Wie heiß darf eine Notebook-CPU werden?

3 Antworten

Ja, ich halte 60° für noch im normalen Rahmen. Mein Prozessor erreicht im Schnitt 70-80 Grad, das ist etwas zu viel. Bei 95 Grad hat sich mein Rechner bereits mehrmals abgeschaltet. Das ist ein Schutz des Computers, damit Hardware nicht kaputt geht.

Ja, 60 °C sollten noch im grünen Bereich sein. Eine CPU hält noch etwas mehr aus. Wenn es über 75°C werden kann man vielleicht anfangen sich Sorgen zu machen.

Hi!

...wenn du mal viel Zeit hast und es genau wissen willst kannst du hier mal nach bereits gestellten Temperatur-Fragen suchen und die vielen Antworten dazu durchlesen. Da gibts viel zu sagen, zum Beispiel dass die abgelesenen Temperaturen auch ganz falsch sein können.

Auf die schnelle ist meine Meinung dazu:

60°C ist sicher nicht wenig, aber bei Belastung der Hardware (...und beim Spielen wird nunmal auch die CPU belastet) noch völlig okay. Ich würd mir da jedenfalls keine Sorgen machen.


Möglich ist auch dass es garnicht alleine an der Beanspruchung der CPU liegt, dass diese warm wird - sind die Lüftungsschlitze des Geräts auch alle frei? oder sollte man da mal vorsichtig anfangen sie zu säubern?

Die meisten Leute die ich kenn, die ihr Notebook häufig strapazieren, haben sich ne kleine "Unterlage" mit zusätzlichen Lüftern gegönnt - so kann sowas z. B. aussehen:

http://www.amazon.de/Cooler-Master-Notepal-U2-R9-NBC-8PBK-GP/dp/B002NU5V4A/

(Hm - aber bei niemandem den ich kenn sieht diese Kühler-Unterlage so stylish aus wie diese da... :-)   )


Vielleicht noch zur Beruhigung:

Es ist Standard dass Dinge wie ne CPU über einen "Selbstschutz" verfügen. Bevor die Hardware ernsthaft durch Überhitzung beschädigt wird schaltet sie sich einfach ab. Also wenn du plötzlich vorm schwarzen Bildschirm sitzt - keine Panik. Dann ist das Notebook einfach zu heiß geworden und hat sich abgeschaltet, wenn man dann ein wenig Zeit zum Abkühlen verstreichen lässt sollte alles wieder ganz normal funktionieren.

Grüße!

Was möchtest Du wissen?