Wieso braucht die Telekom so lange um einen DSL-Anschluss freizuschalten?

5 Antworten

Bei uns in Österreich ist das reine Konkurrenz-Sache. Wenn man z.B. bei einem Provider XDSL bestellt, muss es von der Telekom (Konkurrent vom Provider) erst entbündelt werden - die lassen sich dann ziemlich Zeit dafür, versuchen überall Verzögerungen einzubauen, etc....

Auf den Kunden wird das dann so, als wäre der Provider schuld, was für die Telekom wiederum gut ist.

Tja, gerade wenn du bei einem anderen Anbieter bist, lässt sich die Telekom (der nunmal die letzten Meter gehören) gern mal etwas länger Zeit. Diese Erfahrung musste ich selber leider schon öfter machen und diverse Bekannte auch. Also ich denke schon das es Kalkül ist!

Es ist nur noch anzufügen, dass du dich bei der Bundesnetzagentur beschweren kannst....

... aber vermutlich werden die auch nur beschwichtigen...

Was möchtest Du wissen?