Wie stelle ich den MBR wieder her?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe früher immer den Bootloader von Linux (Lilo oder Grub) auf eine Diskette gespeichert. Wollte ich Windows booten, normal ohne Diskette. Wenn Linux, dann von Diskette booten, da wird nur der Loader geladen, der Rest von Festplatte.

Ansonsten guckst Du mal hier:

http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB?highlight=grub

@fasty2003

Oder schon mal Super grub probiert?

Hier ist der enthalten oder mal nach super grub deutsch bootcd googeln. Eventuell wenn nötig nach anleitung super grub deutsch suchen. Dann findest Du auch, was dieses Tool alles kann. Z.B. ein installiertes Linux wieder zu starten oder den Grub zu reparieren. Oder für Windows XP, weil man einen neuen MBR schreiben kann (entspricht dem Befehl „fixmbr“).

http://download.freenet.de/system/cd-und-dvd-tools/download-Ultimate-Boot-CD-4.1.1-englisch--6180.xhtml

Heutige Rechner haben ja kein Diskettenlaufwerk mehr (könnte man nachkaufen). Daher auch mal nach nach ubuntu grub über usb stick starten oder ubuntu grub über cd starten. Also den Grub Loader von einem externen Laufwerk starten der dann Linux von der Festplatte bootet. Das dürfte dann weniger Probleme geben, besonders, wenn man Windows mal neu installieren will. Auf der eigentlichen Festplatte ist dann nur noch der MBR von Windows.

Eine weitere Lösung wäre, VMWare unter Linux einzusetzen. Also Linux zu installieren, dort VMWare und in einem virtuellen Rechner Windows XP zu installieren. Anleitungen gibt es im Netz genug. Ein Bekannter von mir nutzt das so, klappt hervorragend. Muss man allerdings noch einiges lernen / lesen.

0

Ich kenne noch die Super-Grub-Disk (SGD) (http://www.supergrubdisk.org/). Da brauchst Du nicht lange herumfrikkeln, sondern die SGD versucht, alles automatisch wiederherzustellen. Klappt aber nicht immer. Aber mehr kaputt kannste Du damit auch nicht machen.

LiveCD reinschieben -> ab auf die Shell -> grub-install /dev/hda oder grub-install /dev/sda

Windows 7 lässt sich nicht mehr starten, Systemreperatur meldet angeschlossenes Gerät.

Hy, ich habe gestern Abend Bilder von meiner Sony A350 auf meinen Rechner gezogen. Nachdem ich festgestellt hatte, das auf der Kamera statt der üblichen RAR Datein nun das ARW Format vorhanden war, lud ich mir von der Sony Support Seite das Softwarepaket herunter, welches diese Datein lesen kann. Die Installation lief Reibungslos.

Am Ende sollte ich das System neu starten, also Kamera aus & System neu gestartet, dann bin ich ins Bett, dank Autostart macht den Rest mein Rechner und ich kann heute morgen wieder loslegen, so war zumindest der Plan.

Heute Morgen jedoch zeigte der Rechner die Fehlgeschlagene Systemreperatur und seitdem scheitert jeder Versuch das Windows zu starten. Ich gelange jedesmal nur bis zu diesem Systemreparaturfenster dass entweder einen Bericht an Microsoft senden will (Hilft mir so ziemlich überhaupt nix!) und der Meldung:

Entfernen sie momentan mit diesem Computer verbundene Geräte, z.B. eine Kamera oder ein tragbares Musikabspielgerät und starten sie den Computer neu.

Habe diesbezüglich mal gegoogelt und irgendwas mit Bootmanager zurücksetzen gefunden, hat aber leider auch nichts gebracht. Weis irgendjemand wie ich das ohne Neuinstallation des Systems wieder hinbekomme?

...zur Frage

Ubuntu in einer Partition auf einer externen Festplatte installieren

Hallo, liebe computerfrage.net-Community

BITTE LEST EUCH ALLES DURCH!

Ich habe da ein Problem mit der Installation von Ubuntu 12.04 Precise Pangolin. Hier erst einmal die "inneren Werte" meines Computers: Ich habe einen AMD Athlon II X4 640 Quadcore-Prozessor, 4GB RAM und eine Sapphire Radeon HD 6850. Nun zu den Festplatten: Ich habe eine interne, recht alte IDE-Festplatte (80 GB), auf der ich Windows 7 installiert habe. Dann habe ich noch eine externe 1 TB Festplatte, die ich für Backups sowie für Musik, Bilder etc. nutze, also quasi als Datenspeicher. Nun möchte ich von dieser externen Festplatte ca. 100-200 GB abzwacken und Ubuntu darauf installieren. (Die Menge kann man sich ja aussuchen, wie man will) Ich habe es schon einmal probiert, aber es hat leider nicht geklappt. Der PC hat ganz normal Windows 7 gebootet und nicht Ubuntu, wie gewünscht. Ich vermute, es liegt daran, dass der Bootmanager GRUB entweder falsch, auf der externen Festplatte (Habe ich leider nicht ausprobiert) oder garnicht installiert wurde. Daraufhin habe ich im Internet herumgesucht und den Bootmanager GRUB auf meiner internen Festplatte über ein Live-Linux manuell installiert, was dann dazu geführt hat, dass nur eine GRUB-Eingabeaufforderung erschienen ist und ich natürlich keine Ahnung habe, wie man diese bedient. Also habe ich schnellstens nachgeschaut, wie man den normalen Bootmanager wieder installiert und habe es schlussendlich mit dem Kommandopromt der Windows 7-Recovery-CD wieder hinbekommen. Das Ergebnis war ein halber verschwendeter Tag und ein (zum Glück) wieder funktionierenden Windows 7.

Nun möchte ich, am besten mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wissen, wie ich Ubuntu 12.04 von einer CD auf eine während der Installation erstellte Partition auf meiner externen Festplatte installiere und den Bootmanager GRUB so konfiguriere, dass, wenn ich von der internen Festplatte boote, ein Auswahlmenü erscheint, bei dem ich auswählen kann, ob ich Ubuntu von der externen oder Windows 7 von der internen Festplatte booten will. Vielen Dank im Voraus für jede hilfreiche Antwort, und danke, wenn ihr euch das alles durchgelesen habt xD

mfg, vadsvads(15)

...zur Frage

Linux Mint im Bootmanager von Windows 7 Starten

Hallo, ich habe mir neben meinem Windows 7 Professional x64, Linux Mint 17 Cinnamon installiert. Aus dem Grund das wenn ich im Bootmanager von Linux mint, Windows 7 starte, Windows nichtmehr als Orginalversion erkannt wird (weil es warscheinlich aus einem anderen Bootmanager gestartet wird), mit der Orginal windows DvD den Windows 7 Bootmanager wiederhergestellt. Jezt möchte ich Linux Mint trotzdem neben windows 7 nutzen (im Bootmanager von Windows 7), ich habe das auf dieser webseite ausprobiert: "http://www.linux-community.de/Archiv/Tipp-der-Woche/Linux-im-Bootmanager-von-Win..." aber wenn ich dann Linux im bootmanager von Windows 7 starten möchte wird angezeigt das "Linux.bin" nicht gefunden wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?