ersetzt.

Als ich alles eingebaut und meine alte Grafikarte noch drinne war konnte das System Normal booten und hochfahren, ich konnte in Windows rein und alles machen.

Als ich dann meine neue Grafikkarte einbaute kam ich zum HP-Startbildschirm und der PC ging nicht ins booten über und das BIOS machte töne: 2 kurz 1 lang ergo: "Grafikkarte sitzt nicht richtig oder ist defekt"

Da habe ich natürlich nochmal reingeguckt und nachgeschaut ... alles perfekt Grafikkarte saß richtig und auch alle PCIe-Kabel waren vor gemäß angebracht. Die PCIe-Kabel haben auch eine eigne 12V Schiene nur für sich, kann aber bei bedarf auch ein Foto machen. Aber ein defekt der Grafikkarte schließe ich aus ich hatte ja den Startbildschirm von meinem HP-Board gesehen.

Ich suchte im Internet nach einer Lösung und es könnte sein das mein BIOS zu alt wäre. Da habe ich über CPU-Z nachgeschaut und hatte die BIOS AMI Version: 7.11 und das war letzte Update war 2011.

Frage: Könnte es helfen wenn ich mein BIOS aktualisiere und erneut versuche das System mit der neuen Grafikkarte zu booten?

Ich habe aber auch noch die alten Treiber von meiner GeForce 530 drauf. Aber die Grafikkarten Treiber sollten ja eigentlich kein Problem sein oder?

Danke schon mal im Vorraus

Bei Fragen bitte nicht zögern

Ich habe auch leider kein zweiten Rechner zur Verfügung um bsp. die Grafikkarte zu testen.

Eventuell paar wichtige Komponenten:

  • neue Grafikkarte: GeForce GTX 760
  • alte Grafikkarte: Geforce GTX 530
  • Motherboard: Foxconn 2abf
  • Netzteil: BQT L8 PurePower 630 Watt
...zur Frage

HD Tune .. Burst Rate

"Burst Rate - The burst rate is the highest speed (in megabytes per second) at which data can be transferred from the drive interface (IDE or SCSI for example) to the operating system."


Externe Festplatte. Einmal über eSATA und einmal über USB 2.0

Die Burst Rate bei eSATA liegt bei 97,3 MB/s - bei USB 2.0 bei 27,8 MB/s

Was meinen die jetzt genau mit "Burst Rate"? Die theoretisch mögliche Datenrate des Controllers kann ja nicht gemeint sein oder? USB 2.0 liegt doch irgendwo bei 40 MB/s..

Transferrate Mittelwert (Average): USB 2.0 33,4 MB/s und eSATA 103,5 MB/s

Es geht um die auf Rang 16 (Verbatim).. Und ich frag mich, wie die zu deren Transferraten kommen? (Hab die Gleiche) http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Externe-Festplatten-3-5-Zoll--index/detail/id/372/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?