Wie und wo richte ich einen ADSM-Benutzer ein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ADSM is die Abkürzung für ASUS Data Security Manager und du findest es ganz einfach in "C:/Programme/Asus/ASUS Data Security Manager/My_Vault.exe", dort bestimsst du ein Passwort und fertig.

Wie kann ich eine MKV Datei umcontainern?

Hallo Leute,

Ich habe bereits in einer vorherigen Frage erläutert, dass ich aktuell mit MKV Dateien herumhantiere, das als Apple User (iTunes, iOS, etc.) nicht so nützlich wie mp4 ist. Nun habe ich aber kürzlich gelesen, dass man MKV Dateien auch in Mp4 umwandeln kann ohne das sich die Qualität ändern - Ich habe das so verstanden, dass der Inhalt der Dateien nur den Container wechselt (sprich von MKV auf MP4), das ganze soll sich Stream Copy nennen (sorry wenn ich das so komisch beschreibe).

Meine Frage ist jetzt nun, wie ich so eine MKV Umcontainern kann ?

Des Weiteren würde mich interessieren ob es nennenswerte Unterschiede zwischen MP4 und MKV gibt (außer die Kompatibilität) sondern eher in Qualität und Nutzung (sprich Untertitel, ob verschiedene Tonspuren möglich sind, etc.)

Danke bereits im Voraus

...zur Frage

Fragen zu TrueCrypt und VeraCrypt?

Also ich bin gerade am entscheiden, welches ich davon nehmen soll.

Angeblich soll Truecrypt Sicherheitslücken haben, die bei Veracrypt zum Teil (oder vlt. auch ganz) gefixt wurden. Ob das stimmt, weiss ich natürlich nicht.

Also meine Frage wäre, welches ihr nehmen würdet (wenn ihr die Platte verschlüsseln wollt). Bitte nicht sagen, dass man nie zu 100% sicher ist.

Dann hätte ich noch Fragen zu den Programmen an sich.

  1. Wenn ich einen USB-Stick davon verschlüsseln lasse, kann ich ihn dann an einem anderen Rechner nicht mehr nutzen, selbst wenn ich das Passwort habe ? Also muss dafür Truecrypt/VeraCrypt installiert sein, oder wie funktioniert das ?

  2. Wenn ich aus irgend einem Grund von aussen darauf zugreifen will, kann ich dass dann (ich habe ja das Passwort) ? Also gemeint ist z.B mit einem (einer) anderem (anderen) System/Rechner (Partition) auf dem (der) z.B ein Ubutnu installiert ist.

    Ich würde nämlich schon gerne darauf zugreifen können (mit Passwort natürlich), falls mal das System abkratzt und ich Daten retten möchte.

  3. Habe da was über die Verschlüsselungsart (oder wie man dem sagt) gelesen. Also AES,Twofish und Serpent.

AES soll ja am schnellsten sein, Twofish und Serpent sollen ein bisschen lahmer sein. Heisst das jetzt auch, dass die lahmsten am sichersten sind, oder sind die vlt. einfach schlechter programmiert ?

Und welche "Verschlüsselungsart" würdet ihr nehmen von den 3-en.

Danke schonmal für die Antworten.

...zur Frage

Problem mit phpmyadmin - Neue Benutzer kann sich nicht einloggen

Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Entwicklungsumgebung und genauer phpmyadmin.

Auf dem Win7-Rechner ist XAMPP installiert. MYSQL root und die htacess-Datei von XAMPP haben bereits ein Passwortschutz bekommen, wie XAMPP es selbst empfiehlt.

Nun wollte ich über phpmyadmin einen Nutzer anlegen, welcher auch nur auf seiner Datenbank zugreifen kann und dort aber alles darf. Wie es u.a. auch auf externen Servern regulär der Fall ist.

