Windows 10 über usb stick starten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn die Daten auch auf der SSD sind würde ich einfach die SSD ausbauen, woanders anstecken wo ein BS läuft und mir die Daten dann runterziehen.

Würde aber einfach versuchen, auf den letzten Wiederherstellungspunkt zurückzugehen zuerst?

Oder was man überall im Inet auch lesen kann ist folgendes : 

Hier die Lösung:... zunächst muss der Rechner von der CD gebootet werden.

Bei Aufforderung die R-Taste drücken um in die --Wiederherstellungskonsole-- zu gelangen.

Nun muss in das System32 Verzeichniss gewechselt werden.Danach wird die Datei von der CD kopiert.

Die Befehle musst du dazu in dieser Reihenfolge eingeben:
cd Windows\system32
ren ntoskrnl.exe ntoskrnl.old (benennt die derzeitige Datei um)
expand x\i386\ntoskrnl.ex_ (x= eigenen CD-Romlaufwerksbuchstabe einsetzen)
exit

Die Cd entfernen und den Rechner neu booten. Die Datei ist wieder hergestellt

Hier die Lösung:... zunächst muss der Rechner von der CD gebootet werden.

Bei Aufforderung die R-Taste drücken um in die --Wiederherstellungskonsole-- zu gelangen.

Nun muss in das System32 Verzeichniss gewechselt werden.Danach wird die Datei von der CD kopiert.

Die Befehle musst du dazu in dieser Reihenfolge eingeben:
cd Windows\system32
ren ntoskrnl.exe ntoskrnl.old (benennt die derzeitige Datei um)
expand x\i386\ntoskrnl.ex_ (x= eigenen CD-Romlaufwerksbuchstabe einsetzen)
exit

Die Cd entfernen und den Rechner neu booten. Die Datei ist wieder hergestellt

man findet zwar die infos fast nur zu XP aber der Sinn ist ja der gleiche :-) würde erstmal das versuchen...

Eine andere Möglichkeit, um zu ergänzen was BDavid schrieb:

Du kannst Linux Mint auf einen Wechseldatenträger schreiben und davon booten. Eignet sich super für Virenscans und Datensicherung/Manipulation unter der Windows-Partition.

Was möchtest Du wissen?