Wer kann PC zusammenstellen für 400€?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gebraucht ist eine Wundertüte. Du kannst ein super Schnäppchen machen und bekommst was du willst in gutem Zustand oder die Mühle gibt kurze Zeit später schon den Geist auf, Garantie hast du nicht und die Hardware ist schon älter.

Ich persönlich kaufe nie gebrauchte Computer, dafür ist mir das ganze zu schnelllebig und zu windig. Ich spare lieber etwas länger, hol mir was neues + gutes, nutze es bis es nicht mehr meinen Anforderungen entspricht und verkaufe/verschenke es an diejenigen die jeden Cent dreimal umdrehen (müssen). Findet sich grad keiner der was braucht kommt es  in den Ersatzteilschrank. Ist immer gut ein Netzteil oder Grafikkarte in Reserve zu haben falls Komponenten im Hauptsystem streiken.

Extra einen Low-End Rechner zusammenschrauben den man evtl. irgendwann upgraden will würde ich persönlich nicht. 

Zum einen weil man den Upgrade-Pfad nicht planen kann. Sockel 1151 hat bereits 2 Generationen gesehen, Coffee Lake kommt wohl auch noch dafür, aber wird gerüchteweise wohl nur mit 300er Chipsatz funktionieren, was dein Board dann nicht hätte. AMD hat angekündigt AM4 bis wenigstens 2020 zu unterstützen, was hoffen lässt. Dafür sind Ryzen-basierte APUs noch nicht auf dem Markt und die Excavator-Dinger die es gibt sind völlig veraltete Chips auf neuem Sockel. Dafür wär mir das Geld zu schade. 

Zum anderen sind viele ältere Rechner für die Aufgabe sicher ausreichend. Und die bekommt man - insbesondere mit Verhandlungsgeschick - zu einem günstigen Preis.

Ich habe meinen PC (hier vor Ort) bei csl gekauft https://www.csl-computer.com/shop/

Die Firma kann ich empfehlen, weil sie seriös ist und einen guten Kundendienst hat. Für eine Beratung empfehle ich Dir, am Sonntag anzurufen (s. Kopfzeile). An diesem Tag ist ein Mitarbeiter dort, der Zeit für Beratung hat.

Was möchtest Du wissen?