Wie kann ich mit dem "Hardcopy"-Programm ganz schnell Bildschirmteile im JPG-Format abspeichern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mit strg+druck hast du einen ganzen bildschirm-foto.

mit altgr+druck hast du nur den aktiven fenster.

beide kanst du im irfan view oder word mit strg+v einlesen und abspeichern.

wozu dafür ein superkompliziertes programm?

im word kannst den rahmen auch hinfügen. danach nochmals mit strg+a nacher strg+c kopieren und im irfanview mit strg+v einfügen - dann hast du samt rahmen alles so wie du es brauchst.

Hallo und danke für die Hinweise! Ich habe mich heute mal damit versucht, aber das hat mich nicht weitergebracht.

Dein Vorschlag ist die ganz normale (herkömmliche) Methode, den Bildschirm abzulichten (Druck-Taste drücken - Paint öffnen - Bearbeiten/Einfügen - Ausschnittrahmen ziehen - kopieren und Inhalt abspeichern oder irgendwo einfügen).

So hatte ich es bisher immer gemacht, bin aber mit der Bildschärfe und dem hohen Speicherplatzverbrauch (pro Ablichtung/Bild nicht zufrieden.

Naja, ich suche mal weiter...!

0

Für den Fall, dass du mal weniger genervert/gestresst bist (oder dich vielleicht doch noch für andere gute Empfehlungen öffnen kannst, welche dir das Leben definitiv erleichtern): Mein Lieblingstool ist hier das gadwin printscreen (http://www.gadwin.com). Freeware, in allen möglichen Sprachen (-> bei der Installation einfach Deutsch wählen) und absolut einfach und genial. Erfüllt exakt, was du brauchst, selbst in Situationen, in denen andere solche Programme versagen (z.B. wenn du Windows Start-Menüs ablichten willst, die sonst immer verschwinden, sobald du eine Taste auf der Tastatur berührst oder die Maus irgendwie betätigen musst).

Ja, natürlich nehme ich immer sehr gern Empfehlungen und Erfahrungen anderer PC-Freunde entgegen. Ich schaue mir das Problem mal übers Wochenende an.

Vielen Dank für den Tipp!

0

Ich verwende auch seit längerem Gadwin PrintScreen und bin sehr damit zufrieden:

Shift+Print drücken - Rahmen des gewünschten Ausschnittes ziehen - außerhalb des Rahmens rechtsklicken, evtl. Bild vorher mit dem Button verkleinern und Fortfahren. Die Datei wird dann in Eigene Dateien - PrintScreen Files gespeichert.

Allerdings sollte man vor erstmaligem Gebrauch von Shift+Print besser das Programm aufrufen und die gewünschten Einstellungen vornehmen. Vielleicht kann suessf mal die eigenen, zig-mal erprobten Einstellungen hierzu als Bilder bereitstellen?

0

Tja, Deine fehlende Zeit...mir fehlt sie leider auch. Wäre nämlich sehr lange Antwort auf Deine vielen Unterfrage. Aber hier findest Du alles genau erklärt. Wenn Du einmal Zeit hast...

http://lehrerfortbildung-bw.de/allgschulen/sonder/fb_sonder/anl_doku/hardcopy_anl/

DH! Die immer wieder erquickenden Links zu guten Anleitungen (wo bleibt der für "KWord" 2.2/2.3?) :-)

0

Vielen Dank!! Ist tatsächlich eine interessante Lernseite für viele Anwendungsfälle. Werde ich mir vormerken!

0

Was möchtest Du wissen?