Wie schnell ist mobiles Internet, UMTS, im Vergleich zu DSL zuhause?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nutze UMTS oft als DSL Ersatz wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch sind. Die wichtigste Feststellung bei dieser Frage ist sicher der Anbieter. Ich nutze Vodafone und komme tagsüber auf ca. 1Mbit (Hamburg) und in den Nachtstunden auf locker 3Mbit, also ein echter DSL Ersatz ist es nicht, da ich vorzugweise am Tag hohe Geschwindigkeiten begrüsse. Nicht desto Trotz ist es eine günstige und auch flotte Surfalternative. Mit Eplus is hier nicht soviel los, gerade mal ca. 200kbit bekomme ich hier in Spitzenzeiten. Ich denke die Schwankungen treten überall auf, da UMTS sehr Nutzerabhängig ist. Aber wenn man nicht grad Powerdownloader ist, denke ich dass es in grossen Teilen Deutschlands eine schöne Ergänzung zu DSL ist.

Hey,

ich bin gerade dabei, die Dinger auf Herz und Nieren zu testen. Naja jedenfalls wie schnell die zu verschiedenen Zeiten und z.B. in der Bahn sind. Habe gerade den Bild mobil Stick getestet und jetzt wollte bin ich dabei den Maxxim Stick zu testen. Ergebnisse mit Statistiken findest Du unter http://www.surfstick-erfahrungen.de/ Bisher muss ich sagen, dass es kein vollwertiger ersatz für DSL ist. Die Verbindung ist einfach nicht konstant genug. Gerade unterwegs und zu einigen Tageszeiten hat man auch in den Guten T und Vodafone Netzen oft eine langsame geschwindigkeit. Wobei man sagen muss, dass die meist noch schneller ist als mit einer normalen ISDN Leitung. Zum surfen reicht es also allemal

Ich habe Internet von T-Mobile, davon bin ich nicht so begeistert. Meistens ist es vergleichbar mit DSL 1000. Vodafone dagegen hat je nach Region manchmal sogar 6000er DSL Speed.

Gruß Andreas

Was möchtest Du wissen?