Welche Schritte muss ich tun nachdem ich Hardware upgrade?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst mal solltest du dir auch neuen RAM kaufen, denn die AM3-Plattform die du bisher hattest nutzt DDR3-RAM und das neue Board bzw. Kaby Lake unterstützt nur DDR4-RAM, sonst wird das nichts mit dem Upgrade. DDR3 und DDR4 sind nämlich inkompatibel.

Was das Upgrade angeht:

  1. Rechner ausschalten, vom Stromnetz nehmen (Stromkabel entfernen), anschalten und ein paar Minuten warten (um sicher zu gehen dass die restliche Spannung der Kondensatoren weg ist)
  2. Monitorkabel vom PC abziehen und ggf. weitere Kabel die dich beim Arbeiten stören
  3. dich erden, indem du ein Metall-Objekt oder die Klammern in der Steckdose berührst um mögliche statische Aufladung abzubauen, die die Komponenten beschädigen könnten
  4. PC öffnen, die Stromkabel der Grafikkarte und des Mainboard entfernen
  5. Grafikkarte ausbauen, weitere Kabel die am Mainboard stecken abziehen (SATA-Kabel, USB-Header, Front-Panel-Konnektor Pins, Front-Panel-Audio etc). 
  6. Mainboard aus dem Gehäuse entfernen
  7. CPU in neues Mainboard einlegen, CPU-Kühler drauf. CPU-Lüfter-Stromkabel am entsprechenden 4-Pin des Mainboards anschließen. Ist meist mit CPU_FAN gekennzeichnet, das Handbuch des Mainboards hilft dir notfalls weiter
  8. Neuen RAM installieren. 
  9. Neues Mainboard im Gehäuse befestigen
  10. Abgezogene Kabel ans neue Mainboard anschließen. Notfalls das Handbuch des Boards konsultieren wo die Anschlüsse sind. Insbesondere die Font-Panel Pins könnten anders angeordnet sein.
  11. Neue Grafikkarte einbauen, Stromkabel dran. 
  12. Monitorkabel an die neue Grafikkarte anstecken (nicht ans Mainboard). Die anderen Kabel ebenfalls wieder anstöpseln falls du sie abgezogen hast
  13. Danach sollte alles was du abgezogen hast wieder angeschlossen sein. Die neue Grafikkarte verwendet einen 8-Pin-Stromanschluss anstelle eines 6-Pin, kann also sein dass du ein anderes Stromkabel des Netzteils benutzt, aber das macht nichts. 
  14. Wenn du den Rechner startest und du ein Bild bekommst ist i.d.R. alles glatt gegangen. Beim Starten Entf drücken um ins UEFI zu gelangen. Der CPU und RAM sollte hier korrekt erkannt werden. Überprüfe auch ob die Festplatte erkannt wurde. Falls du mehrere hast ändere die primäre Festplatte (bei der Bootreihenfolge) auf die wo Windows installiert ist. Wenn du nur eine hast, musst du nichts ändern
  15. Aus dem UEFI rausgehen und Windows starten lassen. Windows wird wahrscheinlich neu aktiviert werden müssen, da sich das Mainboard geändert hat. 
  16. AMD-Treiber/-Software (Catalyst oder Crimson) der alten Grafikkarte entfernen. Das geht in der Systemsteuerung unter Programme und Funktionen. 
  17. Aktuellen NVIDIA-Treiber herunterladen und installieren

Das sollte es gewesen sein. Wenn du mit irgendwas Probleme hast zögere nicht zu fragen

ShoyoTobio 16.09.2017, 16:13

Ok danke schon mal für die ausführliche Herangehensweise!

Zum Thema DDR 4, würde ein 8GB Modul reichen oder wären 2 8GB Module angebrachter. Mit einem 8GB Modul wäre mein Budget noch im Rahmen, wenn der Unterschied aber groß ist wäre ich vielleicht bereit noch etwas in die 2 Module zu investieren.

0
FaronWeissAlles 16.09.2017, 16:37
@ShoyoTobio

Ich würde zu 2x8 raten. Zum einen weil man mit 2 Modulen den Dual-Channel nutzen kann, was bessere Performance bringt und zum anderen da 8GB für viele Spiele extrem knapp wird. GTA V und No Mans Sky z.B. bekommt man mit 8GB zwar zum laufen aber nur grade so mit Tweaks und deaktivierten Hintergrundprozessen. 

Wenn du trotzdem bei 8GB bleiben willst um dein Budget nicht zu sprengen könnte 2x4GB sinnvoller sein, um den Dual Channel auszunutzen. Hast dann ja immer noch 2 Slots frei für zukünftige Upgrades (nochmal 2x4 oder 2x8 wenn du mehr brauchst)

1

Was möchtest Du wissen?