wieso bekomme ich dauernd einen BSoD?

3 Antworten

Gesichert das alle Treiber installiert sind? Habe bei mir am Anfang den Grafikartentreiber meiner Grafikkarte vergessen. Hatte ja normales Bild, hatte auch öfters dann blau gesehen. Als ich den drauf gemacht hatte, nie wieder das gesehen. Und ich habe Edge nur einmal genutzt. Um Chrome und Firefox runterzuladen.

1

es sind ganz sicher alle treiber installiert und aktuell

0

Beim Bluescreen schreibt das System i.d.R. einen sog. minidump, den man in Bluescreen-Analyzer laden kann (gibts auch online und umsonst), um zu gucken, wer oder was die Bluescreens verursacht.

Windows 10 arbeitet mit Edge.

Firefox und Chrome sind da unerwünscht.

1

achso und firefox bzw chrome verursachen dann direkt mal nen bluescreen, is klar

0

PC schaltet sich unter Last aus.Ursachen?

Ich habe seit einiger Zeit eine neue Grafikkarte (Zotac GTX 980 TI AMP Omega 6 GB). So weit so gut. Seit einiger Zeit schaltet sich der PC unter Last nach einiger Zeit (Bei Spielen wie Battlefield 4 oder Assassins´s Creed Unity) einfach ab, um dann selber neuzustarten und mich zu fragen, ob ich Windows normal oder oder im abgesicherten Modus (etc.) nach dem unerwarteten herunterfahren ausführen möchte. Ich dachte schon, die neue Grafikkarte würde mein Netzteil überfordern. Daher habe ich zwischen Steckdose und PC mal einen klassischen Wattzähler gesteckt. Selbst ohne V-Sync steigt der Verbrauch (zu meiner Verwunderung, schließlich habe ich mit meinen Komponenten ein System im High-End Bereich) nie über 450 Watt. Da mein Netzteil mit 875 W angegeben ist sollte der Fehler also nicht beim Netzteil liegen (oder?). Die Temperaturen sind auch völlig in Ordnung. Bei Auslastung unter Prime95 liegt die max. Temperatur der CPU bei 65°C. Bei Furmark liegt die Temperatur bei Auslastung der GPU bei maximal 65 °C. Selbst als ich Furmark und Prime 95 gleichzeitig habe laufen lassen lief das System stabil. Das Netzteil war mit 350-400 Watt auch nicht ausgelastet. Was mich jedoch stutzig gemacht hat ist, dass Furmark zwar 100% Nutzung der Grafikkarte angegeben hat, die "GPU Power" jedoch lediglich bei 67-68% lag. Wäre es also möglich, dass das Netzteil zwar an sich stark genug ist, die GPU aber aus irgendeinem Grund trotzdem nicht genug Strom bekommt und daher die Notbremse zieht? Ist möglicherweise mein Netzteil dabei sich zu verabschieden? Erwähnenswert ist außerdem, dass die Grafikarte zwei 8-Pin-Stecker vorraussetzt, ich aber nur 6-Pin-Stecker im System habe. Den passenden Adapter hatte ich schon, weshalb ich mir keine Gedanken darüber gemacht habe. Da ich allerdings nicht weiß, wieviel Leistung 6-pin-Stecker weitergeben können wäre dies ja auch eine mögliche Fehlerquelle. Nebenbei habe ich auch einmal das BIOS über die Batterie resetted. Dies hat natürlich auch nicht geholfen. Das Internet konnte mir bisher nicht weiterhelfen, weshalb ich hoffe hier Hilfe zu finden :)

...zur Frage

Regelmäßiges Ruckeln beim Spielen

Hallo,

ich habe seit etwa Mitte September folgendes Problem:

Mein Computer ruckelt gelegentlich beim Spielen. Diese Phasen treten zirka ein bis drei mal pro Stunde auf. Sie treten ohne ein für mich eindeutig erkennbares Muster auf, dauern etwa zwei Minuten und verschwinden dann wieder völlig.

Die Spiele stürzen nicht ab und reagieren immer noch auf meine Eingaben, aber nur sehr langsam. Die Intensität dieser Ruckler scheint immer gleich zu sein, egal, ob gerade viel im Spiel passiert oder nicht.

