Wie verhindert man, dass ein Bluetooth Keyboard sich immer wieder neu verbindet?

4 Antworten

Und die hängen Beide am selben Empfänger oder kannst den USB rausnehmen?, nur mal so gefragt, eine Apfel Klimperei und eine Blauzahn Buchstabenleiste auf der selben Frequenz :o Was auch ginge wäre die Entnahme der Bakterien sattaTur.

20

Apple hat da deutlich weiter gedacht! Alle Geräte verfügen heutzutage über Bluetooth, ein Empfänger ist daher unnötig. Bluetooth und die Tastaturtreiber werden automatisch beim Computerstart sehr früh gestartet! So kann die Tastatur in vollem Umfang genutzt werden.

0

Kannst du das Bluetooth an der Tastatur nicht abstellen? Wenn es ansonsten keine Software für die Tastatur installiert ist (wo man ein automatisches Verbinden abstellen kann), dann bleibt dir als letzte Wahl noch die Batterien aus der Tastatur zu entfernen...

Alle Bluetooth- und andere Funk-Tastaturen die ich kenne haben einen Ein-/Aus-Schalter...

Repeater oder lieber Netzwerkkabel in jedem Raum

Guten Tag, demnächst werden wir in eine Wohnung mit EG und 1.Stock ziehen. (KEIN KELLER!) Die Wohnung liegt in einem Mehrfamilienhaus. Zwischen EG und 1. Etage liegt eine Stahlbetondecke. Fläche der Etagen jeweils ca 80 qm. Die Wohnung hat als Innenwände hauptsächlich nicht -massive Wände. Eine offenen Treppe verbindet die Etagen miteinander. Die "EDV"-Zentrale würden an den Fuss der Treppe setzen.

Während der Elektromeister uns das Legen von Netzwerkkabeln bzw. vorsorglich Leerrohren empfahl(wegen "Sicherheit" und Signalstärke, Störung durch Nachbarnetzwerke, Stahlbetondecke etc.)- er will ja was verdienen!, gibt es dazu von Computer-Fachleuten die genau gegenteilige Meinung: Router plus Repeater sollten ausreichen, und da man es heute überwiegend mit mobilen Geräten zu tun hat, bloss keine Kabel zum Einstöpseln! Es sei denn, man braucht für berufliche Zwecke die Netzwerkkabel. (Verlässlichkeit des Netzes?) Fazit scheint zu sein, dass man eben nicht vorhersehen kann, wie gut das W-Lan mit Repeater oder dem neuen Powerline/ WLan- Gerät von avm dann wirklich funktioniert. Würde bedeuten, dass man jetzt vorsorglich die Netzwerkkabel einziehen lässt und dann vielleicht später feststellt, dass man sie doch nicht braucht. Ist aber leider ein teurer Spass. Hat jemand zu einem Neubau eine ähnliche Fragestellung? Was also tun: vorsorglich doch die Netzwerkkabel-Lösung für jeden Raum? Gruss P.F.-T.

...zur Frage

Wie kann ich beim Lenovo SL510 das Bluetooth einschalten?

Suche eine Möglichkeit bei meinem Lenovo ThinkPad SL510 das Bluetooth einzuschalten... Ich finde einfach keinen Schalter oder Knopf am PC... geht das über Windows? Ich bin ratlos.

...zur Frage

Worauf sollte man bei einem Bluetooth Headset Kauf achten?

Wir möchten uns ein Bluetooth Headset kaufen - worauf sollte man da besonders achten? Oder spielen mittlerweile die Unterschiede der einzelnen Hersteller keine große Rolle? Ich hab recht wenig Erfahrung mit Bluetooth an sich.

...zur Frage

PC stürzt ständig ab, Lüfter evt. kaputt?

Hallo miteinander

In letzter Zeit stürzt mein PC sehr oft ab. Dabei spielt es keine Rolle ob ich nur im Internet am surfen bin oder am Zocken bin. Jedoch beim zocken muss ich manchmal nur 5min zocken und schon ist er wieder abgestürzt.

Der PC stürzt dabei immer unterschiedlich ab. Manchmal mit Bluescreen (0x000000...001E.. etc.) oder einfach ein schwarzer Bildschirm. Manchmal startet er sogar auch neu und hängt sich dann beim Aufstarten wieder auf. Wenn ich versuch den PC neu zu starten kann nicht immer eine Verbindung zum Bildschirm herstellen (Kein Pipston). Und wenn ich den PC mehrmals hintereinander neustarten muss, weil er eben nicht zum Bildschirm verbinden kann, startet er ganz komisch. Erst geht er kurz an, dann wieder aus. Nach ungefähr 3 Sekunden geht er wieder von selbst an und verbindet eventuell mit dem Bildschirm, oder eben auch nicht. Meistens nützt da einfach eine Zeit lang den PC auszuschalten und dann später wieder anzumachen, keine Ahnung wieso.

Ich hatte dieses Problem früher schonmal gehabt. Dort habe ich aber einfach den PC waagrecht gelegt und schon hat sich das Problem gelöst, bis jetzt. Warscheinlich war damals irgendetwas locker, aber ich hab den PC immer noch waagrecht und jetzt treten die Abstürze wieder auf.

In Zimmer ist letztens auch mal die Sicherung raus gefallen. Vielleicht hat das was damit zu tun. Entstaubt habe ich den PC auch schon, hat leider nichts genützt. Ich habe vor einem Jahr ungefähr auch mal noch die neue Grafikkarte gekauft ( GTX 560 Ti). Aber die sollte eigentlich gut funktionieren. Ich habe vorher noch einen Temperatur-Test mit der Grafikkarte durchgeführt (3D). Dabei ist der PC bei 74°C abgestürzt. Ich habe beim PC zusätzlich das Gehäuse noch offen für eine noch bessere Lüftung. Den PC habe ich jetzt seit 2 Jahren.

Hier noch meine PC-Daten:

Acer Aspire M5811

CPU: Intel Core i3 CPU 540 @ 3.07Ghz RAM: 6GB DDR3 SDRAM PC3-10600 Grafikkarte: Geforce GTX 560 Ti 1023MB

Vielleicht noch das Modell des Motherboards: H57M01

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen. Ich habe die Vermutung, dass ein Lüfter irgendwie nicht 100% funktioniert.

Mit freundlichen Grüssen

Archilar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?