Wie erstelle ich eine Überblendung bei einem selbstgedrehten Film?

1 Antwort

Ich empfehle dafür Avidemux.

Aus der Beschreibung: "Im digitalen Video-Zeitalter ist das nachträgliche Schneiden, Zusammenfügen oder Umwandeln von Videos auch im Heimbereich an der Tagesordnung. Allerdings muss man für entsprechende Software oft recht tief in die Tasche greifen. Hier kommt „Avidemux“ ins Spiel. Die Software wird kostenlos angeboten und kann alle gängigen Videoformate wie AVI, DivX, XviD, MPEG 1/2, MPEG 4 oder OGM bearbeiten und in den wichtigsten Formaten wieder speichern.

Bemerkenswert sind neben der Vielzahl an unterstützten Formaten und Codecs vor allem die flexiblen Anpassungsmöglichkeiten der Video- und Audio-Parameter. Wenn Sie weniger geübt sind, bedienen Sie sich einfach der Voreinstellungen für Video-CD, Super Video-CD, iPod, PlayStation und DVD. Nicht minder praktisch ist das automatische Aufteilen von Videos in die gewünschte Größe. Mit Hilfe von zahlreichen Filtern ändern Sie gezielt Sättigung, Helligkeit oder Kontrast, drehen oder beschneiden die Videos oder fügen Effekte wie „Wirbel“ oder „Mosaik“ ein, verpassen dem Film Untertitel oder optimieren die Lautstärke der Tonspur." Du kannst damit auch Überblendungen machen. Mehr Infos, eine Anleitung und die Downloadmöglichkeit hier: http://www.computerbild.de/download/Avidemux-425729.html Sollte Dir das Programm nicht zusagen, dann geh auf der Seite etwas nach unten. Dort findest Du 3 weitere Programme aus dieser Kategorie genannt.

Was möchtest Du wissen?