Windows 7 stockt / hängt sporadisch (0% CPU-Auslastung)

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Der Acer-Support findet den Fehler 66%
Der Support findet bei sowas nie einen Fehler 33%
cpu 0%
Tröste Dich: Hättest Du das Geld in Aktien investiert, wärs auch weg... 0%
Jespen kann das Problem irgendwie lösen 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Der Support findet bei sowas nie einen Fehler

Defekter Chipsatz :D

Einfach an Acer senden ... der Support findet nichts und tauscht einfach alles ( Graka, CPU, Board usw. )

Und danach läuft das :) Oder der Controller der SSD (ewnn standartmäßig eine drin, ist kaputt )

10

Danke für den Tipp! Bislang ist eine 250GB S-ATA II Platte drin. Die SSD habe ich nur rumliegen und getestet, ob evtl. die Festplatte einen Schlag hat, welchen S.M.A.R.T. nicht erkannt bzw. aufgezeichnet hat(abgesehen von der roten Spinup-Time, die aber alleine vermutlich nichts aussagt...). Ein Komplett-Austausch wäre mein Traum. Nur wenn die pampig werden und ich die Kiste wie gehabt zurück bekomme, habe ich für mich privat und der Firma das letzte Mal was von denen gekauft... mal sehen :)

0
10

Danke für den Tipp mit dem defekten Chipsatz. Ich habe daraufhin mit Toolstar über eine bootbare CD auf einer DOS-Umgebung mal die Komponenten einzeln getestet, und selbst da stockt das Gerät. Auch bei einfachen Tests. Grafikkarten-Aktionen, Sound-Aktionen. Sporadisch und nie an derselben Stelle! Da liegt die Vermutung nahe, zumal ich anno 2000 bereits einmal ähnliches Problem mit diesen VIA / Intel Mix-Chipsätzen auf Mainboards hatte!

0
19
@Jespen

naja pampig werden die eigentlich nicht... Das erstemal tauschen die einfach nur das Board und schicken das ganze zurück .... wenn es läuft dann gut ... ansonsten wieder weg damit ... beim 2. Mal kriegen die bammel und tauschen alles reih um , bis der große belastungstest endlich sagt "Alles okay"

Wenn es wirklich solche fehler gibt, wie von dir beschrieben, tippe ich zu 100% auf den Chipsatz! Weil der Prozessor ist an und für sich in Ordnung, nur die Kommunikation zw. Den geräten ( alles geht ja mehr oder weniger über den CHipsatz) ist verkorckst und schmeisst fehler aus.

Nimm mal ein Linux z.b nen Knoppix und starte das mal.

Wenn das dingen soweit fertig ist , lass dir die Kernellogs vom booten per "demsg" ausgeben. Dort kommen gerne fehler zur schau :) oder du hast noch mehr glück und das Notebook steigt beim Booten mit eienr Kernelpanic aus ;)

0
10
@erazzor

Die Vermutung lag nahe, aber nach knapp 4 Wochen kam das Gerät komplett überholt zurück. Inkl. neuem Image, sprich zurückgesetztem Windows und komplett neuer Platine. Alles andere hatte ich schon längst ausgeschlossen, aber Deine Vermutung - defekter Chipsatz - war vermutlich goldrichtig!

0
Der Acer-Support findet den Fehler

Ich würde nicht zögern, und das "komische" Teil sofort einsenden. Es hört sich ja echt an, als ob das ein fieser Defekt ist, denn man selber nur schwer beheben kann. Wenn du also nicht auf den Laptop angewiesen bist, kann es nur von Vorteil sein, das Gerät einzuschicken, du hast ja eine Garantie darauf und davon würde ich gebrauch machen. Ich weiss nicht, ob das Problem an sich gelöst werden kann, evlt. muss das Gerät einfach umgetauscht werden. Denn wenn es um die einzelnen Komponenten geht, kann der Fehler überall sitzen und das kostet Zeit und Nerven.

Acer hat einen Kostenvoranschlag geliefert. Allerdings wird lediglich der wohl defekte Akku bemängelt. 150 Euro sollen es bislang sein! Weitere Fehler wurden bislang nicht bemängelt geschweige denn behoben. Hab reklamiert, bin ja mal gespannt!

Extrem langsamer Laptop --> Problem beheben?

Sehr geehrte Ratgeber-Community,

das Internet ist voll von diesen Topic's, langsame Laptops usw.

Ich bin seit Tagen am surfen, was unter anderem keinen Spaß macht mit diesem Laptop und finde keine entgültige Lösung des Problems.

Kurz: Der Laptop soll zum surfen, Videos anschauen und schreiben dienen, nichts weiter! Der Laptop gehört meiner Freundin, sie hat momentan meinen PC, da ich wegen eines Dualen Studiums sehr viel unterwegs bin, habe ich den Laptop außerhalb unserer Wohnung.

