Windows 7 bemängelt ständig fehlende administrator rechte, dabei hab ich nur 1 Benutzer?!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist das vorgesehene Verhalten, auch bei nur einem (eingerichteten) Anwenderkonto arbeitet man nicht als tatsächlicher Administrator, sondern muss - ähnlich wie bei Ubuntu - vor der jeweiligen Aktion sein Ansinnen anmelden.

Während man das bei Ubuntu per vorausgeschicktem "sudo" macht, ist der übliche Weg bei Windows 7 das Anklicken von "Als Administrator ausführen" im Kontextmenü. Das Kontextmenü ist das Menü, das erscheint, wenn man etwas mit der rechten Maustaste anklickt.

Willst du also beispielsweise an der Kommandozeile etwas als Administrator eingeben, klickst du auf "Start", tippst in das Feld "Programme/Dateien durchsuchen" "cmd" ein, klickst dann auf den oben erscheinenden Eintag "cmd.exe" mit der rechten Maustaste und im erscheinenden Kontextmenü normal mit der linken Maustaste auf "Als Administrator ausführen". Nach der Bestätigung öffnet sich ein ganz normales Eingabefenster, in dessen Titel jedoch "Administrator\C ..." steht, statt "C:..."

Dieses Verhalten von Windows 7 ist so vorgegeben!

Was möchtest Du wissen?