Wie kann man gefährliche Webseiten rechtzeitig erkennen, um sie dann nicht zu besuchen?

3 Antworten

Wie die anderen schon geschrieben haben:

benutze Firefox. Und zusätzlich geht das bei mir automatisch mit Avira Antivir, hier ist ein Echtzeitschutz gegeben, der ausdrücklich warnt (in dem Browserfenster) bevor man auf die Seite kommt. Dort kannst du dann z.B. "sagen", dass du das Risiko kennst und die Seite betreten möchtest, oder, du gehst erst garnicht diesen Schritt. Bei mir wurde eine Seite fälschlicherweise als Gefahr markiert, obwohl es sich um eine offizielle Vodafone Unterseite gehandelt hat.

Gut dafür ist das WOT Addon für Firefox.

WOT steht für Web Of Trust, und zeigt dir bei Links die Vertrauenswürdigkeit relativ gut an, wahrscheinlich die beste Möglichkeit derzeit.

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3456

Ansonsten haben Virenscanner oft auch Linkscanner mit dabei.

Html bzw. PHP Seitenübergänge - wer kennt sich aus?

Hallo Leute,

ich habe eine Website. Oben Menüleiste, links ein Div Container mit News, rechts ein Div Container mit dem Content. Der Content ist per "PHP Include Funktion" eingebunden. Es wird also jeder Menübutton mit einem PHP Include verbunden und so wechselt man innerhalb der Index Seite den Inhalt. Das ganze funktioniert und ist ganz schick.

Allerdings fehlt als Abrundung ein Effekt. Ich dachte daran, bei Klick auf einen Button den vorherigen Content per Opacity langsam schwächer werden zu lassen und den neuen stärker werden zu lassen. Geht das?

http://www.wix.com/html-templates/html/web/model-agency?originUrl=http%3A%2F%2Fwww.wix.com%2Fcreate%2Fwebsite%2Fhtml%2Fall%2Fweb%2F1&galleryDocIndex=1

Der Link zeigt eigentlich genau den Effekt, den ich will. Jedoch wahrscheinlich mit JavaScript geschrieben. Darauf will ich verzichten. Stattdessen will ich auf HTML5 und CSS3 zurückgreifen.

Weiß jemand ob das überhaupt geht und wenn ja wie?

Danke Leute

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?