Windows 7 OEM Key bei ISO benutzen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Du kannst problemlos ne OEM-Version von nem USB-Stick aus installieren. Diese Unterschiede spielen da keine Rolle. Du kannst mit einem Key für z. B. "Windows 7 Professional" auch wahlweise ne 32bit oder 64bit Professional-Version installieren. Aber eben kein "Ultimate". OEM hin oder her.

Oft schlägt dann lediglich die automatische Online-Aktivierung fehl - ich bin dazu übergegangen Systeminstallationen nurnoch telefonisch zu aktivieren. Ist dann etwas lästiges Nummern-Getippe, aber klappt dann halt auch :-)

 

Eigentlich gehts bei Windows 7 nur darum einen passenden Key für die gewünschte Version zu haben - die Installationsdateien bietet Microsoft auch ganz legal zum Download an:

http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-windows_install/wo-kann-ich-die-windows-7-iso-dateien/610a3a3c-e99c-42e6-8cf8-fda31127b035

Das sind dann auch "saubere" Installationsdateien - für ein "naktes" Windows 7. Manche Hersteller-Installationsdisks bringen nämlich auch gleich wieder ne Menge Software wie Testversionen und Demos mit, die man evtl. garnicht haben will.

Grüße!

Wenn dir Windoof zu teuer ist nutze Linux ,kostet nix und kann alles und viel mehr als Windoof. Und selbst Gamen kannst mittlerweile mit Linux !

Ergo ,Problem erledigt

Laufwerk erkennt DVD mit Linux ISO-Imagedatei nur als leere DVD, es kann nicht gebootet werden

Ich habe meinen uralt Laptop ASUS mit Vista mal rusgekramt um ein Linux-System aufzuspielen, ein bisschen runzuspielen und um Linux mal kennenzulernen.

Da der PC total zugemüllt war, hatte ich erst mal das Vista-System mit der beiliegenden Recovery DVD neu aufgespielt. Bootreihenfolge umgestellt, mit der Diskette hochgefahren, installiert und Treiber mit der ebenfals noch vohandenen Diskette aufgespielt. Alles kein Problem.

In der Zwischenzeit hatte ich mir auf dem neuem Laptop mit Windows 8.1 verschiedene ISO-Dateien der Linuxversionen LinuxMint, Ubuntu und openSUSE runtergeladen und auf DVD’s gebrannt. (richtig als ISO-Datei gebrannt, nicht nur raufkopiert!) Nach öffnen dieser DVD auf meinem neuen Laptop wurden auch alle erforderlichen Dateien ordnungsgemäss angezeigt.

Beim Installieren des Linuxsystems auf den alten PC fingen die Probleme an. Die Bootreihenfolge war mit Drücken auf „escape“ beim Hochfahren mit der eingelegten DVD auf CD/DVD umgestellt aber es tat sich garnichts. Kein Rattern des Lauwerks beim Suchen nach einer DVD, nichts, garnichts und der PC lief mit Vista hoch. Ich versuchte es also nochmals und drückte beim Neustart auf F2. Da kam ich dann ins BIOS, klickte dann BOOT an und konnte dann ebenfalls die Reihenfolge auf CD/DVD umstellen. Aber beim Bestätigen mit Enter erzälte man mir, dass das „Laufwerk disabled“ sei. Der PC lief natürlich wieder mit Vista hoch. Ich kontrollierte daraufhin im Geräte-Manager ob da beim Laufwerk vielleicht dieses gelbe Dreieck wäre, aber nichts. Da war nichts deaktiviert, nichts deinstalliert und der Treiber war auf dem neuesten Stand. Ich dachte dann, vielleicht hat die DVD einen Fehler und wiederholte die ganze Prozedur mit den anderen beiden Linux-Versionen aber immer mit dem gleichen Misserfolg.

Ich fuhr dann den alten PC mit Vista hoch und legte mal die Linux-ISO-Datei ins Laufwerk ein. Erst nach langer Zeit öffnete sich das Fenster und ich wurde gefragt mit welchem Programm ich die DVD brennen möchte, sie wurde also als leere DVD erkannt! Als ich dann im Windows Explorer versuchshalber eine Datei auf das Laufwerk zog, öffnete das Fenster: Auf Dateienträger brenen, Dateienträger vorbereiten! Ich legte daraufhin spasshalber die Vista Recovery DVD ein und siehe da, das Laufwerk erkannte die DVD und die Dateien: BOOT, EFI, Sources wurden ordnungsgmäss angezeigt.

Als totaler PC-Laie dachte ich dann, vielleicht muss ich die Linux-ISO-Datei auf diesem Computer brennen. Ich kopierte also die Iso-Datei auf den Vista-PC und legte eine nagelneue beschreibbare DVD ein. Und wieder tat sich garnichts, kein Rattern des Laufwerkes und es wurde auch nicht das Fenster geöffnet bei dem man nachfragte mit welchem Brennprogramm ich die DVD brennen möchte. Als ich dann das Brennprogramm CDBurnerXP öffnete und und die Linux ISO-Imagedatei brennen wollte, öffnet ein Fenster: benötigt 942 MB frei, leeres Medium, Aktuell 0 MB frei, leeres Medium. (3000 Zeichen voll!!) ............Was mache ich da falsch??