Mein Vorgehen:

  1. Login über "root" und mit entsprechendem Passwort.
  2. Menüpunkt: "Benutzer" ausgewählt und auf die Benutzerübersich gekommen
  3. "neuer Benutzer hinzufügen" ausgewählt
  4. Daten eingeben (PW ist natürlich nicht XXXX):
  • Benutzername [Textfeld verwenden]: Melanie
  • Host: [jeder Host]: %
  • Passwort [Texfeld verwenden]: XXXX
  • Passwort wiederholen: XXXX
  • Passwort Generieren wurde nicht genutzt

  • Datenbank für Benutzer: (Auswahl von) Erstelle Datenbank mit gleichen Namen und gewähre alle Rechte

    • Globale Rechte: nix ausgewählt, ist aktuell nicht notwendig
    • Ressourcenbeschränkung: Alles auf 0 für MAX QUERIES PER HOUR, MAX UPDATES PER HOUR, MAX CONNECTIONS PER HOUR, MAX USER_CONNECTIONS
  1. Auswahl "Benutzer hinzufügen"
  2. An der Seite wird die Datenbank "melanie" angezeigt, ebenso ist in der Benutzerübersicht der Benutzer Melanie, Host %, Passwort ja, Globale Rechte "Usage", Grant nein
  3. Ausloggen als root
  4. Login-Versuch mit Benutzer: Benutzername: Melanie, Passwort: XXXX
  5. Fehler: Anmeldung am MySQL-Server ist fehlgeschlagen.

Der Erzeugte SQL-Code bei phpmyadmin darüber ist folgend:

CREATE USER 'Melanie'@'%' IDENTIFIED BY  '***';

GRANT USAGE ON * . * TO  'Melanie'@'%' IDENTIFIED BY  '***' WITH    
        MAX_QUERIES_PER_HOUR 0  MAX_CONNECTIONS_PER_HOUR 0      
        MAX_UPDATES_PER_HOUR 0  MAX_USER_CONNECTIONS 0 ;

CREATE DATABASE IF NOT EXISTS  `Melanie` ;

GRANT ALL PRIVILEGES ON  `Melanie` . * TO  'Melanie'@'%';

Kann mir vielleicht jemand helfen und sagen woran es liegt und was ich ändern muss?

Ich hatte es davor bereits versucht in dem ich alle globalen Rechte übergebe, aber dies würde ja bedeuten, dass er auch alle anderen Datenbanken sieht und bearbeiten könnte. Was nicht nötig ist. Daran dürfte es also eigentlich liegen - glaube ich -. Aber irgendwo steckt da der Fehler drin.

...zur Frage

Subst, Xsubst, wozu gut?

Hallo Leute,

habe von subst, xsubst gelesen und wollte wissen was es auf sich hat. Also xsubst runter geladen.

Meinen Hauptordner mit Unterordnern und Daten in ein Volum abgelegt. Den Hauptordner gelöscht. Zur Probe Volum geöffnet. Nada!

Löschen rückgängig gemacht. Daten in Hauptordner und Substvolum wieder da.

Habe mich natürlich gefragt wozu man das braucht und dementsprechend ausführlich recherchiert.

Der Sinn zweifachen Speicherns ein und derselben Datei will mir nicht einleuchten. Wozu Substvolum, wenn ich die Ordner und Dateien ebenso gut in einem übergeordneten Ordner ablegen kann. Schließlich ist ja quasi das ganze Windows auch nur auf einem einzigen Superordner mit Überordnern, Unterordnern und Dateien abgelegt, bzw. gespeichert.

Kann mir das jemand verständlich machen? Danke

...zur Frage

TrustedInstaller - Passwort

Guten Tag,

Ich bin gerade dabei, etwas mehr über Computer zu erfahren. Dabei bin ich nun gegen ein kleines Problem gestoßen. Um viele Fragen/Vorwürfe vorzubeugen: Es geht hier um meinen Rechner, und nur meinen. Ich möchte etwas mehr über Windows erfahren, und spiele nun mit meinem Rechner. Dies dient lediglich zur auffüllung meines Wissens, nicht für unsoziale, kommerzielle oder gar illegale Dienste. So nun aber zu meinem Problem:

Über die Eingabeaufforderung könnte ich CMD.exe mittels runas als 'TrustedInstaller' ausführen, und so hätte ich über CMD.exe Zugriff auf alle Dateien die von 'TrustedInstaller' geschützt/erstellt/bearbeitet wurden. Dies würde mir ermöglichen, Programme oder Dateien die von 'TrustedInstaller' geschützt sind, und so vom benutzer unmöglich zum löschen sind (nahezu jeder kennt das Problem), ohne zusätzliche Software zu löschen. Nun benötigt die Eingabeaufforderung allerdings das Passwort für TrustedInstaller.

Kommen wir nun zu meiner Frage:

Wie lautet das Passwort für 'TrustedInstaller'?

gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?