Aufgefallen ist mir dieses Problem bisher in drei Spielen:

Total War: SHOGUN 2

Mount and Blade: Warband

EVE Online

Diese Spiele liefen auf dem selben PC Monate oder Jahre einwandfrei, bis es dann im September mit Total War anfing. Außerhalb dieser Phasen laufen die gleichen Spiele auch heute noch flüssig und fehlerlos.

In den Spielen konkret zeigt sich das Phänomen folgendermaßen:

Bei Total War tritt das Problem ausschließlich in der strategischen Kampagnen - Karte auf, nie in den Echtzeit - Schlachten.

Bei Mount and Blade ist es genau umgekehrt: Hier passiert es nur in Schlachten, nie auf der Weltkarte.

Bei EVE Online passiert es sehr häufig, wenn ich in einer Station angedockt bin (etwa alle zehn bis fünfzehn Minuten). Interessant ist, dass ich hier in der Lage war, durch das Abschalten der "Load Station Enviroment" - Option das Auftreten des Problems in der Station verhindern zu können. Im Weltraum treten die Ruckler aber immer noch etwa ein oder zwei mal in der Stunde auf.

Ansonsten tritt das Problem übrigens nie auf. Ich kann surfen, Videos schauen, Musik hören, arbeiten und habe keine Probleme - nur beim Spielen besteht das Problem.

Ich habe mal während einiger dieser Ruckelphasen auf meinen Task - Manager geschaut und festgestellt, dass der CPU - Verbrauch dann stark erhöht ist. Wenn ich das Spielfenster minimiere, geht der Verbrauch auf ein normales Niveau zurück. Nach dem Maximieren steigt der Verbrauch dann wieder stark an, bis die Phase wieder vorbei ist und es wieder auf ein normales Niveau fällt. Leider weiß ich nicht, ob diese CPU - Spitze Ursache oder Symptom von etwas anderem ist.

Ich sollte noch erwähnen, dass ich kurz vor erstem Auftreten des Problems meinen PC gründlich gesäubert habe und dabei über 200GB an Daten gelöscht habe, CCleaner habe laufen lassen und zudem den Autostart und auch das Startmenü entschlackt habe. Es wäre wohl denkbar, dass ich dabei irgendetwas wichtiges durcheinander gebracht habe.

Ich habe bereits einiges versucht, um das Problem zu lösen, aber mir gehen die Zeichen aus, um das alles darzulegen.

System Informationen kann ich nachreichen, sobald ich weiß, was genau gebraucht wird, um mir zu helfen.

  • Nerpax
...zur Frage

Stabilitätsprobleme, Windows 10?

Hallo zusammen

Ich habe mit meinem Pc ständig Probleme. Er hängt sich manchmal auf, das Netzteil brummt manchmal ungewöhnlich laut, zwischendurch hohe Festplatten auslastung (nicht dauerhaft) bei den einfachsten Anwendungen und in manchen Spielen selbst auf niedriger Grafik starke fps Drops, wobei ich beim Taskmanager beobachten konnte, dass die auslastung der cpu während der Drops sinkt. Das hochfahren dauert auch schon mal was länger. So, ich glaube jetzt hab ich alles 😅

Die Temperaturen sind alle im grünen Bereich. Habe den Arbeitsspeicher auf Fehler überprüft, das System und die Festplatte, keine Fehlermeldungen.

Die Treiber sind auf dem neusten Stand. Festplatte ist kaum gefüllt, defragmentiert und entmüllt. Das System habe ich vor etwa 3 Monaten neu aufgesetzt, ohne Erfolg...

Hoffe sehr, dass mir jemand Abhilfe schaffen kann....

Hier daten zum pc

AMD fx 8350 (keine 4 Monate alt)

Geforce GTX 760 ti

2x4gb ram (crucial ballistix sport)

Seagate FireCuda 2 TB hdd (zusammen mit Prozessor gekauft)

Asrock 970 extreme 4

Corsair cx 600w 80+ Bronze

System Windows 10 home 64bit...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?