...zur Frage

Windows 7 bei MMOGA gekauft und nicht aktivierbar.?

Ich habe mir einen Windows 7 Key bei MMOGA gekauft und habe eine E-Mail bekommen wo dieser auch zu finden war. Desweiteren befand sich in der E-Mail noch ein Downloadlink für 32 wie auch für 64 Bit. Windows. Da ich aber schon Windows 7 auf einer DVD hatte, Installierte ich dieses auf meinem Laptop und wollte es auch daraufhin mit der Telefon Aktivierung aktivieren so wie es mir in der E-Mail beschrieben worden ist. Windows hatte natürlich erstmal Versucht den Key über das Internet freizuschalten was aber zu keinem Erflog führte und ich dann die Telefon Aktivierung durchgeführt habe. ich habe alles richtig eingegeben und dann sagt mir der Service Bot das der Key nicht zu Aktivieren ist und ich möglicherweise opfer von Software Piraterie geworden sein könnte. Und auf der erneuten online Aktivierung nach erneutem eingeben des Key's wurde mir gesagt das dieser Gesperrt und ich doch einen neuen kaufen solle. Könnte es daran liegen das ich eine 0815 Version von Windows 7 habe und nicht die die mir in der E-Mail als Download angeboten wurde, die eine Größe von 5.2 GB hat?

...zur Frage

Windows in Urzustand versetzen

Hey! Ich verwende die 32-bit Version von Windows 7 Home Premium auf meinem Lenovo G550-Notebook und möchte Windows nun zurück in den Urzustand versetzen. Allerdings habe ich, offen gestanden, nicht besonders viel Ahnung von Computern und auch niemanden, der mir diese Arbeit abnehmen würde, daher muss ich es also selbst in die Hand nehmen und habe mich natürlich auch schon im Internet über das Vorgehen erkundigt. Da meinem Notebook keine Recovery-CD beilag, habe ich mir mithilfe von DeepBurner nun selbst die richtige ISO-Datei (welche ich auf Chip.de gefunden habe) für mein System auf eine DVD gebrannt. Die Driver für meinen Computer habe ich mir auch schon alle heruntergeladen und auf einem USB-Stick gespeichert.

Nun stellt sich mir aber die Frage, ob ich noch irgendetwas vorbereiten muss. Ich denke, die ISO-Datei habe ich richtig gebrannt (habe hierfür ein Tutorial verwendet, damit auch ja nichts schief geht oder später nicht funktionieren wird) , aber ich hab halt Angst, dass trotzdem noch irgendetwas fehlt und mein Notebook die DVD später nicht erkennt oder sowas. Daher nun meine Frage: Muss ich noch irgendetwas vorbereiten oder bin ich schon fertig und kann loslegen?

...zur Frage

Wie aus bereits im PC gespeicherten Fotos (.jpg) eine Diashow erstellen und auf DVD brennen?

Servus!

Ich verwende folgende, schon ziemlich alte Geräte, die aber noch gut funktionieren:

.1) Laptop SONY VGN-FS 215 M 0405CD MEK; Serien-Nr: S015332443A, gekauft 2005. Darauf installierte Programme u.a.: .a) Microsoft Windows XP Home Edition .b) BurnAware Free Edition, Version: 7.7 .c) Microsoft Photo Story 3 für Windows XP (andere Schreibweise: Fotostory 3)

.2) Breitbild-LCD-Fernseher Panasonic TX-32LX6F, gekauft 2006

.3) Damit verbunden ist ein DVD-Recorder Panasonic DMR-EH535EGK; SER.NO. VQ0DA002429, gekauft 2010

Ich will aus ca. 150 Fotos eine Diashow erstellen und auf eine DVD brennen. Ich möchte sie auf meinem eigenen Fernsehgerät abspielen und eine Kopie davon verschenken können.

Das Erstellen der Diashow mit dem Programm Microsoft Photo Story 3 für Windows XP schaffe ich. Dieses Programm selbst kann aber keine CD bzw. DVD brennen.

Das Brennen einer DVD, die die Diashow enthält und im Fernseher abspielbar ist, mit dem Programm BurnAware gelingt nicht. Ich kann zwar eine DVD mit der Diashow brennen. Wenn ich sie in den DVD-Recorder einlege, wird sie aber im Fernseher nicht wiedergegeben.

Was habe ich falsch gemacht? Wie kann ich es in Zukunft richtig machen? Welche Art von DVD müsste ich brennen? BurnAware bietet z. B. folgende Auswahlmöglichkeiten: Daten-Disk, DVD-Video, ISO erstellen, Startfähige ISO erstellen, usw.

Danke im Voraus für zielführende Antworten. Freundliche Grüßen grau1

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?