Leider ist das Arbeiten an diesem Ding eine Qual. Laut Aussage meiner Freundin hat sie den PC ihrem Vater abgekauft und ein Backup durchgeführt. (mehr weiß ich leider nicht)

Angaben zum Problem und versuchte Lösungen:

Kurze Beschreibung allgemein: Programme brauchen 60-180 Sekunden zum Laden, hängen sich bei Mausklicken sehr schnell auf, Browser läuft extrem langsam oder hängt sich auf. Das Problem liegt meiner Meinung nach an dem physikalischen Speicher, der im Ruhestand mit quasi nur laufendem Desktop eine Auslastung von 60-70% hat! Prozesse am Laufen sind: um die 60.

Vor ein paar Tagen waren es 100-120!!!!! Ich habe hier also schon versucht krass zu reduzieren, habe den CCleaner laufen lassen, Registry Cleaner laufen lassen, Defragmentiert.

Zusätzlich ist bei dem Laptop ein Toshiba Repair Tool vorhanden, dass alle wichtigen Daten zu dem Laptop beinhaltet und mir keinerlei Hardware Fehler anzeigt:

CPU: Intel(R) Core(TM) i3 CPU M 370 @ 2.40GHz

Arbeitsspeicher: 2048MB RAM

Festplattenkapazität: 239,330,123,776 [Byte] 222.894 [GB]

Kapazität des freien Festplattenspeichers: 121,366,020,096 [Byte] 113.031 [GB]

Video: Intel(R) Graphics Media Accelerator HD Version=8.15.10.2082

Bildschirmauflösung: 1366 x 768 Pixel

Farbqualität: True Color (32 Bit)

Sound: Realtek High Definition Audio (With EC) Version=6.0.1.5971 Intel(R) Display-Audio Version=6.12.0.3041

Netzwerk: Intel(R) 82577LC Gigabit Network Connection Version=11.5.10.1011 MAC-Adresse=00:23:18:FA:AE:91 Atheros AR9280 Wireless Network Adapter Version=8.0.0.258 MAC-Adresse=00:26:B6:F4:E6:A5 Modem: Ohne

Internet Explorer: 8.0.7600.16385

IDE-Gerät: Hitachi HTS545025B9A300 MATSHITA DVD-RAM UJ890AS FW-Version=1.00

Alle Test wurden "erfolgreich" durchgeführt.

Was kann ich tun, um den PC eventuell etwas schneller zu bekommen (etwas langt mir schon!) insbesondere in Hinsicht auf den Arbeitsspeicher (ich weiß 2Gb RAM sind lächerlich, aber sollte doch reichen zum surfen und schreiben schnief)

Welche Informationen bräuchtet Ihr noch, um mir zu helfen?

Vielen Dank für's Lesen und eventuelles Helfen, GRUß

...zur Frage

Acer Aspire x1700 friert ein

Hallo, ich habe schon seit längere Zeit ein Problem...Der Computer friert in unregelmäßigen Abständen ein.Ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert und getestet: -OS (Windows 7) neu aufgesetzt -RAM und CPU getestet -Computerinnenraum gereinigt etc. -Malware entfernt -Festplatte defragmentiert Ich konnte einmal die Temperaturen mit Core Temp auslesen ,als der pc einfrierte... Core 0: 41°C Core 1: 37°C Langsam verzweifle ich...Egal ob ich spiele,Videos gucke oder surfe der Computer bleibt immer mal wieder stehen.Hier noch Informationen des Computers: Computer:

  Betriebssystem                                    Windows 7 Home Premium Home Edition

  DirectX                                           4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
  OS Service Pack                                   -

Motherboard:
  Anschlüsse (COM und LPT)                          Kommunikationsanschluss (COM1)
  Arbeitsspeicher                                   4096 MB
  BIOS Typ                                          Unbekannt
  CPU Typ                                           Intel Pentium III Xeon, 2500 MHz
  Motherboard Chipsatz                              Unbekannt
  Motherboard Name                                  Unbekannt

Anzeige:
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]  (1908535010)
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]

Multimedia:
  Soundkarte                                        Lautsprecher (USB Sound Device 
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output (Realtek
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output(Optical)
  Soundkarte                                        SAMSUNG-1 (NVIDIA High Definiti

Datenträger:
  Festplatte                                        Generic- SM/xD/SD/MMC/MS USB Device
  Festplatte                                        WDC WD10 EAVS-00D7B1 SCSI Disk Device  (931 GB)
  Festplatte                                        Generic- Compact Flash USB Device
  IDE Controller                                    NVIDIA nForce Serial ATA Controller
  IDE Controller                                    Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
  Optisches Laufwerk                                HL-DT-ST DVDRAM GH40F SCSI CdRom Device
  S.M.A.R.T. Festplatten-Status                     Unbekannt

Partitionen:
  C: (NTFS)                                         466359 MB (253900 MB frei)
  E: (NTFS)                                         468562 MB (325465 MB frei)
  Speicherkapazität                 

Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen kann?Falls ihr noch Informationen braucht sagt einfach bescheid ;) mfg PasBert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?