Wie kann ich einen Mail-Server zuhause hosten?

1 Antwort

  • Du installierst ein Linux- oder FreeBSD-System mit einer entsprechenden Mailserver-Software (z.B. Dovecot).
  • Du konfigurierst in deinem Router eine Portweiterleitung für den Willkommens-Port des Mail-Protokolls (ist meist 143 für IMAP oder 993 für IMAPS), damit Rechner im Internet darauf zugreifen können
  • Du benötigst für die öffentliche IP deines Routers eine Domain ("Dynamic DNS"), da sich die IP ja ständig ändert. Bekommst du z.B. bei no-ip.com.
  • Und dann brauchst du noch deine eigentliche Domain. Bei der musst du den MX-Record so einstellen, dass er auf die Domain deines Routers zeigt. Nicht jeder Domainanbieter erlaubt dir die manuelle Änderung der Records (informiere dich vorher).

Will dir dann der Postausgangsserver eines Mailproviders eine Mail zustellen ruft er den MX-Record deiner Mailadresse ab, erhält die Domain deines Routers, löst sie auf um die gerade aktuelle IP zu erhalten, greift auf IMAP/S-Port zu und deine Mailserversoftware nimmt die Mail entgegen.

Allerdings gibts da einige Haken an der Sache:

  • Du bist dabei einen Server zu betreiben, der im Internet erreichbar ist. Du machst dich sozusagen selbstständig. Und wie jeder Unternehmer sich mit Steuern und den Spielregeln der freien Wirtschaft auskennen muss, musst du dein Server entsprechend kennen, absichern und pflegen. Mit Standardinstallation und dann nicht mehr dran denken ist es nicht getan.
  • Du solltest den Server unbedingt in einer DMZ betreiben und nicht direkt im LAN um dein privates Netzwerk zu schützen (das ist z.B. eines der Dinge die du zum absichern tun kannst/solltest).
  • Um Spamschutz, DoS-Schutz und Virenscans musst du dich ebenfalls komplett selbst kümmern. Die meisten Mailserver haben aber entsprechende Module. Wie gut die sind ist ne andere Frage, aber sicher nicht so gut wie die großen Anbieter. 
  • Das Betreiben eines Postausgangsserver zum Senden deiner Mails kannst du komplett vergessen. Da wirst du den SMTP-Server eines bereits etablierten Mailproviders (z.B. Googlemail) nutzen müssen. Der Grund dafür ist Spam: Die Posteingangsserver der großen Provider haben sehr strikte Richtlinien wer ihnen Mails zustellen kann, z.B. nur statische IPs aus IP-Bereichen, die nicht an Privatpersonen vergeben werden. 
  • Du wirst mit deinem Server die selben Schwierigkeiten haben wie die großen Provider. Erlaubst du das Empfangen von Mails von beliebigen Adressbereichen kanns schnell mal passieren dass du von Spambots zugebombt wird. Bist du zu strikt kommen Mails von manchen, seriösen Providern nicht an. Da brauchst du die richtige Balance. 

Vielleicht hilft dir auch das:

https://youtube.com/watch?v=FESyyWMFJvM

Dedicated Serven erstellen, Server antwortet nicht! Jedes Mal das gleiche!

Hallo! Es geht mir langsam wirklich auf den Senkel, dass bei mir kein Dedicated Server funzt. Das einzige ist ein Minecraft-Server. Wenn ich jedoch versuche Dedicated Serven von Spiele wie von Zombie Panic Source, oder Killing Floor machen, dann ist es jedesmal das gleiche - Server antwortet nicht. Ich verstehe es wirklich nicht. Damit mir jetzt keiner die freischaltung der jeweiligen Ports auf den Tisch klatscht, würd ich schonmal sagen, dass ich sie bereits frei habe. Ich habe sie im Firewall & im Router freigeschaltet. Dazu habe ich logischerweise auch meine Static-IP dazu ausgewaehlt. Trotzdem - Server antwortet nicht. Bei Killing Floor klappt es wunderbar, wenn ich ein Spiel HOSTE, also kein Dedicated Server im Hintergrund habe, sondern einfach hosten. Ich verstehe den Sinn wirklich nicht, wie bereits ein Post von mir auf'nem Forum:

Hi there. I wanted to play KF with some friends. That's why I decided to make a KF-Server. I opened EVERY PORT so dont tell me I need the ports to open! Whatever. My friends can join me if I host a game. But, if I make a dedicated Server, then they're getting the message: Server is not responding. I have this problem with Zombie Panic Source dedicated server too! I wrote in a forum but nobody replied. Please help me! I dont know why this wont work.. Maybe these additional informations help you: Opened every port, from UDP to TCP looks like: TCP: 28852,8075,20560 UDP: 7707,7708,7717,28852,20560 And I have chosen my static IP 192.168.2.xx Windows 8 64-bit Firewall Ports opened (UCC.exe) Public & Private. Playing on a notebook. ServerBehindNat=True AntiVirus isnt blocking the connection as well. Now, tell me goddamn, I'm sitting for some hours to solve this problem. Please help me!

Ich warte immernoch auf eine Antwort beim Tripwire Forum, antwortet trotzdem keiner. Weiss nun wirklich niemand, wie dieses Problem zu lösen ist?

...zur Frage

Datensicherung // Aufbewahrung im Tresor?

Hallo, wer über viele Jahre wichtige Daten angesammelt hat, wird sich früher oder später damit auseinandersetzen müssen, welche Daten wie gesichert und aufbewahrt werden sollen. Mein Weg ist momentan folgender: Alle DATEN liegen redundant auf einem Windows Home Server und ich mache regelmäßige (t/w/m) Backups auf eine externe Platte (die verschlüsselt ist). Schön und gut, aber wohin mit der Platte? Natürlich könnte man 2TB Daten auch auf einen externen Service wie Amazo S3 syncen, nur wird das sehr schnell teuer und meine Datenleitung mit einem Upload von 200kb/s gibt das nicht her. Auch eine Aufbewahrung in einem Bankschließfach kommt nicht in Frage; zu großer Aufwand und bei Direktbanken ohnehin nicht möglich. Lösungsansatz ist nun ein Safe/Tresor im Keller, der (ca. 60kg schwer) im Keller mit der Wand verschraubt wird und auch einen Worst-Case überleben sollte ;-) Ein Problem würde dennoch bleiben - die Datensicherung müsste idealerweise (per Funk oder LAN) täglich direkt auf die Platte im Tresor laufen und dafür müsste man die Außenhaut verletzen; natürlich nicht im Sinne des Erfinders. Also, meine Frage: Wie nehmt Ihr eine Sicherung vor, bei vergleichbaren Rahmenbedingungen? Beste Grüße

...zur Frage

YouTube Filme stoppen dauernd

You Tube Filme stoppen dauernd

ich habe sehr oft das Problem, dass ich auf YouTube Filme nur mit ständigen Pausen abspielen kann, da die Daten die gezogen werden nicht ausreichen für einen flüssigen Lauf. Bei HD-Videos passiert dies natürlich öfter als bei normalen. Aber auch bei normalen kommt es oft vor. Über meinen NetSpeedMonitor kann ich dann sehen dass z. B. nur 500 kbit's gezogen werden.

An meiner Bandbreite kann es eigentlich nicht liegen, da ich 50.000 habe. Außerdem funktionieren, wenn YT nicht funktioniert trotzdem andere Plattformen. Allerdings gibt es auch auf eigentlich jeder anderen Plattform (z. B. MyVideo) das Prolbem öfter.

Auch ist das Problem unabhängig davon ob ich vom PC oder der TV-App die YT Seite aufrufe - überall das gleich. Stundenlang geht es und dann stundenlang auch wieder nicht.

Eigentlich deutet somit alles darauf hin dass der Server von YT (oder einer anderen Plattform) eben zu viel zu tun hat und überlastet ist. Soweit so gut - jetzt frage ich mich aber, da das so oft vorkommt (ich würdem mal sagen die Chancen dass es funzt liegen bei nur 70 %): wenn YT wirklich solche massiven häufigen Überlastungen hat, müssten sie dann nicht ihrer Server mal erweitern?

Auch habe ich mich mti nem Freund unterhalten, der sagt, er hat das Problem noch nie gehabt - es läuft immer flüssig.

Daher meine Frage: ist das bei Euch auch so häufig dass die Videos nicht richtig funktionieren oder kann das noch an etwas anderem bei mir liegen? - wenn ja, an was? (wie gesagt die gemessene Bandbreite ist auf anderen Seiten auch dann ok wenn z. B. bei YT die Videos Probleme machen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?